Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Meine Nichte kann es nicht verkraften, wenn ein anderes Kind größer ist als sie.

G

Gast

Gast
Hallo Ihr Lieben, ich mache mir große Sorgen um meine Nichte von viereinhalb Jahren (Einzelkind). Im Großen und Ganzen ist sie ein liebes Kind. Sie geht ihren Eltern im Haushalt zur Hand (wenn sie will!), rettet Regenwürmer von der Straße, singt, tanzt, spielt und hat eine blühende Phantasie.
Doch sie zeigt starke Aggressionen gegenüber Kindern, die älter, größer und stärker sind als sie.
Neulich war ich mit ihr beim Tag der Offenen Tür des lokalen Tierheims. Meine Nichte schwärmte von den Tieren, wir gingen mit zwei Hunden spazieren, spielten mit ein paar Katzen...alles war gut, bis sie zwei Kinder (ein Junge und ein Mädel sah), die beide ungefähr sieben Jahre alt waren.
Meine Nichte rannte auf die beiden zu, trat und schlug auf sie ein, was die beiden viel größeren Kinder allerdings in erster Linie amüsierte. Als sie lachten, wurde meine Nichte noch wahnsinniger; und ich hatte Mühe, sie von den beiden weg zu bekommen.
Die beiden älteren Kinder hatten nichts, absolut gar nichts getan! Sie hatten nur herum gestanden.
Um die Aggression meiner Nichte zu schüren, reicht es größer und stärker als sie zu sein. Auch wenn ein Kind einfach nur herumsteht und nicht einmal zu ihr herüber schaut. Gleichaltrigen und kleineren Kindern tut sie nichts.
Der Vorfall, den ich eben beschrieben habe, ist einer von sehr, sehr vielen, weshalb ich mir Sorgen mache.
Ihre Eltern tun ihr Verhalten als lustig ab, doch irgendwo muss es dafür eine Ursache geben, und ich mache mir Sorgen um die zukünftige Entwicklung meiner Nichte, falls diese Ursache nicht angegangen wird.
- Sie ist ein Einzelkind. Vielleicht ein wenig verwöhnt, aber nicht übermäßig verzogen. Es werden nicht alle ihre Wünsche erfüllt, und sie wird nicht mit Spielzeug überschüttet.
- sie hat regelmäßigen Kontakt zu Gleichaltrigen im Kindergarten und Verwandtenkreis. Allerdings musste sie den Kindergarten wechseln, da an der vorherigen Kita eine Schule mit älteren Kindern angeschlossen war; und mehr brauche ich wohl nicht zu sagen... :(
- sie spielt mit Puppen und Autos, interessiert sich aber überhaupt nicht für lebende Babys (sie weigert sich Babys von Verwandten anzufassen). Ja, sie leugnet sogar, jemals selber ein Baby gewesen zu sein! Ich glaube, sie mag Babys und ganz kleine Kinder nicht besonders, tut ihnen aber Gott sei Dank nichts.
- sie ist sehr eigenwillig. Gegen ihren Willen läuft gar nichts. Sie hat bereits als Baby gehauen, zum Beispiel in Arztpraxen die Ärzte und die medizinischen Fachangestellten (sie will sich nichts aufzwingen lassen). Mit guten Argumenten kann man dann aber doch (wenn man Glück hat) an sie herankommen.
- wenn sie etwas Trauriges hört oder sieht, zeigt sie durchaus Mitgefühl. Sie ist also nicht autistisch (über ein Kind, das anders ist, sagt man das ja oft schnell).
- auch hochbegabt ist sie nicht. Sie ist sehr phantasievoll, auch künstlerisch, und sonst ganz normaler Durchschnitt.
- sie will später nur einen Mann heiraten, der mindestens einen Kopf kleiner als sie ist. Ganz gnädig fügte sie hinzu: "ich werde ihn aber gut behandeln."
- dass Erwachsene größer und stärker sind als sie nimmt sie scheinbar hin, doch
"wenn ich selber erwachsen bin, werde ICH die Stärkste sein", sagt sie mindestens einmal pro Woche. Auf meinen Einspruch, dass Männer meistens stärker sind als Frauen, bekam sie einen Tobsuchtsanfall.
- eine Kindergartenfreundin von ihr hat Eltern, die beide über 1,80 sind. Als meiner Nichte einmal jemand sagte, dass diese Freundin später wohl größer werden wird als sie, war der Tag gelaufen und ihre Freundschaft mit dem anderen Mädchen fast auch. Mittlerweile hat meine Nichte aber zähneknirschend akzeptiert, dass ihre Freundin nicht bereit ist einen schweren Stein auf ihrem Kopf zu tragen, damit diese nicht größer wird als sie.
Und nein, diese Nachricht ist kein Scherz.
Ich bin wirklich ziemlich ratlos und oft voller Sorgen, weil ich mich frage, was geschehen wird, wenn meine Nichte erst einmal in die Pubertät kommt (was zum Glück noch dauert).
Hat jemand von Euch ähnliche Probleme mit eigenen Kindern oder im Verwandtenkreis?
Gibt es für das Verhalten meiner Nichte vielleicht irgendeine Erklärung?
Minderwertigkeitskomplexe? Herrschersyndrom (wobei sie sich selber zwar nichts aufzwingen lässt, aber nicht versucht andere Kinder zu kommandieren)? Irgendetwas Anderes?

Liebe Grüße und Frohe Ostern!
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Ich frage mich echt, warum es immer wieder Menschen gibt, die das irrationale, kindische Verhalten von Kleinkindern für eine psychische Erkrankung halten...
Viele Kinder haben eine Phase, wo sie ernsthaft an Geister glauben, müssen die jetzt wegen Wahnvorstellungen behandelt werden?

Zu deiner Nichte: frag sie doch mal, warum die Größeren ihrer Meinung nach angegriffen werden müssen und reagiere auf ihre Antworten freundlich. Oft haben Kinder mal was in den falschen Hals bekommen, z.B. dass nur die Größten gemocht werden oder das ihre Eltern sie eintauschen, wenn sie nicht die größte ist. Ist natürlich blödsinn, aber Kindergehirne funktionieren nicht so rational. Und glaub mir, wenn die in die Pubertät kommen haben die ganz andere Probleme, als ihre Kleinkinderideen. Informier dich mal über die Kindesentwicklung.

Dass sie Hauen und Schlagen als Mittel der Kommunikation ansieht, ist wohl auch altersgerecht, aber ich denke, ihre Eltern werden sie immer wieder daran erinnern, dass es auch andere Mittel gibt, sich mitzuteilen und sie nicht dafür belohnen. Kleine Kinder sind nun mal eher egoistisch, das kommt erst alles.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Meine Mutter macht mich traurig Familie 5
K Meine Eltern nehmen mein Abitur nicht mehr ernst Familie 19
D Meine Schwester will immer Geld von mir Familie 22

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben