Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Michelle ist tot.

Doro21

Mitglied


Leider ist es jetzt offiziell. Das kleine vermisste 8 Jährige Mädchen aus dem Stadtteil Reudnitz ist gefunden worden. Wegen anhaltender Untersuchungen der Spurensicherung ist erst jetzt die offizielle Bestätigung herausgekommen. Michelle ist tot.

Die kleine wurde ein paar hundert meter von Ihrem Wohnort entfernt in einem kleinen Tümpel tot aufgefunden worden. die Offizielle todesursache steht noch aus.

Da in Leipzig Wachau ein Gefängniskrankenhaus betrieben wird, wo auch Sexualstraftäter terapiert werden- und leider auch nach ihrer Therapie in Leipzig und Umgebung resozialisiert werden, macht sich unter den Anwohnern große Angst breit.

Unser tiefstes Beileid an die Angehörigen der kleinen Michelle.

Du warst noch viel zu jung!!!! R.I.P. Michelle
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

SilentScream

Mitglied
In Leipzig gibt es nicht nur einen Knast dafür,
nein Leipzig ist noch toller mit ihren 200 registrierten
Pädophilen ;) Super ne?

Ich kenne Angehörige von der Kleinen,und kann mein tiefstes
Beileid nur aussprechen.
Gestern wurde ein Gedenkmarsch (trauermarsch) vor der Schule gehalten,und wehe ich lese hier einmal was wollen die scheiß nazis dort?!Angehörige von ihr waren in der Rechten Szene und hatten die
ganzen Tage über Such Truppen gebildet,und deshalb finde ich es auch ok so etwas abzuhalten dann.

Ohne meine eigene Meinung,
finde ich es nur immer mehr,das Straftäter härter bestraft werden.
Und vorallem nicht bei jedem Täter eine Krankheit als Entschuldigung
nutzen.Ich könnte kochen vor Wut wenn ich an Midja denke..
und nun auch noch die kleine michelle..es ist einfach Traurig
wie viele Kinder sterben müssen weil dieses super System und diese Super Mitbürger es nicht auf die Reihe bekommen Menschen die soetwas tun wollen oder dazu im Stande sind besser im Auge zu behalten anstatts sie einfach frei rumlaufen zu lassen!
Und ich denke,wenn man sieht wieviele UNSCHULDIGE KINDER
sterben mussten,und dannach immer von allen kommt
oh nein..warum konnte man es nicht verhindern :(
Ist genau da der Zeitpunkt gekommen wo etwas getan werden muss!

Ich verbitte mir,nach meinem Beitrag nun anhörn
zu müssen ich seie rechts,oder sonstiges.
Ich habe keine Politische Meinung,
da es in meinen Augen keine Politik gibt hier in dem Land.
Zumindest keine,die ich richtig finde.
 
R

Rennschnecke

Gast
Hallo
schrecklich das mit eurer kleinen Michelle.
mein aufrichtiges Beleid auch den Angehörigen von Michelle.

Ist schon über 40 Jahre her da wurde in der Paralellklasse von unserer ein 14 jähriges Mädchen ermordet. 200m von der Elterlichen Wohnung entfernt.

l.g. Rennschnecke
 

Lokanda

Aktives Mitglied
In Leipzig gibt es nicht nur einen Knast dafür,
nein Leipzig ist noch toller mit ihren 200 registrierten
Pädophilen ;) Super ne?

Ich kenne Angehörige von der Kleinen,und kann mein tiefstes
Beileid nur aussprechen.
Gestern wurde ein Gedenkmarsch (trauermarsch) vor der Schule gehalten,und wehe ich lese hier einmal was wollen die scheiß nazis dort?!Angehörige von ihr waren in der Rechten Szene und hatten die
ganzen Tage über Such Truppen gebildet,und deshalb finde ich es auch ok so etwas abzuhalten dann.

Ohne meine eigene Meinung,
finde ich es nur immer mehr,das Straftäter härter bestraft werden.
Und vorallem nicht bei jedem Täter eine Krankheit als Entschuldigung
nutzen.Ich könnte kochen vor Wut wenn ich an Midja denke..
und nun auch noch die kleine michelle..es ist einfach Traurig
wie viele Kinder sterben müssen weil dieses super System und diese Super Mitbürger es nicht auf die Reihe bekommen Menschen die soetwas tun wollen oder dazu im Stande sind besser im Auge zu behalten anstatts sie einfach frei rumlaufen zu lassen!
Und ich denke,wenn man sieht wieviele UNSCHULDIGE KINDER
sterben mussten,und dannach immer von allen kommt
oh nein..warum konnte man es nicht verhindern :(
Ist genau da der Zeitpunkt gekommen wo etwas getan werden muss!

Ich verbitte mir,nach meinem Beitrag nun anhörn
zu müssen ich seie rechts,oder sonstiges.
Ich habe keine Politische Meinung,
da es in meinen Augen keine Politik gibt hier in dem Land.
Zumindest keine,die ich richtig finde.
Danke für diesen Beitrag,Du sprichtst mir aus der Seele.Endlich mal einer wo mit seinen Beitrag jedes Detail voll auf den Punkt bringt ...auch aufrichtige Anteilnahme an der Trauer ...


Tja liebe Silent Scream,Politik gibt es im diesen Lande schon lange nicht mehr.:mad:


Lg Loka
 

Micky

Sehr aktives Mitglied
Es ist eine furchtbare Nachricht und Tatsache ,den Eltern gilt
mein tiefstes Mitfühlen.

(Da ich selbst um eines meiner Kinder noch heute trauere,ahne ich den entsetzlichen Schmerz ).

Ist aber noch NICHT geklärt, WER das Mädel umbrachte.

Vermutungen liegen nahe ,auch die "Nicht-Sicherungsverwahrung" ,die erst vor kurzem hier in L.E. scheiterte ,läßt Möglichkeiten ahnen.

Möchte aber so ein tragisches Geschehen nicht für Pauschal- Wut
als Anlaß nehmen. Es ist noch KEIN Hinweis auf Eure Version da.
Im Moment der Trauer ...ist Spekulieren fehl,finde ich zumindest.

Jedes verunglückte,ermordete,verstorbene Kind ist eines zu viel.

Hinsehen können wir,wenn in der Nachbarschaft einem NOCH LEBENDEN Kind Unrecht geschieht ,wenn es belästigt,gequält wird .

Nicht immer schaffe ich es,auch nachzufragen,wenn mir ein Mitschüler meiner Kinder "komisch" vorkommt.
Wäre gut,wenn jedes Kind sich bei seltsamen Fremden/ bedrohlichen "Verwandten" eher anvertraut und Hilfe sucht..die Gedanken kommen mir.
Das war bei Mitja ähnlich...eine aufmerksamere Verkäuferin hätte vielleicht das Drama stoppen können (mit einer Frage: Kennst Du den Mann ,ist das denn Dein Onkel oder was?)...

Mich schaudert,wenn man überlegt-- hat man selbst immer die Augen offen?

Es wird immer einen Prozenzsatz abgrundtiefgefährlicher "Menschen " geben,das ist eine fatale Realität--- verhindern kann man NUR,daß man SELBST Zeichen übersieht.
Rundum-Einsperrung ist nicht realisierbar.

Die Zahlen ermordeter Kinder sind gesunken--- die riesige Zahl der "Umfeld-Täter" ,die "nur" quälen,demütigen,mißbrauchen bringt mich zur Weißglut.

Ich hoffe,der Mord wird SEHR SCHNELL aufgeklärt.
 
R

radical player

Gast
ich kann die menschen nich begreifen,die sowas noch in erwägung ziehen
die noch zu therapieren
man muss sich doch ma in das opfer hinein versetzen was das durch machen musste
daswegen kann man doch nur zum entschluss kommen
die täter für immer einzusperren
oder eine extra anstalt für so ne typen errichten
wo die auch wirklich nie wieder raus dürfen
 
C

claas

Gast
daswegen kann man doch nur zum entschluss kommen
die täter für immer einzusperren
Bis auf das "Nur" würde Ich dir zustimmen.
Gewisse Täter könnte man gut und gern auf ewig einsperren.
Bzw. nach deutscher Demokratie sollte man so einige Taten mit viel viel mehr Jahren bestrafen
 

Sigi

Sehr aktives Mitglied
Ich meine auch, dass irgendwo die Grenze kommt, wo Rücksicht auf den Täter (die dich ansonsten sehr wichtig finde) aufhören muss, wo jeder einkalkulieren muss, wenn ich das und das tue, habe ich ausgespielt. Wäre das auch nicht besser für diese Süchtigen, zu wissen, wann was passiert?

Aber bei aller Wut und Trauer über diesen erneuten Fall, was ist an einer Gesellschaft faul, in der Obstfliegen entstehen, die man dann umbringen müsste? Beim Obst ist das klar, hier etwas komplizierter. Na ja, es hilft ja auch nicht sofort, aber es ist was faul, was keiner angehen will, vielleicht weil zuviel faul ist?

Sorry fürs Philosophieren.

Mein Beileid an die Geschädigten! Klingt leider läppisch, aber wie soll man es sonst ausdrücken.


Sigi
 
B

Benjamin-29

Gast
Nicht immer schaffe ich es,auch nachzufragen,wenn mir ein Mitschüler meiner Kinder "komisch" vorkommt.
Wäre gut,wenn jedes Kind sich bei seltsamen Fremden/ bedrohlichen "Verwandten" eher anvertraut und Hilfe sucht..die Gedanken kommen mir.
Danke Micky!
Ich glaube auch, dass viel Leid vermieden werden kann, wenn Menschen aufmerksam sind und nachfragen. Nicht nur, weil dadurch eventuell etwas verhindert werden kann, sondern viel mehr, weil dadurch Kinder Vertrauen entwicklen um nach Hilfe zu fragen.



PS
An einige andere hier im Thread: Ich finde es immer schade, wenn Leute traurige Themen benutzen, um ihrem eigenen Unmut Luft zu machen. So etwas ist für nichts gut und alles andere als pietätvoll.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
T Was ist Wahrheit Gesellschaft 195
G Heiraten alleine ist doch traurig Gesellschaft 45
Hajooo Ist jetzt jedes Krankheitsanzeichen Corona ? Gesellschaft 18

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben