Meine Oma starb Donnerstag

G

Gast

Gast
Ich weiß nicht, ich habe die letzten Monate meine Oma gepflegt. Und einige Spüche mal rausgesucht. Aber es hilft nicht. Ich mach mir so Vorwürfe. Ich weiß das es so besser für sie war und sie hat es sich solange schon gewünscht.

Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt.
Ein Mensch, der immer für uns da war,
lebt nicht mehr.
Was uns bleibt sind Liebe,
Dank und Erinnerung an viele schöne Jahre

Nur Arbeit war dein Leben,
nie dachtest du an dich,
nur für die Deinen streben,
galt dir als höchste Pflicht.
Du hast Dich selbst , für andere vernachlässigt.

Deine Hände, die nie müde
und im Leben viel geschafft,
haben nun die Ruh' gefunden,
weil gebrochen deine Kraft.

Mögest Du nun nach der langen Zeit der Krankheit,
des Bangens und Hoffens,
die du so tapfer durchgehalten hast, endlich Deine Ruhe finden.
Und immer sind irgentwo Spuren Deines Lebens
Gedanken, Bilder, Augenblicke und Gefühle.
Sie werden uns immer an dich erinnern und dich dadurch nie vergessen lassen.


Vieleicht kennt das jemand wenn man so sprüche sucht und einem anderen helfen sollen. Vieleicht helfen sie ja einem von Euch? Ich weiß auch das jeder sich immer fragt warum hab i dies nicht , wieso das nicht,... ich hätte doch,.. warum hab ich nicht,.. warum hab i das vorher gesagt,.. und bei mir ist es auch so. Dieses quelenden Fragen. Sie hat es gewusst das sie stirbt. Warum bin ich nicht geblieben und hab in den letzten std ihre hand gehalten sie noch mal in den arm genommen. Ich hab es ja auch gemerkt ihre stimme war so leise und hell und sie sagte mir noch ela i glaub i sterbe bald. und i überlegte hat sie bald oder gleich gesagt schafft sie die nacht noch. Bleib i heut nacht hier? warum bin i ncht geblieben. Sie wollte nie alleine sein. Sie fragte noch du willst doch nicht jetzt schon gehen mädchen? Ich sagte doch oma es ist schon mitternacht vorbei wir haben schon 2 uhr du musst doch auch mal schlafen. und sie war schon so kalt ihre hände waren eiszapfen. Ich hab sie ihr noch gerieben. Und sagte auch das erste mal zu ihr jow oma i glaub du hast es echt bald geschafft,hinter dir. Ja, meinste,ja,ja bitte bitte wisperte sie. Was du für arbeit mit mir hast. Und i sagte die arbeit macht mir doch gar nichts aus oma, es tut mir nur so weh wenn i dich so leiden seh. davor hab i eher immer wieder versucht ihr mut zu machen manchmal hab i sie auch angeschrien, wenn sie nichts essen wollte , oder anfing zu weinen und hab sie kurz allein gelassen. Ich konnte manchmal mit der situation nicht umgehen. Sie sagteaber auch vor ihrem tot tritt mir ruhig in den A**** wenn i was falsches mache und i sagte oma du machst nichts falsch und treten kann i die nicht du sitzt doch. Warum bin i nicht geblieben.. 1000 ausreden hab i in gedanken parat gehabt das i nicht dableib. wo soll i denn schlafen auf den sofa, ah die krieg i kreuzweh, mein freund wartet, ah wenn i einschlaf krieg i eh nichs mit, was mach i denn wenn se die nacht stirbt? schaff i dass, hatse dolle schmerzen, ach es muss ja nicht heute abend sein und denn jewöhnte sich dran das i da schlaf,.. voll der blödsinn, warum bin ich nicht einfach gebleiben. auch der stress vorher mit meinem freund,... i wolltse noch ma drücken hab i nicht, i wollt se fragen warum se das glaubt, was sie fühlt,...ich hatte auch angst das se an ihrer kotzte erstickt und nichts machen kann. Ich sagte ihr noch versuch zu schlafen oma vieleicht schläfst ja ein. Mensch warum muss i immer die letzten tage und alles so im kopf haben. Ich wollt mich endschuldigen wenn i ma nicht so die gedult hatte,.. jetzt kann i nichts mehr tun für se.
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hallo Gast,
vielleicht ist deine Oma auch "absichtlich" gestorben, nachdem du gegangen warst und sie das in Ruhe und für sich selbst hinter sich bringen konnte? Nimm das mal als Möglichkeit mit in deine Gedanken auf.
Und entschuldigen, wenn es etwas gibt, kannst du dich trotzdem noch. Ich kann mir gut vorstellen, dass sie dich hört bei der Nähe, die ihr hattet. Du solltest dir auch mal die 99% vorhalten, die du richtig gemacht hast und nicht nur die 1%, die nicht perfekt waren.
Alles Gute!
Werner
 

Micky

Sehr aktives Mitglied
Du hast alles richtig gemacht!

Genau das hab ich spontan auch gedacht.

********************************************
Jemanden sehr lange allein zu pflegen ist die absolute Härte.

Noch schlimmer als das friedliche Einschlafen ist ein "lebendiges" Erlöschen...wenn der Geist abschaltet und nur noch eine Hülle bleibt.
Und weiterleben muß. Viele mühsame Jahre...ohne Kommunikation.

Und derjenige es geahnt hat und...unzählige Büchlein mit genau diesen Gedichten vollschrieb...und um "Hilfe beim Sterben" bat,wohl wissend,das DAS gar nicht geht...und in wenigen klaren Momenten realisierte,welche riesige Veränderung vonstatten geht...und wie sehr man doch objektiv zur Last wird. Bitterkeit...Trauer...

Mein Beileid zu Deinem Verlust !

Du hast ALLES richtig gemacht --Du warst da,wo andere weggehen.

"An ihren Taten sollst Du sie erkennen."

Ich wünsche Dir,daß Du mit Dir selbst Frieden schließen kannst und die Trauer später einem warmen,friedlichen Erinnern weichen kann.


Umarmung!

Micky
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Meine liebe Oma Trauer 16
Lena7 Meine Mama hat es geschafft ! Trauer 23
K Trauer um meine Beste Freundin..! <3 Trauer 4

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
    Oben