Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Meine Mutter ist so neugierig

L

Lindy

Gast
Hallo ich bin Lindy. Ich bin 22 und wohne noch bei meinen Eltern. Mit meinem Vater habe ich keine Probleme, aber mit meiner Mutter. Sie ist so furchtbar neugierig und mischt sich ständig ein und behandelt mich als wäre ich ein bisschen zurückgeblieben.

Wenn ich nur mal 5 Minuten später als gewöhnlich heimkomme geht gleich das Verhör los: Wo warst du? Was hast du da gemacht? Warum warst du da? Wer war dabei? Wenn ich ihr das nicht erzählen will (Eltern müssen ja nicht alles wissen), nervt sie mich mindestens die ganze Woche ständig mit "Sag doch mal wo du am Montag warst"
Weggehen kann ich auch nicht ohne das meine Mutter genau wissen will wohin.

Das war schon früher so. Meine Mutter hat früher meine Schubladen durchwühlt mit der Begründung sie wolle sie ja nur aufräumen, weil ich das ja eh nie tun würde. Als ich ihr gesagt habe sie solle nicht mein Eigentum durchwühlen meinte sie nur "mach die Augen zu, dann siehst du was deine ist!"
Inzwischen macht sie das zum Glück nicht mehr.

Aber wenn ich zum Beispiel am PC sitze (steht im Wohnzimmer) guckt sie manchmal einfach auf den Bildschirm was ich grade so treibe. Wenn ich irgendwas mache wo ich nicht will das sie es liest (wie jetzt) habe ich immer ein zweites Browserfenster mit einer Spieleseite oder so offen und wechsle schnell das Fenster wenn sie reinkommt.

Außerdem mischt sie sich ständig ein. Ständig meint sie ich solle doch mal dies tun und jenes tun. Wenn es nach ihr ginge würde ich ständig wildfremde Leute ansprechen und sie fragen ob sie meine Freunde sein wollen (habe leider nicht viele) oder auf Partys gehen zu denen ich explizit nicht eingeladen wurde, weil sie der Meinung ist sie würden mich dann schon mögen.

Wenn ich versuche mit ihr zu reden meint sie nur es sei es als meine Mutter schließlich ihr Recht alles zu wissen.

Jetzt werdet ihr natürlich denken warum zieht die mit 22 nicht einfach von Zuhause aus? Das Problem ist ich studiere noch, werde zwar Ende des Jahre wahrscheinlich fertig, muss aber dann ja auch erstmal einen Job finden. Bafög bekomme ich nicht und Nebenjob geht auch nicht, weil ich schon 8h am Tag in der Firma verbringe wo ich meine Diplomarbeit schreibe...

Ich weiß einfach nicht wie ich damit umgehen soll. Ich mach schon fast alles nur noch heimlich wenn sie nicht da ist.

lg
 

Anzeige(7)

WolfsSong

Aktives Mitglied
Tjaja. Das Problem mit den lieben Eltern. Du hast ja geschrieben...dass dieses Problem mit der fehlenden Privatsphäre schon bestand als du noch wesentlich jünger warst. Und das bringt deine Chancen etwas bei deiner Mutter zu verändern (so hart es auch klingen mag...) gegen 0. Was sagt dein Vater zu den Spielchen deiner Mutter? Hast du ihm schon einmal deine fehlende Privatsphäre geschildert??
Doch falls er sich raushält und oder sowieso nicht verbal gegen seine Ehefrau ankommt...sieht es wie gesagt schlecht für dich aus, an dem Verhalten deiner Mutter etwas zu ändern. Ich spreche aus Erfahrung.

Seit ich 18 Jahre alt bin (und natürlich auch vorher :rolleyes:) habe ich mit den Marotten meiner eigenen Mutter zu kämpfen gehabt (natürlich hatte sie auch ab und an mit mir zu tun ;))...aber ich habe ihr seitdem "angedroht" dass sie mich sowieso nicht mehr so ändern kann wie sie möchte...denn bald bin ich hier raus. Dann schaltete meine Mutter immer einen Gang zurück...denn sie wusste das ich es ernst meinte...es geschah ja auch letztendlich :p

Denkst du deine Mutter könnte auch an Verlustängsten leiden? Ich meine...ein möglicher Auszug scheint ja bei dir nicht mehr sooo weit entfernt.
 
L

Lindy

Gast
Mh, mein Vater ist da glaube ich keine große Hilfe, er macht meistens das was meine Mutter sagt.

Ich glaube meine Mutter ist etwas hin- und hergerissen. Einerseits hat sie schon genaue Pläne was mit meinem Zimmer passieren soll wenn ich ausgezogen bin und wenn sie darüber spricht sagt sie sowas wie "also zieh bald aus damit endlich Platz hier wird". Manchmal allerdings wenn z.B. mein Vater dienstlich nicht da ist jammert sie rum "wenn du weg bist bin ich dann ja abends ganz alleine".

Ich denke das liegt vielleicht auch daran das ich ihr einziges Kind bin. Ich hoffe nur wenn ich dann mal eine eigene Wohnung habe sie nicht ständig anruft. Es ist nicht so das ich sie nicht an meinem Leben teilhaben lassen möchte, aber ich möchte eben auch Teile für mich alleine behalten und meine eigenen Erfahrungen machen ohne ihre Ratschläge
 

Freigeist

Aktives Mitglied
Hallo Lindy,

Wenn ich nur mal 5 Minuten später als gewöhnlich heimkomme geht gleich das Verhör los: Wo warst du? Was hast du da gemacht? Warum warst du da? Wer war dabei? Wenn ich ihr das nicht erzählen will (Eltern müssen ja nicht alles wissen), nervt sie mich mindestens die ganze Woche ständig mit "Sag doch mal wo du am Montag warst"
Weggehen kann ich auch nicht ohne das meine Mutter genau wissen will wohin.
Hast Du es schon mal mit Sarkasmus und etwas Phantasie probiert?

Ein paar Beispiele:
"Auf meinem Weg nach Hause habe ich in einem Garten schöne kleine Blumen gesehen und mich mit ihnen unterhalten."
"Ich habe zufällig den Mann im Mond getroffen und bei dieser Gelegenheit gleich mal gefragt, wie der Mond auf der Rückseite aussieht."
"Ich habe zusammen mit 10 Männern, von denen du keinen kennst, in einem Pornofilm mitgespielt."


Meine Mutter hat früher meine Schubladen durchwühlt mit der Begründung sie wolle sie ja nur aufräumen, weil ich das ja eh nie tun würde.
Das machen viele Mütter, aber nicht alle geben es zu. (Meine gehört zu denen, die es nicht zugeben.)

Aber wenn ich zum Beispiel am PC sitze (steht im Wohnzimmer) guckt sie manchmal einfach auf den Bildschirm was ich grade so treibe. Wenn ich irgendwas mache wo ich nicht will das sie es liest (wie jetzt) habe ich immer ein zweites Browserfenster mit einer Spieleseite oder so offen und wechsle schnell das Fenster wenn sie reinkommt.
Auch das kenne ich sehr gut...

Außerdem mischt sie sich ständig ein. Ständig meint sie ich solle doch mal dies tun und jenes tun. Wenn es nach ihr ginge würde ich ständig wildfremde Leute ansprechen und sie fragen ob sie meine Freunde sein wollen (habe leider nicht viele) oder auf Partys gehen zu denen ich explizit nicht eingeladen wurde, weil sie der Meinung ist sie würden mich dann schon mögen.
Mögliche Antwort: "Ich entscheide selber, wen ich anspreche, und benötige keine Hilfe beim Aussuchen meiner Freunde. Ende der Diskussion."

Wenn ich versuche mit ihr zu reden meint sie nur es sei es als meine Mutter schließlich ihr Recht alles zu wissen.
Nein, ein solches Recht hat sie nicht, sondern Du hast ein Recht auf Privatsphäre. Das kannst Du ihr auch so sagen.

Ich weiß einfach nicht wie ich damit umgehen soll.
Mach Dir immer wieder klar, daß sich Deine Situation in absehbarer Zeit ändern wird und daß Du den größten Teil der Zeit, die Du bei Deinen Eltern verbringen mußt, bereits hinter Dir hast. Den Rest wirst Du auch noch schaffen.

Viele Grüße,
Freigeist
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
E Meine Mutter ist einsam… Familie 5
M Meine Mutter ist depressiv, arbeitslos und einsam. Was tun? Familie 2
M Meine mutter ist streng und schreit Familie 4

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • C (Gast) cashew

    Anzeige (2)

    Oben