Anzeige(1)

Meine Mama kann gesundheitlich nicht mehr arbeiten

youngmiss

Mitglied
Hallo,
vielleicht kann mir einer von euch ein paar Ratschläge geben...
Meine Mutter ist jetzt fast 61 und arbeitet seit ich denken kann sehr schwer (in der Holzfabrik am Fließband).
Sie hat ständig Kreuzschmerzen und ihr tut immer alles weh - ist ja auch verständlich. Außerdem hat Sie in jungen Jahren ein Stück Lunge rausoperiert bekommen, dass zieht natürlich nach sich, dass sie so schwer Luft bekommt. Sie war in Ihrem ganzen Leben erst einmal auf Kur - und das bei Ihrer Krankheitsgeschichte.
Die Vorgesetzten sind auch nicht sehr kooperativ - das ist quasi noch eine Fabrik in der Männer mehr Geld bekommen als Frauen - für die gleiche Arbeit versteht sich.
Zu guterletzt bekommt sie auch noch einen Hungerslohn (knapp 1000 € netto bei 40 Stunden stehen in der Woche und Lohnsteuerklasse I und nur 25 Tage Urlaub) Sie muss arbeiten um zu überleben (Miete etc)!!! Ich unterstütze Sie so gut ich kann (auch finanziell), und jetzt will ich ihr helfen, dass Sie nicht mehr arbeiten muss, nur wie????
Welche Wege muss ich gehen.
Habe gesagt, dass Sie jetzt erstmal zum Hausarzt soll und da vielleicht nachfragen, was es für Möglichkeiten gibt, oder?
Vielleicht hat jemand einen Tipp für mich - würde mir sehr helfen.
Dankeschön!
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Hallo,
vielleicht kann mir einer von euch ein paar Ratschläge geben...
Meine Mutter ist jetzt fast 61 und arbeitet seit ich denken kann sehr schwer (in der Holzfabrik am Fließband).
Sie hat ständig Kreuzschmerzen und ihr tut immer alles weh - ist ja auch verständlich. Außerdem hat Sie in jungen Jahren ein Stück Lunge rausoperiert bekommen, dass zieht natürlich nach sich, dass sie so schwer Luft bekommt. Sie war in Ihrem ganzen Leben erst einmal auf Kur - und das bei Ihrer Krankheitsgeschichte.
Die Vorgesetzten sind auch nicht sehr kooperativ - das ist quasi noch eine Fabrik in der Männer mehr Geld bekommen als Frauen - für die gleiche Arbeit versteht sich.
Zu guterletzt bekommt sie auch noch einen Hungerslohn (knapp 1000 € netto bei 40 Stunden stehen in der Woche und Lohnsteuerklasse I und nur 25 Tage Urlaub) Sie muss arbeiten um zu überleben (Miete etc)!!! Ich unterstütze Sie so gut ich kann (auch finanziell), und jetzt will ich ihr helfen, dass Sie nicht mehr arbeiten muss, nur wie????
Welche Wege muss ich gehen.
Habe gesagt, dass Sie jetzt erstmal zum Hausarzt soll und da vielleicht nachfragen, was es für Möglichkeiten gibt, oder?
Vielleicht hat jemand einen Tipp für mich - würde mir sehr helfen.
Dankeschön!
Wenn deine Mutter bis 61 gearbeitet hat und mit der Lunge Probleme hat, dürfte es doch kein problem sein um Rente anzusuchen denke ich...
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben