Anzeige(1)

Meine Therapeutin...fühlt immer mal was...

Vermisst

Aktives Mitglied
Meine Therapeutin gibt mir immer mal ein Feedback, was
sie bei mir so spürt...
Und heute meinte sie, es wäre wieder so ein Tag,
da spürt sie total viel Wut in mir oder sogar richtige
Abneigung oder sogar Feindseligkeit...
Wir kamen in der Stunde nicht genau darauf, woran es wirklich lag..
Ich erzählte ihr, dass mein Sohn heute am schlimmsten war...
die ganze Woche lief soweit gut, bis Dienstag Abend...
aber ansonsten lief es gut....heute aber hat er zugehauen,
weil er sich provoziert fühlte und das ging gar nicht....

Na ja mir macht das etwas Angst, dass ich so feindselig bin...
Ich empfinde es eher als wütend oder eher als große Enttäuschung,
weil ich eben über 3 Jahre um mein Kind kämpfte und nun macht er uns
das Leben schwer.
Meine Therap. meinte das eine wäre die Konsequenz, (das findet sie wichtig und super dass ich so konsequent bin) das andere wäre aber
zu verstehen lernen, warum mein Kind so tickt und nicht anders....
Denn was bewegt ein Kind die eig. Mutter in der Öffentlichk. so bloß zu stellen?
(Siehe Thema am Dienstag Abend...)
Sie denkt, auch mein Kind spürt diese negativen Gefühle und das
ist für mein Kind nicht einfach, denn er hat ja selbst sehr oft welche...
Meine Frage wäre nun, was kann ich denn daran ändern?
Auch meinte meine Therap. dass mein Sohn sieht, dass Mama sehr große Ängste hat
und das macht ihn wütend, dass Mama so ist und nicht "normal" oder anders...
Wie seht ihr das?
 

Anzeige(7)

F

Franz Josef Neffe

Gast
Es sind die Kräfte & Talente in Dir und Deinem Kind, die so handeln, wie ihre bisherigen Aufträge - wo immer her sie die auch aufgefangen haben - das bestimmen. Du kannst nun lernen, das selbst zu bestimmen. Sinnvolelrweise zuerst einmal bei Dir. Der effizienteste Schnellkurs, den es dazu gibt, ist immer noch Coués kleines Buch über Autosuggestion. Durch seine enormen Erfolge macnte Coué die Autosuggestion in wenigen Jahren zu einer weltberühmten Selbsthilfe-Methode.
Wenn Du also mit Deinen Geistes- und Seelenkräften zu einem FEINEN Umgang gefunden hast und ihre Rückwirkungen darauf spürst und für Korrekturen nutzt, bekommst Du auch gute Wirkungen auf die Talente Deines Kindes. Nicht mehr mit Druck das Gegenteil bewirken sondern mit SOGwirkung sie punktgenau lenken - dafür brauchst Du etwas, was ZIEHT. Und dafür solltest Du fühlen lernen, wo die Seele HUNGER hat. Dann kannst Du die Nahrung für die Seele immer genau für die gute Entwikclung geben, die geschehen soll. Wenn Du die Kräfte und ihre Reaktionen durch beobachtung verstehst, lässt Du Dich auch nicht mehr so einfach irritieren und lenkst weiter.
Ich freue mich auf Euren Erfolg.
Franz Josef Neffe
 

111kleinbuchstabe

Aktives Mitglied
Denn was bewegt ein Kind die eig. Mutter in der Öffentlichk. so bloß zu stellen?
Ich könnte eine Antwort schreiben, die ->möglicherweise<- zutrifft oder aber auch nicht. Wäre dann Dein Sohn blossgestellt?

Hier ist (internet)Öffentlichkeit - es lesen im Zweifelsfalle immer die, die es nicht lesen sollen.

PS: Weil Gedanken und Motivationen eine sehr persönliche Sache sind.

Wir kamen in der Stunde nicht genau darauf, woran es wirklich lag..
Richtig.
 

Vermisst

Aktives Mitglied
Ich könnte eine Antwort schreiben, die ->möglicherweise<- zutrifft oder aber auch nicht. Wäre dann Dein Sohn blossgestellt?

Hier ist (internet)Öffentlichkeit - es lesen im Zweifelsfalle immer die, die es nicht lesen sollen.

PS: Weil Gedanken und Motivationen eine sehr persönliche Sache sind.


Richtig.
Ich fühle manches Mal, er macht mich dafür verantwortlich, dass er im Heim leben musste.
Oder ich gebe mir selber die Schuld keine Ahnung...
Es tut mir auch sehr leid darum, aber wir leben nun miteinander und
werden Wege finden das auch gut zu tun.
Meine Thera meinte auch, da er wohl traumatisiert ist spielen da seine Problematik
und seine schweren Ängste auch noch mit rein...
Der Bub kann einem echt leid tun.
Ne kranke Mutter und nen Vater der sich net kümmert.
Das wollte ich noch schreiben, wir kamen ganz am Ende tatsächl. dazu, dass der KV gestern
angerufen hatte und mein Sohn total austickte....denn der KV hat nicht mal den Telefontermin
eingehalten....meine Thera denkt da bricht ganz viel auf bei meinen Buben.
Meine Thera meinte sie hat das Gefühl dieser KV hat viel zu tun mit uns allen.
Auch wenn er gar nicht hier ist und ich daran absolut nicht gedacht habe...
Kleinbuchstabe du kannst mir gerne eine PN senden, was du denkst...

Heute war ein sehr schöner Tag. Bin total überrascht, dass mein Sohn heute so lieb war.
Ich habe den Eindruck, dass der schulische Druck nun etwas nachlässt und die Ferien
einfach nur Freude für ihn sind....
Für mich eher Stress....Und er hat kein Verständnis, wenn Mama sich mal hinlegen muss, weil sie so kaputt ist....wenn er derweil Schach spielen darf am PC dann kann Mama auch Stunden schlafen aber sonst eben nicht...
Heute haben wir einen Weg gefunden....dass es auch ohne PC geht. Er hat neben mir Mensch ärgere dich net gespielt...
Natürlich blöd, wenn er mit sich selber aber Mama brauchte eben ne halbe Stunde Schlaf...
Danach spielten wir Mühle und ein Quizspiel von Pro7 Gallileo (Gibt es derzeit bei Lidl für 3,99) oder so und hatten viel Spaß!
Und ich bin stolz auf meinen Buben....Er hat in Mathe ne 1 heute heimgebracht!!
Üben hat echt was gebracht, aber Mathe ist ja eh ein Fach was er gerne mag...
 
Zuletzt bearbeitet:

Vermisst

Aktives Mitglied
AW: Kinder brauchen klare Grenzen!



Dabei gilt immer der Grundsatz: 1 x reden und 2 x handlen!
Ja, da bin ich dran....ich rede zu viel.
Und damit stelle ich meinen Buben auch vor anderen bloß.
Was ich gar net will aber so passiert, weil ich immer wieder aufmerksam mache,
dass er z.B. seine Schuhe wegräumen soll.
Ja und selbstbewusster muss ich auch werden!;)
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben