Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Missbraucht, Manipuliert und Unterdrückt

B

BerndGroller

Gast
Hallo zusammen,

ich melde mich bei euch, wegen meiner Schwester. Sie ist Anfang 30 und seit 5 Jahren mit ihrem Freund zusammen. Sie wohnt bei meinen Eltern in einer 4-Zimmer-Wohnung und hat3 Kinder mit ihm.

Bereits relativ zu Beginn bei deren Einzug hatte unter Alkoholkonsum einen Ausraster meiner Schwester gegenüber. Damals waren meine Mutter und ich im Garten und sind damals dazwischen gegangen, als wir das gehört hatten.
Wir dachten, dass es sich hier um eine Ausnahme gehandelt hat. Pustekuchen…

Er hatte immer wieder mal kleinere Ausraster ihr gegenüber bis auf letzte Woche Sonntag. An diesem Tag war ich bei meinen Eltern zu Besuch und er kam betrunken um 4 Nachts heim. Meine Schwester fragte ihn, wo er war und er rastete komplett aus. Meine Mutter und ich nach oben gerannt, sie zu den Kindern und sagte beiden sie sollen ruhig sein, weil die Kinder schlafen. Als ich den Raum verlassen wollte, fing er wieder an schreien und sagte zu meiner Schwester, wenn sie nicht ihr Mund hält, vergisst sich. Ich habe ihn zur Seite gepackt und daraufhin haben wir uns kurz geprügelt.Bevor es richtig eskalierte, habe ich die Polizei gerufen und mich „versteckt“. Er rannte auf die Straße und hat ständig „Bernd, du H********, du Bastard“ gerufen und auf mein Auto eingeschlagen. Er wollte die Rauferei weiterführen. Zu meiner Mutter sagte er noch, sie könne froh sein, dass sie so gut zu seinen Kindern gewesen wäre, ansonsten hätte er ganz anders mit ihr gesprochen. Ende vom Lied, Polzei kam, er war ruhig und seine Mutter hat ihn abgeholt.

Am nächsten Tag lies sie ihn wieder rein und er hatte sich nichtmal bei ihr entschuldigt weil sie daran schuld gewesen sei. Er hätte sie ja nicht fragen müssen. Die Mutter von ihm sagte noch am in der Nacht, du kennst ihn, du hast ihn dir ausgesucht.

Meinen Eltern und ich sind verzweifelt. Mein Vater hat meiner Schwester gesagt, dass er heute ausziehen muss und Hausverbot kriegt. Er will diesen Kerl nicht mehr sehen.

Gleichzeitig weiß er aber nicht, dass…
… er ihre Unterschriften fälscht und auf ihrem Namen bestellt
… vor seinen Kumpels respektlos über sie spricht
… und sie in der Silvesternacht vergewaltigt hat. Sie hatte soviel Alkohol getrunken, dass sie nicht bei Bewusstsein war und dieses A******* hat sich an ihr einfach vergnügt. Meine Mutter durfte es mit ansehen.

Mittlerweile könnte ich diesen Typen an den Beinen aufhängen, ihm die Kehle durchschneiden und wie ein Schwein ausbluten lassen. Würde ich dafür nicht ins Gefängnis kommen, hätte ich das schon längst getan.

Und was macht meine Schwester? Sie liebt ihn trotzdem und will (das vermuten meine Eltern und ich) ihm folgen, sobald er eine Wohnung hat. Sie will ihre Kinder nicht von ihrem Vater trennen.

Meine Schwester ist bereits in psychologischer Behandlung und hat (durch mich) nächste Woche einen Termin beim Frauenhaus.

Ich weiß nicht was ich bzw. meine Eltern tun können. Meine Eltern gehen mittlerweile auch daran kaputt. Sie sind auch nicht mehr die Jüngsten…
 

Anzeige(7)

M

MichaeL 80

Gast
Leider könnt ihr nichts machen.
Handeln muss deine Schwester.
Aber sie lässt ja zu dass er so mit ihr umgeht.
Frauenhaus ist eine gute Idee.
Geht sie da auch wirklich hin?
 

tonytomate

Aktives Mitglied
Wenn ich Eltern wäre, würde ich die Dame ebenfalls vor die Türe setzen, sonst bekommen die irgendwann einen Herzinfarkt.

Was bringt das überhaupt alles helfen zu wollen, wenn sie sich nicht helfen lassen will? Überhaupt gar nichts.

Die Kinder tun mir total leid, die wachsen in einer Atmosphäre der Angst auf und könnten später davon eine Störung, Lernschwäche, was auch immer, davontragen.
 

Yado_cat

Aktives Mitglied
Das sind ja schlimme Zustände 😱 , da ist ja schon vorprogrammiert das die Kinder einen Knacks kriegen und später selbst verkorkste Beziehungen führen.
Nicht mal seine Mutter will ihn und die hat das aus ihm gemacht, was er heute ist.

Deine Schwester muss selbst handeln, aber offenbar hat sie furchtbare Angst ohne Partner zu sein und gleichzeitig Null Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl.

Deine Eltern tun mir leid, aber ruhiger wird es für sie sicher nicht, selbst wenn deine Schwester ausgezogen ist. Vermutlich haben sie dann ständig um die Enkel Angst.
 

unschubladisierbar

Aktives Mitglied
Gleichzeitig weiß er aber nicht, dass…
… er ihre Unterschriften fälscht und auf ihrem Namen bestellt
??? Er weiß nicht das er ihre Unterschrift fälscht???

und sie in der Silvesternacht vergewaltigt hat. Sie hatte soviel Alkohol getrunken, dass sie nicht bei Bewusstsein war und dieses A******* hat sich an ihr einfach vergnügt. Meine Mutter durfte es mit ansehen.
???Deine Mutter hat aufgepasst wie ihre Tochter missbraucht wird????

Meine Schwester ist bereits in psychologischer Behandlung und hat (durch mich) nächste Woche einen Termin beim Frauenhaus.
Man macht keine Termine im Frauenhaus aus.
Vor allem nicht wenn sie ihn eh nicht verlassen wird.
 

unschubladisierbar

Aktives Mitglied
Lass dich am besten von Vereinen wie profamilia oder Weisser Ring beraten.

Habe ich damals auch gemacht als meine beste Freundin der Gewalt ihres Mannes ausgesetzt war. Ich habe mich über 2 Stunden beraten lassen über Themen wie: was ist wenn man schulpflichtige Kinder hat oder was ist wenn man ein Kleinkind hat aber keine Möglichkeit Sachen zusammenzupacken etc... War zwar ein anderer Verein, aber als Mann da anzurufen kommt, glaub ich, nicht so gut.

Deswegen würde ich es da versuchen:

 
B

BerndGroller

Gast
??? Er weiß nicht das er ihre Unterschrift fälscht???


???Deine Mutter hat aufgepasst wie ihre Tochter missbraucht wird????


Man macht keine Termine im Frauenhaus aus.
Vor allem nicht wenn sie ihn eh nicht verlassen wird.
Pardon, da habe ich mich ungünstig ausgedrückt.

1. Mein Vater weiß die Dinge nicht, die der Freund meiner Schwester noch zusätzlich getan hat. Er ist krank und meine Mutter und ich wollen ihm die Aufregung ersparen.

2. Selbstverständlich nicht. Was ist das für eine taktlose Frage? Meine Mutter hat ihm gesagt, dass er sofort von seiner Tochter runter soll. Und dann fing schon ein Kind zu schreien. Sie war geschockt. Was soll sie tun?

3. Warum macht man dort keine Termine, wenn sich diese darauf eingelassen haben? Die Damen vom Frauenhaus kennen die Praxis im Gegensatz irgendeiner Beratungsstelle.

Meine Schwester gebe ich auf, sollte sie wirklich mit ihm nochmal zusammenziehen. Klar, werde ich für sie da sein, aber es wird nicht mehr so wie früher sein. Ich kann und will aber nicht zusehen, wie die Kinder dort zu Grunde gehen.

Ich verstehe nicht, wie sie jemandem folgt, der sie vergewaltigt hat. Spätestens da muss doch ein Schalter im Kopf angehen.

Hier hatte sie meine Eltern und mich. Wenn sie auszieht ist sie auf sich allein gestellt.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Inzess~Vom eigenen Vater sexuell-Missbraucht. Gewalt 10

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • S (Gast) souli
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Walter1111 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Gast ssrt1 hat den Raum betreten.
  • (Gast) ssrt1:
    hey
    Zitat Link
  • (Gast) ssrt1:
    hey chantal bist du da
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • @ Rocco:
    Nein ist sie nicht ich warte auch
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Gast souli hat den Raum betreten.
  • (Gast) souli:
    :cool:
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben