Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Mich nerven Kinder und alle wollen mir ihren Wunsch aufdrängen

Luna_New

Aktives Mitglied
Ich bin in einem Alter, in dem man normalerweise Kinder bekommt.
Früher wollte ich sogar Erzieherin werden, heute gruselt es mir vor meinem ehemaligen Wunsch.
Ich werde von allen Seiten ständig damit genervt, dass ich für mein Alter typisch einen Kinderwunsch haben müsste.
Ich habe aber keinen. Mittlerweile stößt mich das Thema sogar ab.
Ich passe gerne mal auf Kinder auf und klar, sie sind auch süß. aber ich kann mir das nicht auf Dauer vorstellen.
Dieser permanente Egoismus, diese ständige Erreichbarkeit und Verbindlichkeit und diese Unselbstständigkeit
Wenn ein Baby an der Supermarktkasse schreit, stellen sich mir die Nackenhaare hoch und ich könnte mir niemals vorstellen, das jeden Tag zu haben. Klar, wenn es das eigene Kind ist, ist das vielleicht anders, weil man dann geblendet von den Hormonen ist und ich weiß auch, dass das evolutionär so angelegt ist, aber ich kann mich dafür nicht begeistern.
Das Kind ist immer da. Es muss versorgt und umsorgt werden. Dann dieser Erwartungsdruck heute von anderen Eltern oder Erziehern. Dass das Kind ja in eine Schiene passt und nicht irgendwie zu laut, zu nervig oder zu boßhaft ist.
Dann gehen die Probleme weiter wenn es in die Schule kommt. Dann muss es einem gewissen Grad entsprechen und darf nicht zu dumm sein, um in der Gesellschaft zu bestehen. Und wehe, es ist irgendwie anders oder weicht von den Erwartungen ab.
Nebenbei muss ich dann noch 40 Stunden arbeiten, um das alles zu finanzieren und soll dann nebenbei Kind und Haushalt unter ein Dach kriegen und man muss ein gewisses Einkommen haben, damit das Kind nicht gemobbt wird und man dem Kind ein möglichst gutes Leben finanziert (Kino, Klamotten und was da noch alles kommt).


Bei mir wird Endometriose vermutet. Vielleicht hat es der liebe Gott auch so eingerichtet, damit ich daran nicht kaputt gehe. Keine Ahnung.
Die Einsamkeit, die mir suggeriert wird, habe ich übrigens nicht. Ich habe neuerdings 2 süße Katzen, gehe total gerne spazieren und spiele Badminton oder lese. Meine Freizeit ist gut ausgefüllt.

Gibt es hier noch jemandem, bei dem sich kein Kinderwunsch einstellt, aber der von der Familie ständig eingeredet bekommt, dass er einen haben müsste?

Mir ist das heutzutage einerseits zu stressig Kinder zu haben, andererseits habe ich kein Verlangen und eher eine Abneigung. Dieser Krach und Lärm, das ständige Nerven. Bitte nur ernste Antworten. Keinen Shitstorm, frei nach: Wie kannst du nur?
 

Anzeige(7)

G

Gelöscht 116359

Gast
ist doch okay, wenn du keine kinder möchtst! wenn ich das wüsste, was ich heute weiß, ich hätte auch keine...
schade nur, wenn du regelrechte aversionen entwickelst gegen die kleinen wesen - aber es könnte ja auch sein - so klingt es grad für mich -, dass das eher folge desgenerves deiner umgebung ist.
 

Luna_New

Aktives Mitglied
Es gibt auch schöne Momente, klar. Nur ist ein Kind nun mal keine Katalogbestellung, wo man alles so haben kann wie man will.
Und wenn man Pech hat, eckt das Kind dann überall an und passt nicht ins Muster und man steht im Zwiespalt, weil man ja sein Kind sieht und sicher so liebt wie es ist und die Gesellschaft dann aber null Verständnis hat, weil das Kind so anders ist. Meine Kusine ist Erzieherin und die haben im Kindergarten schon Evaluationsbögen, wo das Kind einem gewissen Verhalten entsprechen muss und wenn es das nicht tut, wird so lange herum therapiert, bis es das tut. Kind sein stelle ich mir heute extrem anstrengend an und möchte das eigentlich keinem antun. Es wird nur noch auf Leistung getrimmt. Da gehen die Vergleiche schon im Kindergarten los.

"Wie? Dein Kind kann noch nicht perfekt sprechen? Warum denn das nicht?"

Ach, nee. Der Druck den Kinder und Eltern heute haben.
Ich denke, ich wäre auch keine gute Mutter und nur genervt vom Kind.
Kleinkinder sind ja noch ganz putzig und wenn sie dann selbstständiger werden ist es sicher auch ganz spannend, aber Babys und auch Teenager. Und wenn man alt ist, kümmert sich dann auch keiner mehr.
Ich sehe das bei vielen. Die, die früher immer dachten, sie sind ja dann im Alter versorgt, weil die Kinder sich schon kümmern, vegitieren allein im Heim vor sich hin.
 

Tytos Lunare

Mitglied
Dein Leben, deine Entscheidung. Wenn du keine Kinder willst, ist das völlig okay. Ich an deiner Stelle würde da auch gar nicht drüber debattieren. Ich würde einfach sagen: "Ich will keine Kinder und damit basta!" und dann würde ich das Thema wechseln oder notfalls das Gespräch beenden.
 
G

Gelöscht 117620

Gast
Gibt es hier noch jemandem, bei dem sich kein Kinderwunsch einstellt, aber der von der Familie ständig eingeredet bekommt, dass er einen haben müsste?
Der erste Teil "ja", der zweite Teil "nein" (zum Glück).
Solange ich denken kann, hatte ich nie einen Kinderwunsch - und kann mit ihnen weder etwas anfangen, noch kann ich sie leiden.
 

Luna_New

Aktives Mitglied
Dein Leben, deine Entscheidung. Wenn du keine Kinder willst, ist das völlig okay. Ich an deiner Stelle würde da auch gar nicht drüber debattieren. Ich würde einfach sagen: "Ich will keine Kinder und damit basta!" und dann würde ich das Thema wechseln oder notfalls das Gespräch beenden.
Das Problem ist, dass der Freundes/Bekanntenkreis dann sehr klein wird, denn das versteht keiner und man gilt dann ganz schnell als gefühlskalt und egoistisch.
 
D

Der Realist

Gast
Wenn du kein Kind haben willst, dann bekommst du keins.
Fertig, Basta.
Kinderkriegen ist doch eine ganz persönliche Entscheidung, die man mit seinem Partner entscheidet und sonst niemanden.

So wie du dass mit Kindererziehung und Familienleben beschreibst, kann ich dir nur den Rat geben: Bekomme niemals ein Kind. Tu dir, dem Kind und dem Partner das nicht an. Es passt nicht. Ist eben so und kein Makel.

P.S.
Wir haben zwei Kinder. Ich habe bisher jede Sekunde mit ihnen genossen.
 
D

Der Realist

Gast
Das Problem ist, dass der Freundes/Bekanntenkreis dann sehr klein wird, denn das versteht keiner und man gilt dann ganz schnell als gefühlskalt und egoistisch.
In unserem Freundeskreis gibt es welche mit Kinder und welche ohne Kinder. Keiner redet dem anderen da hinein.
Wir haben recht spät Kinder bekommen. Auch da hat niemand hineingeredet. Auch wenn das der Fall gewesen wäre, wäre es uns am A... vorbeigegangen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben