Anzeige(1)

Meinen Bruder einweisen?

bla1

Neues Mitglied
Hi,
das hört sich zwar ziemlich merkwürdig an, aber ich denke es ist notwendig, damit nicht noch irgendwas schlimmes passiert.
Nun zu ihn:
Er ist 21 Jahre alt und alles fing glaube ich in der Grundschule an, da er dort anfing seine Freunde zu verlieren und gehänselt zu werden. Dies zog sich über seine gesamte Schullaufbahn (Realschule + 1 Jahr Wirtschaft) so hin. Danach machte er dann noch eine Ausbildung und anschließend neun Monate Grundwehrdienst, mit dem er nun seit zwei Wochen fertig ist und einfach nichts mehr macht. In der Zeit, wo er die Realschule besucht musste er auch schon mal zum Psychologen, da er eine Morddrohung gegen einen seiner Mitschüler aussprach. Seit dieser Zeit hat er auch glaube ich keinen einzigen Freund mehr. Und nun versucht er seit etlichen Jahren die Familie (meine Eltern und mich) zu terrorisieren. Aber ich weiß nicht ob er es nur tut um uns alle aufzuregen, oder weil er schon so stark gestört ist. Hier mal einige Sachen die er tut:
-durchs Haus hüpfen/trampeln und klatschen (das macht er aber meiner Meinung nach schon zwanghaft, nämlich jeden Tag und bei geglicher Emotion(freude, aufregung...))
-sich bei jeglicher Arbeit so verhalten, dass sich alle so aufregen, dass Streit entsteht
-irgendwelche Sachen ohne Grund zerstören
-einen ohne Grund beleidigen
-diverse ziemlcih gestörte Morddrohungen

-ziemlich laut komische erfundene Wörter sagen/schrieben
-alle möglichen Plastikgegenstände an kauen
Und in letzter Zeit sind noch sehr sehr kranke Sachen hinzugekommen, wie z.B.:
-das urinieren im Hausflur (ja, er hat tatsächlich in den Flur gepisst, das nicht nur ein Mal, und ich denke er tut es immer noch)
-das urinieren in Handtücher (er hat zwei bis drei Mal in unser Badezimmerhandtuch uriniert, dies habe ich zum Glück aber frühzeitig gemerkt)
-grundloses spucken auf Fußböden


Dies ist noch nicht einmal alles! Aber trotzdem bringen es meine Eltern nicht fertig ihn herauszuwerfen.
Mittlerweile kann ich mir sogar vorstellen, dass er jemanden umbringen wird, was er mir ja auch schon angedroht hat.
Ich habe aber auch schon in Situationen, in denen er mich sehr stark aufregte drüber nachgedacht ihn umzubringen, was mir ernsthaft sorgen macht. Manchmal wünschte ich mir sogar, dass er stirbt.


Nun wollte ich fragen, ob es irgendwie möglich ist ihn einzuweisen, denn ich glaube es kann so nicht mehr gut gehen. Meine Eltern sind auch schon psychisch am Ende.
Hoffe mir kann wer helfen!



mfg
bla1
 

Anzeige(7)

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Hi bla1,

mit dem Zwangseinweisen geht das nicht so einfach, schon gleich gar nicht, da ja dein Bruder bereits volljährig ist.

Du kannst ja mal in einer Psychiatrischen Klinik bei euch anrufen und dich dort erkundigen, ob es da überhaupt Möglichkeiten gegen seinen Willen gibt und wie genau die aussehen.

Ich wünsche euch alles Gute
Sisandra
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast mianbao hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben