Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Meine Mutter denkt, sie hat immer Recht.

G

Gast

Gast
Hallo :).

Ich bin ein 18-Jähriger Mann und wohne zuhause bei meinen Eltern ich gehe auf ein Technisches Gymnasium in die 12. Klasse (von 13) und mein Profilfach ist Informatik. Ich rauche nicht, nehme keine Drogen und auch Alkohol trinke ich nur selten(Etwa bei Geburtstagen). Meine Eltern sind auf dem ersten Blick eigentlich ziemlich nett, vorallem mein Vater, der es sogar in den größten Streits irgendwie schafft ruhig zu bleiben und mit dem ich keine größeren Probleme habe. Das Problem ist aber, dass meine Mutter der Meinung ist, dass sie IMMER recht hat. Und wenn sich mal eindeutig rausstellt, dass sie doch nicht recht hat, ist sie beleidig und redet mit niemanden mehr. Sie lässt sich auch nicht kritisieren, denn dann kommt als Reaktion immer nur so was wie "Hält den Ball flach" oder so was in der Art und ich oder die Person die gerade am kritisieren ist wird Mundtot gemacht. Wenn man einen Fehler macht (was ja menschlich ist) fängtnsie gleich an einen zu Beleidigen, als wäre man das Schlechte in Person.
Sie nimmt sich auch immer das Recht alles machen zu dürfen, zum Beispiel mein Zimmer zu durchsuchen. Ihre Begründung dafür: Vor etwa 1 Jahr hat meine Mutter mir erlaubt, ich dürfte jederzeit etwas drucken (hab zu diesem Zeitpunkt die Netzwerkfunktion des Druckers eingerichtet, da ich mich mit solchen Sachen sehr gut auskenne) und dann hat sie mir gesagt, dass wenn ich neues Druckerpapier brauche, es wäre noch welches im Schrank, allerdings ist sie wieder aus dem Raum, bevor sie mir sagte, in welchem der drei Schränke das Papier ist. 2 Tage später war es dann soweit, ich musste was ausdrucken, aber im Drucker war kein Papier mehr. Ich fand das Papier nach 20 Minütiger Suche hinter einem Stapel ihrer T-Shirts. Die anderen Schränke waren natürlich auch schon offen, weil ich nicht damit gerechnet hatte, dass sie so gut versteckt sind. Absicht? :/ Jedenfalls, als ich später meine Mutter fragte, weshalb sie das Druckerpapier so platziert hatte wie es war, schrie sie mich nur an, dass ich nix an ihren Schränken verloren hätte. (Vor 2 Tagen hatte sie es mir ja noch erlaubt, dass ich mir neues Papier holen könne). Und sei dem durchsucht sie jede Woche mindestens einmal mein Zimmer. Ich habe die Festplatte meines PCs mittlerweile verschlüsselt und ohne Passwort lässt sich auch nichts löschen, da meine Mutter es immerhin schafft, sie aus meinem PC zu entfernen und in ihren einzubauen, um die Daten zu durchsuchen. Mit meinem Handy habe ich das selbe getan. Ich möchte einfach nicht, dass sie einfach alles durchsucht, was mir gehört. Die größte Unverschämtheit war vor etwa 2 Monaten, als ich gerade mein Handy in der Hand hielt, mit meiner Freundin über Whatsapp schrieb und meine Mutter dann einfach in mein Zimmer reinplatzte, mir meine Handy aus der Hand riss und ihr Profilbild mit einem "Boah! Is die hässlich" kommentierte, was natürlich das komplette Gegenteil von meiner Meinung über meine Freundin ist. Und dann lass sie einfach den Chatverlauf durch, was ja kein Problem war, da mein Handy zu dem Zeitpunkt ja entsperrt war. Sie kommentiert den Verlauf mit "Die is ja dumm, passt aber zu dir. Dumm und hässlich." Zur Information: Meine Freundin ist eine Frau, die es schafft irgendwie alles mit Humor zu sehen und sehr häufig einen Flachwitz erzählt. Das sorgt natürlich dafür, dass sie für außenstehende ziemlich dumm wirken kann, obwohl sie eigentlich schon intelligent ist. Zu guter letzt hat meine Mutter in etwa genau das, was sie über meine Freundin gesagt hatte, meiner Freundin geschrieben. Unter meinem Namen. Es hat zwei Wochen gedauert, bis meine Freundin sich wieder beruhigte und wieder mit mir sprach. Meine Mutter war natürlich der Meinung, sie wäre im Recht gewesen und es wäre ihr erlaubt, so etwas zu tun. Ich versuche durchzuhalten und ich weiß auch, dass es welche gibt denen es schlimmer ergeht und die mir auch echt total leid tun. Aber weiß ihr irgendwer eine Lösung, wie ich besser mit meiner Mutter klarkommen kann, weil sie mir irgendwie ziemlich auf die Nerven geht. Ein Auszug ist zurzeit aus finanziellen Gründen leider nicht möglich.
Vielen Dank schonmal im Vorraus ;-)
 

Anzeige(7)

HalliGalliSuperstar

Aktives Mitglied
Ein Auszug ist zurzeit aus finanziellen Gründen leider nicht möglich.
Wenn du 18 bist, müsste normalerweise das Jobcenter zahlen / aufstocken, glaube ich. Frag mal bei einer Sozialberatung.

Sonst: Zieh eine dritte, unabhängige Person hinzu, die mit deiner Mutter redet. Am besten, ohne deine Mutter vorher zu informieren, denn so, wie du sie beschreibst, wird sie das von vornherein ablehnen und sagen, das ist nicht nötig, das Problem liegt nicht bei ihr. Eigentlich müsste dein Vater diese Person sein.
 

Tangerine

Mitglied
Du darfst dich auf niemanden anderen als auf das Jobcenter verlassen, wenn es um solch komplexe Fragen geht. Mach einen Termin aus, damit sicher alles Hand und Fuß hat!
 

pecky-sue

Aktives Mitglied
Hallo,
Ich möchte dir raten, geh mal zum Jugendamt und sprich mit denen, und frage ob sie eine Wohngruppe hätten in die du untergebracht werden könntest.
So etwas, was deine Mutter macht geht gar nicht, das ist total übergriffig. Willst du dir das weiter gefallen lassen?

Du könntest dir auch eine 2 Stundenarbeit suchen nach der Schule, und und dadurch ca 400 Euro dazu verdienen, und mal schauen ob du in einer WG 1 Zimmer bekommst.
Zusammen mit deinem Kindergeld und 400 Euro Verdienst müßte es zu schaffen sein.

Oder du erträgst diese Indiskretion deiner Mutter immer weiter. Aber wie weit soll das gehen.
Ich würde mein Zimmer abschliessen mit einem Einsteckschloss.

Vielleicht ist ja der eine oder andere brauchbare Rat für dich dabei.

Schöne Grüße Pecky
 

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Hallo, lieber Gast,

es ist meine Vermutung, dass Deine Mutter unter einem Kontrollzwang leidet. Wenn meine Vermutung richtig ist, dann steckt hinter diesem Kontrollzwang eine Angst. Es könnte die Angst sein, Dich zu verlieren. Eine solche Angst ist nicht ungewöhnlich. Wenn das mit dieser Angst auch richtig ist, dann stellt sich die Frage: wie kann man Deiner Mutter die Angst vor Verlust des Sohnes nehmen?

Möglicherweise könntest Du Deiner Mutter helfen, wenn Du ihr verdeutlichst, dass genau diese Angst gepaart mir diesem Kontrollzwang genau dazu führt, was sie eigentlich verhindern möchte.

Ich würde ihr einen sehr freundlichen Brief schreiben, in dem Du Deine Gefühle beschreibst, die Du erlebst, wenn Du Dich in dieser oder in jener Situation mit ihr befindest. Es geht sicher nicht um Recht haben. Es geht lediglich um ihre Gefühle und um Deine Gefühle. Du kannst nicht von ihr erwarten, dass sie von sich aus sagt, was hinter ihrem Verhalten (Kontrollzwang) steckt. Aber Du kannst ihr vermitteln

1) ich möchte Dich verstehen
2) wenn Du Dich weiterhin so verhältst, werde ich mich von Dir trennen. Änderst Du Dein Verhalten nicht deutlich, bleibt mir auch nichts anderes übrig, denn ich fühle mich von Dir ungeliebt, respektlos behandelt und abgestoßen.

Diesen Brief würde ich kopieren und zur Information Deinem Vater übergeben, denn es ist seine Frau und daher ist es auch seine Mitpflicht mit beizutragen, dass Deine Mutter selbst glücklich ist. Auch ist es seine Mitpflicht dafür zu sorgen, dass sein Sohn, Du, ebenfalls glücklich ist. Eine neutrale Vaterposition gibt es nicht.

Es sollte sich ein Gespräch zu Dritt ergeben. In dem Gespräch sollte es nicht um Recht oder Unrecht gehen, sondern um Gefühle, es geht um die Frage: "wie können wir hier zu Dritt glücklich leben?" und wo sind unsere Grenzen, die wir aus Gründen des Respektes beachtet wissen wollen.

Ich hoffe für Dich, dass Du die Situation klären kannst und Deine Mutter ihr Verhalten gründlich ändert.
Geh' die Sache mit gutem Mut an und habe keine Angst Deine Gefühle (schriftlich) mitzuteilen.

Erst wenn alles scheitert, was ich nicht glaube, wäre an einen baldigen Auszug zu denken.

LG, Nordrheiner
 

Rosafee

Aktives Mitglied
Ich bin entsetzt über das Verhalten deiner Mutter. Sie überschreitet sämtliche Grenzen, die ein respektvoller Umgang vorgibt.
Dieses Verhalten hat mit Mutterliebe nichts zu tun. Es ist Respektlosigkeit gepaart mit Machtdemonstration.

Du musst dir das absolut nicht gefallen lassen. Zeig ihr das in aller Deutlichkeit und Härte. Denn Respekt kann man nur bekommen, wenn man nicht alles mit sich machen lässt.

Mutter zu sein bedeutet nicht, dass man einen Freibrief hat, sich in alles einmischen zu dürfen.
Mutter zu sein bedeutet jedoch, seine Kinder als eigenständige Persönlichkeiten zu respektieren und zu achten. Zu wissen, dass Kinder uns nur geliehen wurden und nicht unser Besitz sind.
 
G

Gast

Gast
Ich weiß, deine Frage liegt schon einige Zeit zurück. Habe aber erst jetzt hierher gefunden.

Ich kenne dieses Problem zu genüge. Meine Mutter ist auch so. Sie hat immer Recht, sie weiß alles und sie kann alles, sie ist ja soooo toooolllll. Nur mit dem Unterschied zu dir, bin ich bereits über 50. Du wirst solche Menschen leider nie ändern. Auch sind sie für Gespräche nicht offen. Wenn man mit ihnen Reden will, hat man selbst ein Problem, schlechte Laune oder man bekommt die Frage: "Bekommst du deine Tage?". Gut das geht bei dir ja nicht. ;-)

Meine Mutter geht über die rote Ampel und behauptet sie war grün. Wenn andere Leute sie darauf aufmerksam machen, dass das nicht stimmt, findet sie es lustig.

Also du siehst, es ändert sich nie. Ich kann dir nur einen Rat geben, versuche so früh wie möglich auf eigenen Beinen zu stehen und gute Nerven.

Liebe Grüße
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
E Meine Mutter ist einsam… Familie 5
L Angst meine Mutter zu verlieren Familie 3
F nochmal meine Mutter Familie 4

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben