Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Meine Freundin hat vorgestern schluss gemacht...

G

Gast

Gast
Hallo Leute...Mir gehts echt mies

Ich will versuchen es so knapp wie möglich zu halten.

Hintergrund Infos : Ich binn 20 und sie 19. Ich bin ein etwas ruhigerer typ und locker drauf. Studiere jetzt noch Marketing in holland, breche mein Studium aber aus finanziellen gründen dieses Jahr ab und mache dann ne Ausbildung. Meine ex-Freundin Spielt in einer Bigband Saxophon und ist super gut erzogen und wohnt mit ihren eltern und ihrer 13 jährigen schwester in nem schönen neuen großen haus in einem dorf, sie fängt ab september eine Ausbildung bei der Polizei an. Sie ist sehr ehrgeizig.

Ich war jetzt mit meiner Freundin etwas mehr als 3 Monate zusammen (ich weis...keine ewigkeit), aber alles schien so perfekt. Wir haben uns jeden 2ten Tag gesehen und waren sehr verliebt. Wir wurden durch eine gemeinsamme bekannte vorgestellt und verliebten uns sofort. Alles ging ziemlich schnell und wir waren gleich schon zusammen bevor ich merkte was passiert war. Wir wollten diesen sommer nach mallorca. Hatten schonn den Flug und das hotel gebucht, alles war super. Meine freundin hatte sich auch schon sehr auf den Abiball gefreut und sich ein schönes kleid gekauft. Wir wollten tanzen lernen zusammen usw....Wir hatten noch so viel vor. Aber in letzter Zeit habe ich immer wieder von Ihr gehört das sie findet das wir nicht wirklich miteinander reden. Das fiel ihr besonders am telefon auf, das wir uns nie wirklich was zu erzählen hatten, alles kam was gezwungen rüber.
Auf jeden fall rief sie mich vorgestern an und sagte zu mir: " Ich habe mal in den letzten Tage über unsere Beziehung nachgedacht....und ich finde das wir nicht wirklich zusammenpassen" Sie sagt er wären viele kleinigkeiten gewesen aber auch die fehlende kommunikation. Das kam aber einfach so plötzlich...An dem Tag wurde auch noch mein vater operiert. Sie hat mich im grunde verlassen als ich sie am meisten gebraucht hätte...
Ich verstehe das ganze auf einer logischen ebene. Auch das wir vielleicht nicht optimal zusammenpassen. Aber mir gehts einfach mies..mir ist übel und ich kann nichts essen...ich will nur wissen wann dieses gefühl weggeht. Ich wünschte ich könnte einfach aufhören an sie zu denken...

Wäre dankbar für ideen, Kommentare oder jegliche form von Aufmunterung

Gruß,

Andreas
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hallo Andreas,
offenbar fällt es deiner Ex-Freundin leichter, etwas zu beenden oder "Nein" zu sagen als dir. Im Moment bist du natürlich enttäuscht und verletzt und die Veränderung kostet Kraft. Aber, (Reinhard-Mey-Zitat) "nicht jede große Liebe braucht ein Happy End".
Ich denke, der Schmerz lässt dann nach, wenn es dir gelingt, diese Zeit deines Lebens und die darin gemachten Erfahrungen zu schätzen und anzunehmen. Wie lange du dafür brauchst, kann dir wohl niemand von außen vorhersagen. Andererseits gibt es auch zahlreiche Beispiele dafür, dass sich so junge Paare eine zeitlang aus den Augen verlieren und dann wieder zusammenkommen, wenn sie einen Vergleich haben und merken, was sie aneinander hatten. Also mach vielleicht mal das Kapitel noch nicht ganz zu und bleib auch in dieser Situation so cool wie möglich.
Alles Gute!
Werner
 
G

Gast

Gast
Vielen Dank Werner,

Das hilft mich schon weiter. Ich habe nur nicht ganz verstanden wie ich das Kapitel noch offen lassen soll...und trotzdem über die Trennung hinwegkommen kann.
Ich will mir ja keine falschen hoffnungen machen oder sowas. Auf der anderen Seite fällt es mir auch ziemlich schwer loszulassen.
Ist übrigens das erste mal das ich verlassen werde. Vielleicht könnte ich mit mehr Erfahrung besser damit umgehen.
Aktualisierung: Ich war heute nochmal bei meiner Ex, um noch ein paar restliche Sachen abzuholen. Sie schien absolut emotionslos, irgendwie neutral, als hätten wir uns noch nie zuvor gesehn. Danach hab ich mich noch höflich von ihren Eltern verabschiedet und meiner Ex alles gute gewünscht. Ich komm nicht drüber weg das sie das alles scheinbar so wegsteckt... naja, vielleicht seh ichs nur falsch.

Andreas
 

wax_man

Mitglied
da ich gerade eben auch soetwas "durchmache", aber nur ne spur härter, (bin für sie zum großteil nach spanien ausgewandert während ich die nachricht bekam dass mein vater krebs hat machte sie mit mir schluß) kann ich dir sagen, nach ca. 1 woche bist du aus dem gröbsten bestimmt raus. ich habe in dieser zeit auch nichts gegessen. :( ich weiß wie das ist, wenn es dir die luft abschnührt, nur wenn du an sie denkst und auch körperlich dein herz schmerzt. vertrau mir es wird besser. ich denke mal du hast dort viele freunde und bekannte
sprich mit ihnen heul dich richtig aus. und dann sprich nie wieder über sie und sie verfliegt auch aus deinen gedanken.

kopf hoch, und eier haben (ich weiß wie schwierig das ist wenn man wie ich ein eher gefühlsbetonter mensch ist, wie ich;))

lg
 

andreasqs

Neues Mitglied
Vielen Dank für die netten Beiträge. Hab mich heute auch mal registriert.
Hab zwar gestern abend nochwas als Gast geschrieben, weis aber nicht wann das hier auftaucht, mal sehen.
Ich kann leider heut morgen kein Unterschied feststellen vom Gefühl her, ich denke immer zu an sie...:(
 
G

Gast

Gast
Hi, weiß nich ob dir das sorichtig hilft, aber hier ist noch eine Leidensgenossin, mein Freund hat am Montag mit mir Schluss gemacht, nach 14 Monaten Beziehung. Die zwar rein wegen den äußeren Umständen und auch wegen Fehlern beiderseits sicher nicht perfekt lief, dass er auf einmal Schluss macht, hätte ich trotzdem nich erwartet, vor allem weil er noch am Wochenende vorher versichert hat, dass ich keine Angst haben müsse ihn zu verlieren. Gestern habe ich dann durch ewiges nachbohren erfahren, dass er schon neue in Aussicht hat. Und das ist eigentlich das schlimmste, dass er mir schon länger was vorgemacht hat und ich ihm das nie zugetraut hätte.
Das Problem mit dem Essen habe ich auch (seit Montag 4 Kg abgenommen), scheint wohl irgendwie normal zu sein. Ich versuche viel Saft zu trinken, wegen dem Zuckerhaushalt und der Vitamine. Ansonsten hab ich jetzt erstma radikal alles weggepackt, was mit ihm zu tun hat und hab ihm auch jede Kontaktaufnahme "verboten", das wühlt ja sonst doch nur alles wieder auf.
Und ansonsten : Ablenkung, geh raus, triff dich mit Leuten, verkriech dich auf keinen Fall zu Hause. Und dann heißt es einfach nur abwarten, was andres bleibt einem ja doch nicht übrig und dann hoffen, dass es besser wird.

LG Klara
 

Senora

Aktives Mitglied
Lieber Andreas,

ich hatte so was ähnliches vor 4 Jahren erlebt, als mein jetziger Ex nach 10 (!) Jahren von jetzt auf gleich Schluss machte, und das ohne speziellen Grund. Mir gings ein paar Monate richtig schlecht, bin zu dem Zeitpunkt auch noch arbeitslos geworden, meine Mutter liess sich scheiden, und ich wollte nicht mehr leben. Einfach nur, damit dieser Schmerz weggeht. Naja, zum Glück war meine Freundin für mich da, ich bekam ein halbes Jahr später einen neuen Job, lernte neue Leute kennen, und wurde ein bisschen abgelenkt. Hab dann relativ schnell meinen jetzigen Mann kennengelernt, und obwohl ich mich am Anfang nicht richtig auf ihn einlassen konnte, gab ich ihm eine Chance. Nun ja - mittlerweile haben wir einen supersüssen Sohn, der jetzt anfängt zu laufen.
Du musst deinen Schmerz jetzt einfach rauslassen, heule, hör traurige Musik, (ich habe in der Zeit 20 kg abgenommen), tu einfach alles, wonach dir im Moment ist. Das Einzige, was ich dir dazu sagen kann: Irgendwann wird es besser. Versuche, ihr nicht unbedingt über den Weg zu laufen. Das wird schon.
Ich wünsche dir alles Gute!!
 

andreasqs

Neues Mitglied
Vielen Dank Leute für eure Beiträge.

Ich sehe es gibt also auch noch welche, die schon schlechter dranwaren als ich. Aber am ende wendet sich wohl doch alles zum Guten. Mit diesem Gedanken, und etwas Reggae Musik gehts mir gleich schon viel besser :)

Nochmals herzlichen Dank an alle
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Ich habe nur nicht ganz verstanden wie ich das Kapitel noch offen lassen soll...und trotzdem über die Trennung hinwegkommen kann.
Hallo Andreas,
ich versuche es nochmal in anderen Worten: zuerst das Gewesene (inkl. des unangenehmen Schlusses) als "zu Ende" akzeptieren, dann das Gute deiner Erfahrung als "gut" abspeichern und dann wieder cool und offen gegenüber dem Menschen sein, mit dem du diese schönen und weniger schönen Erfahrungen gemacht hast. In einiger Zeit habt ihr beide neue Erfahrungen gemacht und vielleicht dazugelernt, dann relativiert sich eure bisherige Geschichte und wer weiß - vielleicht schlagt ihr dann ein neues Kapitel eurer Beziehung auf, das dauerhafter ist? Wenn du dich mit Musik auskennst kennst du vielleicht Beispiele, wo sich eine Band zunächst auflöst, die Mitglieder woanders oder für sich alleine spielen und irgendwann erneut zusammenkommen und sich deren Musik verändert hat, auch wenn es (scheinbar) die gleichen Leute sind, die da zusammen spielen.
Gruß nochmal, Werner
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben