Anzeige(1)

Meine Freundin, beste Freundin?

Micika

Mitglied
Ich fang einfach mal an...

Eine Freundin von mir lebt seit fast 6 Jahren im Ausland (Früher als wir noch in der selben Stadt gelebt haben, waren wir die besten Freunde). Doch dann ist ihr Vater versetzt worden, sie hat damals keinen anderen Ausweg gesehen als mit ihren Eltern mitzugehen, da sie arbeitslos war. 6 Monate später ist sie ins Ausland gegangen und nach dem Aupair Jahr einfach im Ausland geblieben.
Ich kam damals eigentlich ganz gut klar damit, weil ich eine Arbeit hatte, einen Jungen kennengelernt habe und viele neue Freunde dadurch fand.
Mit meiner Freundin habe ich noch immer Kontakt, auch wenn wir uns nur 1-2 im Jahr sehen. Allerdings habe ich mich in den letzten Monaten selber sehr zurückgezogen, erzähle nur noch selten von meinen Gefühlen, oder Alltagsleben, das sie sehr stört.
Sie sagt dann immer, das sie enttäuscht ist und das wir uns jetzt schon 10 lange Jahre kennen und endlich anfangen sollten, über unsere Probleme zu reden.
Viele Sachen mag ich ihr einfach nicht erzählen, weil sie meine ganze jetzige Situation nicht kennt (ich bin u.a arbeitslos und sie pocht darauf unbedingt wissen zu wollen, was "tief in mir" vorgeht) und ich nach dem letzten Treffen bemerkt habe, wie sehr wir uns verändert haben (z.B fing sie an Nationalitäten zu nennen, mit dem ich auf gar keinen Fall eine Beziehung haben sollte)
Wenn sie zu Besuch in Deutschland ist, ist sie dann nur ca. 1 Woche da, von den wir uns dann nur 1 1/2 Tage sehen, weil sie ja auch gemeinsames mit ihre Familie oder ihrem Freund machen möchte.
Dann ist es auch ziemlich oberflächlich und wir reden nur belanglose Sachen, vor allem dann, wenn sie ihren Freund dabei hat. Doch jedes Mal, macht sie mir ein schlechtes Gewissen,
indem sie mir sagt, das sie soo enttäuscht sei, das ich ihr nichts mehr erzähle oder nicht jeden Tag mit ihr chatte. Aber ich habe auch nicht mehr so das Interesse, jeden Tag mit ihr
zu chatten oder über Skype zu telefonieren.

Mir reicht es, wenn wir 1 Mal die Woche telefonieren
und 2-3 die Woche den ganzen Abend chatten. Sie hingegen, möchte das wir 2-3 pro Wochen telefonieren, jeden Tag chatten, Mails schreiben und Briefe schreiben (kein Witz, es ist wirklich so!)
Ich habe einen Typen im Januar 08 kennengelernt, sie war enttäuscht, das ich ihr von ihm erst im Sommer erzählt habe (ich fands toll, ein kleines Geheimnis zu haben). Sie war wirklich sehr enttäuscht und hat die ganze Zeit stumm da gesessen. Nun habe ich ihr im Dezember erzählt, das er mir etwas zu Weihnachten geschenkt hat, darauf kam von ihr, „Woher kennst du ihn denn, das wusste ich ja gar nicht etc...“ Ich dachte wirklich, ich höre nicht richtig, war sie doch so enttäuscht, das ich ihr nicht von ihm erzählt habe und kam mir echt verarscht vor. Schließlich habe ich ihr im Sommer von ihm erzählt!!! Sie hat es anscheinend vergessen (tolle Freundin).
Ich fühle mich total schlecht deshalb! Zur Zeit habe ich ihr gesagt, das mein Laptop bei der Reparatur ist, weil ich einfach nicht mehr kann. Ich weiß absolut nicht, was ich machen soll und es belastet mich so, das ich schlecht schlafe und mich einfach unwohl in meiner Haut fühle.
Auch, wenn wir das Thema "Besuch" ansprechen, gibt es Probleme und jedes Mal haben wir uns in den Haaren. Ich spare schon ewig für eine ganz bestimmte Sache, aber wenn ich ihr das erzähle, das ich das gekauft habe und das Geld nicht für einen Flug genommen habe, darf ich mir wieder anhören, das sie das nie von mir erwartet hätte, schließlich kennen wir uns schon lange, was aus unserer Freundschaft werden soll, enttäuscht ist,...
Ich möchte auch meine Träume leben!
Bin ich wirklich so ein schlechter Mensch?


Es ist etwas lang geworden, aber über eure Antworten freue ich mich sehr!



 

Anzeige(7)

Leyla02

Mitglied
Hallo Micika!
Es klingt so, als hätten sich mit dem Ortswechsel Deiner Freundin auch Deine Gefühle für sie entfernt. Ihr habt euch auseinandergelebt, das ist normal, wenn man sich so selten sieht. Ihr seid euch nicht mehr so vertraut und ich glaube Deine Freundin will das zwanghaft beibehalten indem sie Dich quasi dazu zwingen will, dass Du ihr alles erzählst (von Deinen Gefühlen usw)
Nein, natürlich bist Du kein schlechter Mensch! Aber ich würde Dir raten, wenn ihr wieder mal miteinander chattet oder telefoniert, mit ihr Klartext zu reden, was Du wirklich willst. Sag ihr offen, dass sich eure Freundschaft durch die örtliche Trennung entfremdet hat und eben nicht mehr so ist wie früher aber dass Du den Kontakt zu ihr nicht ganz abbrechen möchtest. Das willst Du doch nicht, oder?
 

Pseudosmile

Mitglied
Ich glaube nicht, dass du ein schlechtes Gewissen haben brauchst :) So wie ich das gelesen habe, sind dir die Veränderungen bewusst und du weißt, was du willst und was du nicht willst. Das Problem scheint nur, dass deine Freundin es noch nicht so ganz mitbekommen hat. Ich kann verstehen, warum du ihr nicht sagst, dass das Interesse nicht mehr so stark wie früher ist, schließlich willst du sie nicht enttäuschen. Aber ich denke auch, dass sie mit dem "Drängen nach Kontakt" nicht aufhört, ehe du ihr nicht sagst, dass ihr beide früher mal viel gemeinsam hattet, das sich aber geändert hat.

Sag ihr, dass es dir reicht, 1-2 mal die Woche zu telefonieren, dass deine Interessen nicht mehr nur auf sie fokusiert sind, sondern dass dein Leben (anders als ihres) in Deutschland weiterläuft, mit oder ohne sie. Du hast einen Freund, der dir bestimmt sehr viel bedeutet. Eine Freundin sollte Verständnis zeigen, dass du evtl. mehr Zeit mit ihm verbringen möchtest als mit ihr am Telefon.

Auf jedenfall solltest du meiner Meinung nach klarstellen, dass du ihren Anforderungen nach Kontakt nicht gänzlich nachkommen kannst.

Manchmal kann man leider nicht verhindern, dass sich gute Freunde ändern und dass Interessen auseinander gehen.

Und dafür muss sich keiner rechtfertigen.
 
E

Eisfuchs

Gast
Hallo Micika,

du bist kein schlechter Mensch! Du gibst dir Mühe und hältst den Kontakt aufrecht. Bleib wie du bist und lass dich zu nichts zwingen, was du nicht willst.
Meiner Meinung nach fordert sie ganz schön von dir, anstatt es dir zu überlassen, wann du dich meldest. Ich finde das schon sehr viel, was du dir schon vornimmst. 2-3 pro Woche chatten und einmal pro Woche telefonieren, das finde ich echt viel.

Hast du ihr schonmal direkt gesagt, dass sie nur fordert? Hat sie keine anderen Freunde? Ich finde sie klammert sich ganz schön an dich. Ist sie einsam?

Sag ihr, dass es dir zuviel wird. Freunden gegenüber sollte man ehrlich sein können. Sie sollte das auch akzeptieren. Den so ist das nur eine Belastung für dich und die Freundschaft geht flöten. Je nach Reaktion weißt du ja, woran du bist.

Ich wünsch dir von ganzem Herzen, dass ihr zusammen einen Weg findet

Lieben Gruß Vergissmeinnicht
 

Micika

Mitglied
Erstmal Danke für eure lieben Nachrichten! Ich habe mich sehr gefreut!

Hast du ihr schonmal direkt gesagt, dass sie nur fordert? Hat sie keine anderen Freunde? Ich finde sie klammert sich ganz schön an dich. Ist sie einsam?

Nee ich habe ihr noch überhaupt nicht gesagt, das sie so fordert. Irgendwie habe ich ein bisl Schiss davor, obwohl ich es so gerne tun würde.
Das mit den Freunden ist so eine Sache. Sie hat eine Beziehung, wohnt auch mit ihm zusammen. Aber über dieses redet sie auch nie. Aber so war sie schon immer, das sie nie wirklich über solche Sachen redet. Sie hat Freunde, aber die wohnen im ganzen Land verstreut, weil sie in ihrer neuen Heimat auch ziemlich oft umgezogen ist (sie hat gesagt, sie zieht gerne um). Allerdings melden sich diese Freunde auch eher selten. Ich bemerke es jedenfalls, das nie mit ihnen chattet oder telefoniert oder was unternimmt oder besuchen sie nicht! Wenn eine nicht kann, können die anderen auch nicht! Sie hätte es mir bestimmt erzählt! Ich glaube schon, das sie einsam ist, obwohl sie viele "Freunde" hat.
Ich weiß ja auch nicht! Vielleicht liegt es auch an ihre Familie, die sie in all den Jahren nur ein einziges Mal besucht haben und ihre Schwester sie nie besuchen möchte, weil sie das Land nicht mag!
 

Micika

Mitglied
Den Kontakt zu ihr möchte ich schon behalten, aber ich möchte einfach diesen Druck nicht haben, chatten oder telefonieren zu müssen. Wenn ich mal keine Lust habe oder müde bin, heisst es gleich, wieso denn, du hast doch sowieso nichts zu tun oder was soll denn aus unserer Freundschaft werden.
Ich möchte ihr es alles schon gerne sagen, habe aber auch Angst, das ich sie dann ganz verliere, weil sie damit nicht umgehen kann und auch zu ihren oberflächlichen Freundschaften gehöre!
 

Pync

Mitglied
Huhu Micika... ;)

Ich kann Dich verstehen, das Du Angst hast, ihr ganz klar zu sagen, das sie Dich unter Druck setzt. Du hast bestimmt Angst das sie dann nen Ausraster bekommt und Dich für alles mögliche verantwortlich macht, was ihr grade in den Sinn kommt...

Meine ehemalige beste Freundin war auch so, ging es nicht nach ihrer Nase, dann war die Hölle los...

Irgendwann hatten wir mal einen riesen Streit, wonach wir uns etwa 2 Monate garnicht mehr sahen oder voneinander hörten.
Als sie sich dann irgendwann doch wieder meldete, hab ich mich zusammen gerissen und mal alles gesagt, was mich gestört hat. Daraufhin hat sie alles direkt abgestritten und ich hab gesagt alles klar, dann mach´s mal gut, das brauch ich nicht.

Ich will Dir damit keine Angst machen, weil Du ja den Kontakt gerne behalten möchtest. Ich möchte damit nur sagen, wenn Du Deiner Freundin offen und ehrlich Deine Meinung sagen kannst und sie sieht es ein und versteht Dich, dann ist sie eine richtige Freundin.
Wenn sie sich egoistisch verhält, dann kannst Du auch gut drauf *tschuldigung* scheissen...

Vielleicht setzt Du Dich abends mal ganz in Ruhe hin und schreibst eine email oder einen Brief an sie, formulierst ganz behutsam das Du sie nicht verletzen willst, Du aber in Deutschland bist und dort Dein Leben führst und das dein Alltag nicht auf sie ausgerichtet und für sie organisiert ist. Sie ist schliesslich weggegangen und wollte ihr Ding machen und Du bist ihr nicht verpflichtet und auch wenn Du arbeitslos bist, hast Du mit Sicherheit Freunde oder Familie und Deinen Schatz, mit denen Du lebst.
Sag ihr, das Du den Kontakt zu ihr nicht verlieren möchtest und das Du aber trotzdem mal Freiraum brauchst. Ihr habt Euch auseinander gelebt seitdem sie weggegangen ist, das ist doch klar. Ich hätte auch nicht mehr das Vertrauen oder die Lust jemandem alles über mich zu erzählen, der im Alltag garnicht um mich rum ist..

Wenn Du ihr ganz offen schreibst was in Dir vorgeht und sie versteht das nicht, dann musst Du Dich nicht fertig machen. Du hast ja die Wahl, entweder Du sagst endlich was Dir stinkt und bist dann erleichtert und es geht DIR besser, egal ob es ihr passt oder nicht - oder Du schweigst und kannst nicht mehr schlafen und machst Dich selbst fertig, für jemanden, der evtl tausende Kilometer weg von Dir ist und Dich eigentlich garnicht so stark beeinflussen sollte.
 

Micika

Mitglied
Danke erstmal an Alle! Ich fühle mich schon viel besser!
Das mit dem Brief ist keine schlechte Idee, das werden ich gleich in den nächsten Tagen umsetzen, weil am Telefon bekomme ich das nicht hin. ;) Ich werde mich dann bestimmt nochmal hier melden, und erzählen, wie es gelaufen ist!

Liebe Grüße Micika
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben