Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Missbrauch!

Hexe-lulu

Mitglied
Kurz über mein Leben!

Ich war schon immer ein sehr liebebedürftiges Kind, die immer die Aufmerksamkeit gesucht hat, doch habe ich sie gefunden ? Lese es nach....

Ich wurde als kleines Mädchen überjahre von meinen Paten Onkel Missbraucht, immer wieder zwang er mich sachen zumachen die ich nicht wollte, er faste mich an wie es kein Paten Onkel jemals tun sollte.
Doch ich suchte schutz und liebe und er hat es aus genutzt mich benutzt, mein Vertrauen hat dieser Mann einfach scharmlos ausgenutzt.
Meine Eltern konnten nicht auf mich aufpassen, meine Mutter war Krank und musste täglich Arbeiten und mein Vater konnte es einfach nicht, ich mache meinen Eltern aber keine vorwürfe, wir sind alles Menschen und Menschen machen fehler.
Es sind nach dem ich endlich NEIN sagen konnte ca. 13 Jahre verlangen, doch auch noch heute läuft mir die sache hinter her, heute zwar nicht mehr so schlimm wie früher aber doch noch sehr schwer ich bemerke es grade bei schreiben.
Ich habe diesen Mann nie angzeigt, ich konnte es einfach nicht, weil ich habe diese sache überviele Jahre für mich behalten habe.
Manchmal frage ich mich echt warum habe ich nicht schon früher nein sagen können, klar war ich erst ca. 4 als es angefangen hat, aber ich wünschte es mir so sehr.
Und dann sage ich mir wieder ich war doch nur ein Kind, die auf der suche nach liebe war, ich wollte doch nur geliebt werden.
Diese sache hat mir vieles in meinen leben nicht grade erleichter.
Ich hatte schon sehr früh viele Freunde, habe jeden immer geküsst keiner war vor mir sicher, aber ich weiß das ich es eigendlich nie wirklich wollte weil ich mich danach immer schlecht gefühlt habe.
Meine ersten anfänge mit Sex waren nicht grade gut, ich lag immer wie ein Brett im Bett und habe alles mit mir machen lassen, meinst musste ich auch weinen oder einfach aufhören.
Ich konnte mir keine Nackten Männer angucken oder geschweige den anfassen, das war für mich die Hölle auf Erden.
Doch schon immer wusste ich das bin nicht ich , ich möchte mehr doch ich konnte es einfach nicht.
Ich fühlte mich einfach immer wie eine Puppe die man nehmen und haben kann wann man(n) es gerne hätte...Ich konnte einfach nie das Wort NEIN sagen.
Selbst heute fehlt es mir schwer NEIN zusagen und Männer weg zustossen wenn sie mich anfassen, ich möchte es nicht kann aber nichts tun, weil ich mich einfach gefangen fühle, ich kann mich nicht bewegen oder etwas sagen.
Das gute was aber heute ist das ich besser mit meinen Sex leben um gehen kann, mir fehlt es nicht mehr schwer und es macht mir spass, ich mache das Licht nicht aus sondern gucke hin wär vormir ist, ich berühre den Mann.
Ich sage immer ich werde damit mein ganzes leben, leben müssen nur es kommt drauf an wie wir damit umgehen.

Nun hätte ich aber mal eine Frage und ich hoffe ich bekomme eine Antwort :)

Und zwar weiß ich nicht mehr so viele dinge von diesen Missbrauch, bin aber sicher da sind auch sachen passiert die mir mein Unterbewusstsein nicht preis geben möchte, ich war also mal anüberlegen eine Rückführung in die Vergangenheit zu machen und wollte mal wissen was ihr dazu sagt.
Ist es angebracht etwas zuerfahren was man als Kind unterdrückt hat ??
Könnte es nicht sein das ich damit dann abschliessen könnte ??

Ich würde mich über eure Antworten sehr freuen :eek:
Weil ich selber bin einfach hin und her gerissen.
 

Anzeige(7)

Tuesday

Aktives Mitglied
Hallo Hexe-lulu,

eine Rückführung hat sicherlich ihren Sinn, aber ob an dieser Stelle wage ich zu bezweifeln. Ich beschäftige mich seit Jahren mit Missbrauch und den Folgen und weiß, dass sehr viele Einzelheiten wenn nicht gar die ganze Tat verdrängen. Es ist ein Schutzmechanismus. Die Seele gibt immer nur so viel frei, wie du auch bearbeiten kannst.

Wenn du eine Rückführung machen möchtest, dann geh bitte zu einem sehr guten Therapeuten. Es gibt Ausbildungsinstitute und Zertifikate. Erkundige dich, wer da seriös ist. Hör dich um, rede mit den Therapeuten, stelle viele Fragen. Erzähle von deiner Unsicherheit. Ein guter Therapeut wird sowieso erst mit dir besprechen, ob eine Rückführung überhaupt angebracht ist und warum du sie machen willst.

Ich persönlich würde den Weg einer klassischen Traumatherapie gehen (www.traumatherapie.de: EMDR, Institut für Traumatherapie Oliver Schubbe). Dann dauert es halt zwei Jahre, aber man kann sicher sein, dass immer nur so viel Wissen abgegeben wird, wie man verkraften kann und man hat einen Therapeuten an seiner Seite, den man wöchentlich sieht und im Notfall jederzeit anrufen kann.


Ansonsten möchte ich dir mein Kompliment ausdrücken, wie toll du dich aus der ganzen Sache schon frei gestrampelt hast. Wow! Das hört man nur ganz selten. Ich wünsche dir weiterhin viel Kraft für deinen Weg.


Tuesday
 

Hexe-lulu

Mitglied
Huhu Tuesday!

Vielen lieben dank, für deine Antwort :)

Mit der Rückfürhrung bin ich ja wirklich noch am hagen, weil ich einfach auch Angst habe, das ich wieder total nach hintenfalle und alles was ich bis jetzt mir erarbeitet habe für die Katz war.
Nun ja ich werde mir mal deinen Link anschauen ;) und gucken ob es was für mich ist.

Liebe grüße Hexe
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben