Anzeige(1)

Mit 21 bereits hoch verschuldet - was tun (Außerdem Frage zu Steuererklärung)

Revil_3347

Mitglied
N´abend allerseits,

wie im Titel steht bin ich 21 und habe leider aufgrund vieler privater Fehlschläge Schulden in Höhe von 3000 € angehäuft :/ Leider habe ich momentan auch keinen Ausweg, ich arbeite zwar auf Teilzeit, jedoch nur noch bis Ende November, erst im nächsten Jahr (Februar, März) werde ich voraussichtlich wieder einen Teilzeitjob beginnen und habe Angst bis dahin mit Zinsen etc. noch tiefer zu rutschen. Grund wieso ich nur Teilzeit arbeite, ich werde ab Sept. nächsten Jahres studieren und leider findet sich für diesen kurzen Zeitraum nichts auf Vollzeit.

Ich bekomme zwar Ende des Monats noch meinen Halbmonatslohn i.H. von 420, jedoch hilft mir dieser auch nicht viel weiter. Ein Kollege schuldet mir auch noch 300 €, welche er mir demnächst bezahlen will, wären 720 € - 50 € würde ich privat davon abzwacken, dann könnte ich 670 noch abzahlen. Blieben dann quasi knappe 2.400.

Was gibt es da für Möglichkeiten? Ich habe bereits überlegt einen Kredit zu beantragen, welcher auch Erwerbslosen ausbezahlt wird da ich die monatl. Raten locker abzahlen könnte sobald ich wieder ein Einkommen habe, aber ob das solch eine gute Idee ist?

Außerdem sagte mir mein Chef, man könne am Ende des Jahres eine Steuererklärung abgeben und würde, sofern man unter einen bestimmten Freibetrag fällt, einen Teil der bezahlten Steuern zurückbekommen, ist das richtig so?

Ich habe dieses Jahr noch von Jan. - Mai Bafög i.H. von knapp 400 € bezogen, ab August bis November durch den Teilzeitjob 840 monatl. + Überstundenzuschlag. Wäre insgesamt abzüglich Steuern ein Jahresverdienst von ~ 5.500 €, sofern Bafög in diesen Betrag miteinbezogen wird. Für Lohnsteuer wurden mir monatl. c.a 225 € für einen Zeitraum von 4 Monaten abgezwackt, würde ich da noch etwas rausbekommen und wie lange dauert sowas?

vielen vielen Dank im Vorraus.
 

Anzeige(7)

marota

Aktives Mitglied
Hallo Michael,

kurz zu deinem Steuerproblem. Jeder Alleinstehende hat einen Freibetrag von knapp 9.000 € zu versteuerten Einkommen (also z.B. abzüglich der Fahrtkosten zum Arbeitgeber etc.) pro Jahr. Hier ist aber jegliches steuerrelevantes Einkommen gemeint. Das heißt, du kommst nicht über den Freibetrag. Die Steuererklärung von 2015 kannst du aber erst 2016 machen. Dann kannst du noch mehrere Wochen Bearbeitungszeit beim Finanzamt mit einrechnen, so dass du da nicht schnell eine Steuererstattung (falls überhaupt) bekommen wirst.

BAföG sind Schulden und haben nichts mit dem Einkommen zu tun.

Ich kann aber nicht nachvollziehen, warum dir so viel Lohnsteuer abgezogen wird :confused: Dazu müsstest du aber dann einen Steuerberater aufsuchen. Der kann dir da dann weiter helfen.

Ich hoffe, ich konnte dir schon einmal ein wenig helfen.

Viele Grüße
marota
 

Revil_3347

Mitglied
3000€ ist ja nun wirklich nicht soviel Geld kann dir das niemand aus der Familie leihen :confused:
Meine Familie hat leider selbst nicht so viel Geld, von daher möchte ich da auch nicht antanzen :/ Ich weiß es ist nicht die Welt aber ich bin eher ein sparsamer Kerl, und würde gerne wieder Geld mit dem ruhigen Gewissen ausgeben, dass es auch mein Geld ist das nicht von einer Bank oder sonstigem stammt. Hab früher wenn ich meinen Dispo auch nur um 20 € in´s Minus gebracht hab alles in die Wege geleitet um ihn wieder auszugleichen. Nur ist das mit 3.000 leider nicht so einfach.


Danke @marota

Ach, das ist ja blöd :/ Na dann muss ich das wohl auch streichen. Das Bafög war Schülerbafög, sprich musste nicht zurückerstattet werden, von daher war ich mir da unsicher. Wie die Lohnsteuer zustande kommt, kenne ich mich leider überhaupt nicht aus. Der Job war halt wirklich sehr gut bezahlt (13 € die Std.) und sollte eigentlich viel länger gehen. Leider will mein Chef nun seine Firma dicht machen und kann mich daher nicht mehr weiter einstellen.
 

marota

Aktives Mitglied
Meine Familie hat leider selbst nicht so viel Geld, von daher möchte ich da auch nicht antanzen :/ Ich weiß es ist nicht die Welt aber ich bin eher ein sparsamer Kerl, und würde gerne wieder Geld mit dem ruhigen Gewissen ausgeben, dass es auch mein Geld ist das nicht von einer Bank oder sonstigem stammt. Hab früher wenn ich meinen Dispo auch nur um 20 € in´s Minus gebracht hab alles in die Wege geleitet um ihn wieder auszugleichen. Nur ist das mit 3.000 leider nicht so einfach.


Danke @marota

Ach, das ist ja blöd :/ Na dann muss ich das wohl auch streichen. Das Bafög war Schülerbafög, sprich musste nicht zurückerstattet werden, von daher war ich mir da unsicher. Wie die Lohnsteuer zustande kommt, kenne ich mich leider überhaupt nicht aus. Der Job war halt wirklich sehr gut bezahlt (13 € die Std.) und sollte eigentlich viel länger gehen. Leider will mein Chef nun seine Firma dicht machen und kann mich daher nicht mehr weiter einstellen.
Bei Schülerbafög bin ich mir da leider nicht ganz sicher. Aber eigentlich dürfte das trotzdem kein Einkommen sein, welches du versteuern musst. Hier aber sicherheitshalber auch noch einmal nachfragen. Vielleicht auch beim Finanzamt. Trotzdem solltest du aber nicht über den Steuerfreibetrag kommen.

Das die Beschäftigung anders geplant war, kann natürlich dazu führen, dass du so viel Lohnsteuer zahlen musstest.
 
C

chrismas

Gast
Gläubiger anrufen und mit denen eine Ratenzahlungsvereinbarung machen in Höhe von Mindestens Betrag X, zzgl. einer Stundung der Zinsen (Festbetrag ausmachen). Der Betrag X sollte natürlich so gewählt sein, dass du das auch wirklich zahlen kannst.
 

Bierdeckel111

Aktives Mitglied
Gibt es überhaupt keinen in deinem Familen oder Freundeskreis der die 3k hat? Das kann doch nicht sein. Frag beispielsweise 6 Leute um 500 Euro und schon bist du deine Schulden zumindest von fremden Gläubigern los.
 

theN

Mitglied
Hey,

ich kann dich sehr gut verstehen, dass du dir das Geld nicht bei deinen Eltern leihen möchtest, vor allem wenn sie selbst nicht sooo viel haben!
Deshalb würde ich deine Schulden in einen Kredit umwandeln und diesen monatlich abbezahlen, bzw. ich würde mich zumindest diesbezüglich von deiner Bank beraten lassen und dann dieses Angebot unbedingt prüfen, denn Banken wollen leider nicht immer nur dein Bestes ;).
Außerdem würde mir noch einfallen, dass du dir jetzt schon einen Minijob suchst, das wären ab sofort 450 € mehr im Monat, und du könntest ihn auch während deiner Teilzeitstelle, die ja dann nächstes Jahr beginnt, weitermachen.
Oder spricht da was dagegen?
Und noch zur Steuer: ich bin kein Experte, aber ich denke du bekommst die gezahlte Lohnsteuer voll zurück, da du nicht über den Freibetrag kommst. Schau das aber nochmal im Internet nach, da gibts viele Infos dazu!

Hoffe ich konnte dir helfen, gutes Gelingen :)
 

Anuga

Aktives Mitglied
Und noch zur Steuer: ich bin kein Experte, aber ich denke du bekommst die gezahlte Lohnsteuer voll zurück, da du nicht über den Freibetrag kommst.
Ja, das ist so. War zumindest bei einem sehr guten Freund so. Also gleich Anfang 2016 die Steuererklärung machen, dann geht die Bearbeitung noch ziemlich schnell. Mitte des Jahres dauert das wesentlich länger.
Was nun deine Schulden betrifft: Da würde ich einen Kleinkredit aufnehmen, weil da die Zinsen niedriger sind und monatlich abzahlen. Die Raten müssen aber so sein, dass du das auch bedienen kannst. Ein Dispo erhöht sich laufend, weil die Zinsen so hoch sind. Da zahlst du ab, aber eben nur die Zinsen, und die Schuldsumme will einfach nicht kleiner werden.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
O Bezug mit Geld lernen? Finanzen 13
N Bin ich zu verschwenderisch mit Geld? Finanzen 22
D Umgang mit Neid Finanzen 40

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben