Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Menschen finden mich oft abstoßend, durch mein Charakter oder Auftreten

M

Michael2312

Gast
Hi, ich habe das Problem, dass ich vom Charakter oder vom Auftreten her jemand bin den andere Menschen abstoßend finden,
dadurch fällt es mir schwer neue Freunde zu finden und vorallem vergraule ich mir meine Freunde stück für stück.

Ich bin mir nicht sicher woran es liegt.

Es könnte zum einen daran liegen, dass es mir oft schwer fällt das zu sagen was ich Meine, bzw. sage ich etwas was nicht böse gemeint ist, aber es wird oft als böse verstanden(dabei gebe ich mir immer größtmögliche Mühe höflich zu sein). Das hat mir eine Freundin gesagt, dass ich mich oft so verhalte.

Das erste Problem an der Sache ist, dass ich die Ursachen nicht kenne.

Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Hat jemand ne Idee wie man sowas bekämpfen kann?

Zu meiner Person:
ich bin 24, grade ein azubi, studium abgebrochen, in der Schulzeit war ich lange Zeit einsam und hatte keine Freunde, wurde heftig gemobbt, das ist jetzt vorbei, habe aber trotzdem wenig freunde(bei denen der Abstand größer wird), hatte noch keine Freundin,
 

Anzeige(7)

M

Michael2312

Gast
Eine Freundin hat mich mal auf das hingewiesen(ich wäre von allein nicht darauf gekommen, dass es beleidigend ist):

In einem Videospiel haben wir zu zweit gegeneinander gespielt und ich lag grade vorn.
Sie ist normalerweise viel besser wie ich.
Ich habe gefragt: "Warum lässt du mich gewinnen?".
Sie ist eine viel bessere Spielerin wie ich. Deswegen habe ich in dem Moment gedacht, dass sie grade nicht ernst spielt.
Aber sie hat ernst gespielt und es als Beleidigung verstanden, dass sie "schlecht" spielt.
 
G

Gast

Gast
Aber sie hat ernst gespielt und es als Beleidigung verstanden, dass sie "schlecht" spielt.
Ausgelöst durch deine Frage, kein Wunder.
Warum diese Frage, wenn ich Gewinne weil jemand schlecht spielt, da bin ich besser als der.
Wenn ich Gewinne weil ich besser bin, brauche ich diese Frage nicht, das wirkt dann Überheblich.
Kommunikation ist nicht immer einfach, was du da gemacht hast war Persönliche Kritik, ging ja nicht mehr um das Spiel und dein Gewinnen.
Sondern du hast Ihr bewußtes versagen vorgeworfen, was ja nicht so war.
So geht das:
Danke das du mit mir spielst, bin besser geworden dadurch, endlich mal gewonnen, das tut mir gut, macht mir jetzt mehr Spaß dieses Spiel.
Du hast deine Gewinfreude und sie ein Lob.
Und den Ehrgeiz dich das nächste mal wieder zu schlagen.
 
M

Michael2312

Gast
Ich bin ein Mensch dem es schwer fällt soziale Kontakte zu halten und Neue dazuzugewinnen, weil das Interresse auf der anderen Seite nicht da ist oder nach einer weile Schwindet
 

HalliGalliSuperstar

Aktives Mitglied
Es geht mir ähnlich. (Ich hab noch keinen Beitrag dazu geschrieben, werde das aber irgendwann noch tun.) Und wenn du die Beiträge von den Leuten liest, die in diesem Forum (oder ähnlichen) berichten, dass sie keine Freunde/Partner finden, dann wirst du feststellen, dass die auch meist nicht so recht wissen, woran das liegt.

Deshalb denke ich, dass eins der wichtigsten Dinge in so einer Situation ist, sich darüber klar zu werden, woran's liegt (denn wie soll man etwas ändern, wenn man nicht weiss, was es ist). Das kann sein, indem du andere danach fragst, aber das ist natürlich nicht immer einfach. Es ist beiden Seiten peinlich, und es kann sein, dass du keine ehrliche Antwort kriegst, oder dass es dich verletzt. Andere Möglichkeiten sind z.B. sich selber filmen oder aufzeichnen. Oder versuchen, zurückliegende Begegnungen aus der Sicht des anderen zu sehen.

Wenn du dann weisst, woran es liegt, dann kannst du versuchen, es zu ändern. Auch das ist nicht leicht. Manche Dinge an sich kann man nicht ändern. Zum Beispiel ecken auch Menschen mit Asperger-Autismus an, weil sie anders denken. Das können sie aber nicht einfach so ändern. Du kannst es aber versuchen und immer weiter an dir arbeiten. Denn was bleibt dir anderes übrig? Höchstens, dich damit abzufinden.

Viel Glück.
 

pecky-sue

Aktives Mitglied
Hallo Michael2312,
Dein Beispiel finde ich etwas zu speziell.
Du schreibst in deinem Beispiel von einer Freundin, ich gehe davon aus Kumpelfreundin, mit der du eben ein Videospiel gespielt hast.
Irgendwie sehe ich in deiner Beschreibung eine schlechtes Selbstwertgefühl bei deiner Kumpelin. Man hängt da und spielt und ist sonst immer der Schlechtere, und sagt spielend verwundert "hey, warum lässt du mich gewinnen", und Kumpelin ist beleidigt, statt zu rufen, "ey Mann, ich weiß auch nicht, du bist heute irwie besser", und weiterspielend, und lachend zu sagen, "aber warte, wenn wir fertig sind, das gibt Revanche".
Nee sie ist angepisst, und versteht deinen Satz absichtlich oder unabsichtlich falsch.
Wie klein ist ihr Horizont.

Sorry, du bist echt mit den verkehrten Leuten unterwegs. Ich finde ihre Reaktion verkehrt. Und noch am Schlimmsten, jetzt sollst du anhand dieser Situation dies auch noch auf andere Situationen in deinem Leben übertragen bei Interaktion mit anderen.

Ich zum Beispiel hätte es witzig und verwundert zur Kenntnis genommen, das du dich im Spiel wohl verbessert hast.

Such doch nicht nur die Fehler bei dir. Ich meine, klar soll man sich selbst und seinem Verhalten gegenüber kritisch sein, halt immer einen Blick drauf haben, aber das ist too much, finde ich.

Oder habe ich was falsch verstanden in deiner Beschreibung?

Liebe Grüße Pecky
 
Zuletzt bearbeitet:

Kylar

Sehr aktives Mitglied
Eine Freundin hat mich mal auf das hingewiesen(ich wäre von allein nicht darauf gekommen, dass es beleidigend ist):

In einem Videospiel haben wir zu zweit gegeneinander gespielt und ich lag grade vorn.
Sie ist normalerweise viel besser wie ich.
Ich habe gefragt: "Warum lässt du mich gewinnen?".
Sie ist eine viel bessere Spielerin wie ich. Deswegen habe ich in dem Moment gedacht, dass sie grade nicht ernst spielt.
Aber sie hat ernst gespielt und es als Beleidigung verstanden, dass sie "schlecht" spielt.

Also in dem Beispiel sehe ich jetzt keine Beleidigung deinerseits , sondern eher eine etwas dünnhäutige Kumpeline.
Es sei denn du hättest deine Frage in einem ärgerlichen oder gereizten Ton vorgetragen?

Hast du noch ein anderes Beispiel?
 
M

Michael2312

Gast
Hi, erstmal danke an alle für die Beiträge. Und sorry dass ich solange nicht online war, ich hatte viel um die Ohren und hab deswegen dieses Forum aus den Augen verloren.


@ Gast: Danke für das beispiel und das du es mir erklärst


Danke HalliGalliSuperstar...in diesem einen speziellen fall hatte ich echt keine ahnung was daran falsch gewesen sein sollte,
aber allgemein vermute ich mal mir fehlt die erfahrung um ein gefühl dafür zu eentwickeln das man manche dinge lieber nicht sagen sollte.


danke pecky-sue: ja du hast recht, es ist eine kumpeline, ...das ich mit den verkehrten Leuten unterwegs bin glaub ich nicht, aber selbst wenn dann es gibt halt niemand anderen

danke sevi22: nein, mein Ton war nicht gereizt, aber glücklich( war ja am gewinnen)

ja habe ich, muss kurz überlegen
 
M

Michael2312

Gast
eigentlich fällt mir grade kein Beispiel ein,

es ist sehr oft so, dass ich nicht weiß was ich sagen soll zu einem Thema. Menschen reden über ein Thema so und bis mir einfällt was ich sagen kann, sind sie schon beim nächsten Thema oder dass was ich sage, das interessiert niemanden.

Und wenn sich grade niemand unterhält, dann fällt es mir schwer mit einem Thema anzufangen, weil mein kopf dann leer ist.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben