Anzeige(1)

Minijob ohne Vertrag kündigen

G

Gast

Gast
Hallo ersma,

Also, ich bin seit dem 21.06.2015 (also seit ein bisschen mehr als zwei monaten) bei einem Pizzalieferdienst ohne schriftlichen Vetrag. Ich arbeite da wenns hinkommt vllt. 10 stunden in der woche (also 5 am freitag und nochmal 5 am sonntag). Möchte jetz kündigen, da ich erstens noch keinen Lohn bekommen habe und ich mich mit dem Chef/Schichtleiter nicht so gut verstehe, habe auch eigentlich keine Lust mehr darauf da noch 4 wochen zu Arbeiten (wegen der Kündigungsfrist). Meine Frage wäre:
Was passiert wenn ich einfach nicht mehr komme und sage das ich den Minijob kündigen möchte?

Danke schonmal :)
 

Anzeige(7)

Guppy

Aktives Mitglied
Willst du kein Geld für deine geleistete Stunden haben? Falls es der Fall
ist, so wird er dir sogar wahrscheinlich zum Abschied einen Kuss dafür
geben. Ich würde vor der Kündigung erst einmal die Stunden mir schriftlich
bestätigen lassen. Dem Chef klar machen, dass du deinen mündlichen
Vertrag kündigen willst und diesen fristlos einreichst.Minijob zu kündigen ist eigentlich unproblematisch.

Hat er nach einem Monat einen schriftlichen Nachweis bei dir gemacht? (§ 2 NachwG)

p.s. höre dir aber andere Meinung erst an und entscheide dann..

L.G.uppy
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
Hallo Guppy,

erstmal danke für die schnelle Antwort!^^
Also ich möchte auf jedenfall noch meinen Lohn haben weil ich das nich einseh deswegen meine Freizeit dafür draufgehen zu lassen...und ich meinte eig. damit, dass das eventuell ein Grund für eine fristlose Kündigung wäre, ergo spar ich mir die 4 Wochen Kündigungsfrist. ;)
Und er hat mir bisher noch keinen schriftlichen Nachweis gegeben.
Ich komm da immer öfters selber auf Sachen von denen ich nichts wusste, weil mir kein Schwein etwas gesagt hat und das is für mich auch noch ein weiterer Grund abzuhauen.^^

L.G.
 

Zebrafellchen

Aktives Mitglied
Hallo,
also bevor Du die Kündigung einreichst oder aussprichst, solltest Du unbedingt Deinen Lohn einfordern. Sonst stehst Du ganz schön schlecht da. Wenn Du keinen Arbeitsvertrag oder auch sonst keine schriftliche Bestätigung für Deine Arbeitsstunden hast, wird es sehr schwer etwas nachzufordern. Da Du im Juni angefangen hast, sollten aber der Lohn für Juni und Juli schon mal bei Dir eingegangen sein.
Eigentlich muss Dein Arbeitgeber Dich für einen Minijob auch anmelden. Hast Du da mal was schriftliches bekommen? Du solltest nämlich auch versichert sein, falls Dir mal was passiert.
Das Ganze klingt für mich nicht so richtig gut. Hast Du da Mitarbeiter? Bekommen die ihr Geld regelmässig?
Also, erst das Geld oder eine Bestätigung, dann kündigen!
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben