Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Migräne

Z

Zwillinge

Gast
Hallo.
Ich leide seit Jahren an sehr starker Migräne und hab immer wieder, in unregelmäßigen Abständen Attacken! Dann liege ich den ganzen Tag im Bad und muss mich, beim kleinsten Kopfdrehen übergeben, außerdem bin ich unglaublich Lichtempfindlich, wenn ich Migräne habe.
Hat jemand ähnliche Beschwerden? Oder ein paar Tipps?
 

Anzeige(7)

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Eine ehemalige Arbeitskollegin von mir litt auch unter Migräne. Bei ihr haben sich die Attaken deutlich verringert, als sie sich regelmäßig im Nacken- und Schulterbereich massieren ließ. Dadurch haben sich offensichtlich Verspannungen der Muskulatur nicht so aufbauen können und ihr ging es besser. :)
 
N

Nickel

Gast
Ich hatte früher in der schlimmsten Zeit bis zu 2 Attacken / Woche. Habe einiges an Ärzten und Tests und Lösungsversuchen durch.
Generell ists halt iwie doch bei jedem anders :(
Was bei mir die Migräne zum Verschwinden brachte: (Japp, verschwinden. ich habe jetzt vielleicht alle 3 Monate eine leichte Attacke, das ist für mich nichts :) ) war Eisen. Ferritinspiegel auf über 70 -> Migräne und Verspannungskopfschmerzen sind weg. Fällt er wieder runter, sind sie wieder da.

Zusätzlich nehme ich auch immer Magnesium (in Citratform. Es ist wichtig, daß es kein Oxid ist.), denn Magnesiummangel hat bei mir die Stärke der Migräne immer sehr beeinflußt.

Zur akuten Behandlung kann ich dir unbedingt "Novaminsulfon" empfehlen. All die ganzen Triptane etc haben bei mir höchstens 1mal gewirkt, danach nie wieder. Da war Aspirin, mind. 1g(!), rechtzeitig genommen besser. Allgemein ist es wichtig, daß man das Schmerzmittel rechtzeitig nimmt, bevor diese böse Schmerzspirale einsetzt. Es ist ja so: es tut weh, "das Hirn" verkrampft sich, tut dadurch mehr weh, dadurch verkrampft es sich mehr, etcpp. Das gilt es zu durchbrechen. Da du unter Übelkeit leidest, empfehle ich dir MCP-Tropfen(? ich mußte sie so lange nicht nehmen....), dadurch nimmt der Magen wieder wenigstens etwas auf.
Novaminsulfon hilft bei mir immer. Ich bin dadurch tiefenentspannt, also mehr als schlafen ist dann nicht, zumindest fühlt es sich an wie ich mir einen Drogenrausch vorstelle. *g* Aber die Schmerzen sind weg und die Migräne am nächsten Tag auch wirklich verschwunden - keine 3Tage-Attacke mehr.
Novaminsulfon ist rezeptpflichtig. Ziel ist es ja allerdings, die Migräne gar nicht erst zu bekommen :) Naja da muß man erstmal hinkommen. Um den Weg zu überbrücken hilft halt das Novaminsulfon.

Wichtig ist auch, die Auslöser und Vorzeichen erkennen zu lernen - aber da sag ich dir sicher nichts Neues...

Gute Besserung, frag ruhig falls ich dir noch irgendwie helfen kann. :)
 

-sofia-

Sehr aktives Mitglied
Bei meiner Migräne haben alle herkömmlichen Mittel nichts gebracht Selbst Akupunktur und Massagen brachten keinen dauerhaften Erfolg.
Ich nehme jetzt bei akuten Migräneanfällen "Ascotop". Gibt es in Tablettenform und als Nasenspray.
Ich nehme das Nasenspray.Bei mir hilft es.

LG Punto
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
V Migräne was hilft Gesundheit 13
T Pille und Migräne Gesundheit 4
A migräne mit aura? Gesundheit 8

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben