Anzeige(1)

meine sinnlosen gedanken

L

lifeless

Gast
Hallo Forum.

Ich habe keine Ahnung warum ich überhaupt diesen Beitrag schreibe, helfen wird es mir mit Sicherheit nicht.
Vielleicht tut es aber gut mal festzuhalten was mir so durch den Kopf geht...

Ich hasse mein Leben, einfach alles daran, nichts ist so wie ich es mir in Kindeszeiten gewünscht hätte.
Ich sehe nicht so aus wie ich es wollte oder mir erhofft hatte und kann nichts daran ändern.
Ich habe keine besonderen Leistungen in meinem Leben erbracht, ich bin kein Student oder sonst was, nur ein stinknormaler Auszubildender mit Hauptschulabschluss, der es warscheinlich nie zu etwas höheren bringen wird.
Meine Motivation noch etwas zu leisten ist schon längst dahin, ich habe keine Vision einer Zukunft oder Ziele die ich noch erreichen will.
Mein einziger Wunsch seit ich denken kann war es eine Freundin zu finden und geliebt zu werden, bis heute ist mir in meinen 22 Jahren nichts dergleichen widerfahren.
Nicht ein mal wurde mir von einem anderen Menschen, der nicht ein Elternteil ist, gesagt das er mich liebt oder mich braucht. Würde ich sterben wären meine Eltern warscheinlich die einzigen Menschen denen ich wirklich fehlen würde, alle anderen hätten mich in kürzester Zeit vergessen, so wirkt es zumindest auf mich.
Meine Freizeit besteht aus dem sinnlosen Treffen von den wenigen Freunden die ich habe und dem hören von Musik.
Andere Hobbys interessieren mich einfach nicht, genauso wie andere Menschen, es scheint so als blieben mir nur die wenigen Freunde von vergangener Zeit. Inzwischen habe ich eine starke Aversion gegen Menschen entwickelt, es fällt mir zb unglaublich schwer mehrere Menschen in einem kleineren Raum zu ertragen oder mit Menschen zu reden die offensichtlich nicht meiner Wellenlänge entsprechen.
Ich wurde in der Vergangenheit oft ausgegrenzt und war immer der Opfertyp, bis heute habe ich diese Zeiten und den Schmerz nicht annähernd vergessen.
Das schlimmste ist ich sehe kein Ende dieser Probleme, keine Lösung oder etwas das ich tun könnte.
Wäre es nicht einfacher oder besser tot zu sein? Wäre doch schön keine Probleme mehr zu haben.
Leider ist auch dieser Gedanke wenig befriedigend, ich möchte leben, allerdings ist das Problem das ich zum Leben etwas leisten muss und genau hier fehlt mir widerrum die Motivation.

Ich könnte noch zig weitere sinnlose Zeilen schreiben, aber mir vergeht zunehmend die Lust darauf..
Ich bin müde und genervt und hoffe das der morgige Tag besser wird und vielleicht hat der ein oder andere doch etwas hilfreiches dazu zu sagen.

gute nacht :)
 

Anzeige(7)

L

Lovestory.

Gast
Hey.

Zunächst einmal:
ich kann dir keine Tipps oder sonst was geben.

Also, ich kann dir nur sagen das du mit diesem Gedanken nicht alleine bist.
Ich bin Misanthrop, was soviel heißt wie Menschen-verachter,-hasser.
Jegliches Leben interessiert mich nicht, nicht wenn es ein Menschliches ist.
Mein Leben ist auch das ganze Gegenteil von dem, was ich mir erträumt habe.
Ich war in meiner Kindheit auch stehts das "Opfer", in der Schule.
Diese Zeiten prägen einen ungemein.
Ich sehe keinen Sinn, auf dieser Welt zu bleiben.
Das einzigste was mich immer und immer wieder hält,
ist der Gedanke daran das diese Leute das bekommen was sie verdienen.
Verstehst du?
Ich Lebe quasi von den "Qualen" der anderen ...
mag hart klingen, aber jeder braucht seinen Weg und seine Mittel.
Ich bin der Meinung, auch als Atheist, das jeder das bekommt was er verdient.
Weil es ja immer so schön heißt "Gott und Gerechtgkeit ..." Blablabla.
Ich habe auch nie zu irgendetwas lust, mit meinen Freunden bin auch nur "Befreundet"
weil man in der heutigen zivilisation immer jemanden braucht, auch wenn es nur zum eigenen Gunsten ist,
das spielt keine Rolle. Dazu, das dich keiner vermissen würde ..
Ich weiß das es sowas von zum kotzen ist, wenn man hört "Es gibt leute die dich Lieben, vermissen .." usw.
ich find das immer schlimm, aber es ist so. Und selbst wenn es jemand ist, den du überhaupt nicht wahrnimmst.
Vlt. sind es auch Personen, die ihre Gefühle nicht zeigen, wie du vlt, und dich glauben lassen sie mögen dich nicht. Man weiß nie was hinter einer Fassade eines Menschens steckt.
Meine Eltern interessieren sich kein bisschen für mich, ebenso wie alle anderen Verwandten.
Und das, bilde ich mir nciht ein, mir wurde es gesagt - von ihnen. Egal.
Ich meine nur, das es Menschen gibt, die wirklich gar keinen haben, die schwer Krank sind,
deren Kinder ums Leben gekommen sind, verstehst du?
Du hast wenigstens, jemanden der um dich Trauert.
Bei mir gibt es auch nur eine Person, und diese ist selber so wie ich, was ..alles etwas schwiriger macht.
Ich weiß nicht wie du geliebt werden willst, wie du an die Sache ran gehst,
aber indem du die Menschen hasst, und nur daheim sitzt .. wird das nichts.
Geh Raus, sprich mit Menschen. Dieser (evtl.) Hass, lässt sich unterdrücken.
Ich denke nicht, das bei dir mit 22 Jahren alles verloren ist.
Du hast nur gerade nichts, was dich antreibt. Und genau DAS, musst du wieder finden.

.. Ich weiß nicht ob ich dir irgendwie Helfen konnte .. aber ich wünsche dir zumindest
viel Glück und Kraft das zu packen!

Lg, Lovestory.
 
R

Redline

Gast
Dir geht es genau so wie mir, jedoch kämpfe ich immer noch gegen mich selber und ich bin davon überzeugt, dass ich den Kampf gegen mich selber gewinnen werde. Ich war auch nicht immer der beste Schüler, aber ich hab meinen Realschulabschluss mit 2,1 geschafft und bin weitergangen und möchte jetzt in Ausbildung. Ich kann dir sagen, dass Studieren nicht alles im Leben ist. Du musst nicht studieren, um ein vollständiger Mensch zu sein und außerdem kannst du auch neben der Ausbildung deinen Realschulabschluss nachmachen und wenn es dir gefällt auch die Fachhochschulreife und schlussendlich die Hochschulreife(Das Abitur). Ich persönlich habe es zwar nicht geschafft, aber ich kämpfe noch mit der Fachhochschulreife und ich werde in einem halben Jahr hoffentlich mit meiner Ausbildung zum Fachinformatiker beginnen und wenn ich dann meine Fachhochschulreife nicht haben sollte, dann mache ich die eben noch während der Ausbildung nach. =3 Ich werde mir auch einen Psychologen zur Seite holen, weil meine Depressionen mich sonst noch ins Grab bringen. Ich bin auch genau so wie du ein Single. Des Weiteren bin ich verschlossen und schüchtern in meiner Vergangenheit gewesen, was mich meistens immer denken ließ,dass ich sei das Opfer. Manchmal steigern wir uns auch zu sehr in die Opferrolle rein und hauen damit unser eigenes Selbstbewusstsein kaputt. Du denkst auch genau so wie ich. Also mich mag keiner und sonst würden meine Verwandten nur um mich trauern. Aber da muss man sich selbst ernsthaft die Frage stellen, möchte man das? Sollte man nicht viel mehr auf andere Menschen eingehen? Ich habe noch Kontakte zur Außenwelt, aber leider gehe ich sehr wenig aus dem Haus. Ich versuche es zu bekämpfen, aber immer wieder scheitere ich auf dem Weg dort hin. Ich fahre mit dem Fahrrad los, aber ankommen tue ich nie, weil ich immer Hemmungen bekomme. Fällt Dir etwas auf? Natürlich tut dir das, weil wir ähneln uns in unserem Denken und Handeln. Und damit möchte ich dir klar machen, dass du nicht der Einzige bist, der von diesem Problem betroffen ist. Jedoch es gibt immer noch Hoffnung und auch für dich. Es ist niemals zu spät, sein Leben zu ändern.

Außerdem kenne ich das auch mit der gleichen Wellenlänge. Manchmal habe ich das Gefühl, ich bräuchte jemanden, der mit mir auf der gleichen Wellenlänge ist. Von daher gleichen wir uns auch da. Jedenfalls sehe ich zwar auch schwarz für meine Zukunft, aber ich habe noch einen Trieb der immer wieder sagt, nicht aufgeben! Weiter machen! Ich will es nicht wahr haben, dass meine Zukunft schwarz ist und in dieser Denkweise unterscheiden wir uns, weil ich mich damit nicht abfinden kann und ich möchte ein glücklicheres Leben führen und auch endlich eine Freundin haben, die mich so liebt, wie ich bin.

Ich würde Dir empfehlen zu einem Psychologen zu gehen. Genau das Gleiche habe ich auch vor. Ich weiß, der erste Schritt ist immer der Schwerste, aber nur dadurch entwickeln wir uns weiter. Glaub mir und wenn du mal Lust hättest, mit mir zu schreiben, dann kannst du mich sehr gerne über ICQ oder Skype kontaktieren. Vllt. können wir uns gegenseitig helfen und vllt kann ich dich wieder motivieren. Ich persönlich habe mich noch nicht aufgeben.

Also, alles Gute und gute Nacht gleichfalls =3
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Der Gast Ramon hat dem Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben