• Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

meine katze ist tot

Anzeige(7)

stolzes herz

Mitglied
ohje mein Beileid. ich habe auch 2 Katzen und ich wäre nur noch halb anwesend, wenn die nicht mehr wären. ich kann dich gut verstehen. Wie lang war er bei dir?
 

Aylissia

Mitglied
er war neun jahre alt und ist in meinem arm erstickt er hat es nicht mehr bis zum tierarzt geschafft, ich habe ihm mal versprochen das ich ihn nie alleine lasse und jetzt hat er mich so schnell allein gelassen. Er war sowas besonderes, wir waren unzertrennlich wie seelenverwandt
 

pete

Sehr aktives Mitglied
Aylissia, mir ist es vergangenes Jahr auch wie dir gegangen, nur dass mein Kater 16 Jahre alt war. Er fehlt mir immer noch.

Peter
 

stolzes herz

Mitglied
kleiner Kerl, aber du hast DEIN Versprechen gehalten. Er hat den Menschen der ihm am liebsten und vertrautesten war als letztes gesehen. Er wußte du wolltest ihm helfen. Ichbin mir sicher das er dir da sehr sehr dankbar ist. Denk daran, DU hast ihm die letzen Minuten geschenkt. mehr hast du nicht machen können. magst du sagen was geschehen ist?
 

Child of Storm

Aktives Mitglied
Mein aufrichtiges Beileid. Es ist immer schmerzlich einen so treuen Freund zu verlieren. Ich habe selbst Katzen und mag gar nicht daran denken, dass sie eines Tages nicht mehr da sein werden.
 

Omana

Urgestein
Auch von mir mein herzliches Beileid.
Habe selbst drei Katzen, eine davon ist schon 15 und auch ich mag nicht daran denken, daß sie eines Tages von mir gehen.

Ja, stolzes Herz hat recht. Du warst bei ihm, hast Dein Versprechen gehalten.
Jetzt ist er im Katzenhimmel und muß nicht mehr leiden. Denke daran.

Alles Liebe und viel Trost

Omana
 

Aylissia

Mitglied
hallo,

eigentlich wollte ich an dem tag wo er starb mit ihm zum tierarzt und musste aber noch bis zum nachmittag warten weil meine freundun die wo mit ihrem auto gefahren wäre gearbeitet hat. Ich habe ihn morgens aufs sofa gelegt und gegen mittags so um 14.00 uhr fing er an zu schreien es tat so weh denn er schrie vor schmerzen dann wollte er weglaufen aber er konnte nicht mehr weil seine hinterbeine lahm waren ich habe ihn dann auf meine bett gelegt da hat er dann weiter geschrien und langsam merkte ich wie sein herz schwächer wurde er riss sein maul auf riss den kopf hoch und schnappte nach luft. Um kurz vor halb drei war es dann vorbei und ich merkte wie das leben aus ihm ging.
Ich habe ihn die ganze zeit festgehalten.
Es war so schrecklich. Ich hatte ihn dann noch drei stunden bei mir ich bevor ich ihn abends mit zwei freundinnen im wald begraben habe.
Es fiel mir verdammt schwer ihn zu begraben ich wollte ihn nicht loslassen und konnte nicht aufhören ihn zu streicheln weil ich hoffte das er wieder aufwacht. Aber er tat es nicht.
Ich wollte nie das er so qualvoll sterben muss. Ich fühle mich daran schuldig.
Ich habe noch zwei kittys und die bauen seitden teddy tot ist total ab. Jetzt habe ich angst sie auch noch zu verlieren weil sie auch nicht mehr die jüngsten sind. Kessy hat damals als ich teddy gefunden hatte (er wurde in ner mülltonne ausgesetzt und war noch ein baby) und er dann bei mir war sogar milch bekommen obwohl teddy ja nicht ihr kind war, er hat dann bei kessy getrunken.

Es tut so unendlich weh.

Lissy
 

Keven

Neues Mitglied
Hallo,

Aylissia du solltest dir keine Vorwürfe machen. Ein qualvoller Tod ist sicherlich nichts schönes; nichtsdestotrotz solltest du mit der Zeit lernen, das Leben deiner Katze nicht nur darauf zu beschränken. Er hatte sicherlich ein erfülltest Katzenleben, dessen Qualität nicht gemindert werden kann durch einen unschönen Tod.
Nach dem Tod von Haustieren weine ich auch oft, erst am Freitag ist meine Katze 3-jährig gestorben. Sie wurde morgens draußen gefunden, Todesursache höchstvermutlich Herzkrämpfe (etwas langwierigerer Sterbevorgang). Ich habe mich wie du gefragt: War ich in irgendeiner Weise schuld? Dabei konnte ich nicht einmal dabei sein als sie starb.


Mit der Zeit lässt die tiefe Trauer & Vorwürfe nach; das Andenken an ihn und die schönen, miteinander verbrachten Stunden behälst du für immer...
 

Susie37

Mitglied
Hey lass dich ganz doll drücken von mir :) !

Hab meinen Kater vor einem Jahr beim Tierarzt einschläfern lassen müssen, mir
gings ziemlich miss. Hab mich erwischt wie ich ihm Futter hinstellen wollte und
realisierte das er nie wieder kommt. Er kam zu mir mit zwei und ging mit 10
Jahren. Habe mir leider auch Sätze anhören müssen wie " Ist ja nur ein Vieh.
Oder " kannste froh sein das du mehr Geld hast " . Ich wurde ziemlich
wütend über diese Worte und habe meine Ärger freien lauf gelassen.
Bei mir zu habe ich eine Nymphensittich Dame namens Popeye ( zu ihr
folgendes ,die früheren Besitzer dachten sie wer ein Er ) Grins" ich weiß jetzt
das sie eine sie ist. Sie ist ein Schreivogel gewesen. Gott sei dank !
Mußte Geld in eine Voliere investieren und anderes zubehör und gebe ihr zuwendung, die sie früher nie bekommen hat, wenn sie schrie wurde sie
einfach abgedeckt und man ließ sie einfach schreien.
Tja ich ohne Tier, ne das geht nicht. Ich weiß das mein " Dicker" da
oben es gut hat und.

Also drücke dich nochmal ganz doll :) !
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Lena7 Meine Mama hat es geschafft ! Trauer 23
S Meine liebe Oma Trauer 16
K Trauer um meine Beste Freundin..! <3 Trauer 4

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
    Oben