Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Meine Familie

Cassa

Mitglied
Hey,
Mein Name ist Cassa. Meine Eltern sind seit einigen Jahren geschieden und ich lebe bei meiner Mutter.
Ich habe drei Geschwister die aber jetzt alle schon alleine wohnen.
Als meine Eltern sich vor einigen Jahren trennten fing das ganze Martyrium an.
Meine Schwester mit der ich aufgewachsen bin blieb anfangs bei meiner Mutter zog aber relativ schnell zu meinem Vater. Dies kann ich sehr gut nachvollziehen, da meine mutter sehr starke Stimmungsschwankungen hat von : Ich liebe dich zu Verpiss dich zu deinem Vater innerhalb weniger Sekunden.
Kurz nach der Trennung, es war eins der ersten Wochenenden und meine Schwester lebte noch zu hause war ich bei meinem Vater. Meine Schwester wollte damals nicht. Hat meine Mutter versucht sich mit Valium das Leben zu nehmen. Sie gibt mir seitdem die Schuld daran, das sie keine freunde mehr hat da ich behindert bin.
Als ich an einem Wochenende bei meinem Vater war und meine Schwester dort schon lebte erfuhr ich von meiner Halbschwester. Meine Mutter warf sie mit 14 aus dem Haus und sie ging ins Kinderheim.
Ich lernte sie kurz darauf auf einer Feier
kennen.
Mit meiner Mutter wurde es zu der zeit immer schwieriger und es besserte sich bis heute nicht.
Sie sagt mir immer wieder dass ich mich verpissen soll oder sie würde mich bald aus dem Haus werfen und ähnliche Dinge. Wenn wir uns streiten redet sie tagelang nicht mit mir und ich halte das einfach nicht mehr aus. Zu meiner Halbschwester darf ich keinen Kontakt haben.
Von meinem Halbbruder erfuhr ich erst vor kurzem. Er wurde direkt nach seiner Geburt zur Adoption freigegeben.
Ich würde gerne von Zuhause ausziehen weil ich das alles nicht mehr verkrafte.
Ist mein Empfinden übertrieben ?
Ich will am liebsten zum Jugendamt um ins betreute Wohnen zu gehen, da ich zu meinem Vater aufgrund organisatorischer Schwierigkeiten nicht kann.
Bin gespannt auf eure Meinungen
LG
 

Anzeige(7)

Cassa

Mitglied
Ich bin 15.
Werde nächstes Jahr 16
Das Problem ist das meine Mutter alle durch ihr Verhalten verloren hat und irgendwie fühle ich mich ihr verpflichtet.
Meinst du ich hätte Chancen beim JA ?
LG
 

Cassa

Mitglied
Ja vllt hast du recht aber ich muss auch ehrlich zugeben das ich mich schäme zum jugendamt zu gehen, weil ich immer das gefühl habe, es nicht wert zu sein oder das andere die Hilfe einfach viel dringender benötigen:wein:
 

Gilren

Mitglied
Ich bin keine Psychologin, aber es liest sich so, als sei Deine Mutter krank. Hol Euch Hilfe. Es dauert sowieso eine Weile, bis Termine gemacht sind, Gespräche geführt wurden und Entscheidungen fallen. Du kannst Dich auch von einem Kinder und Jugendpsychologen unterstützen lassen, der Dir hilft, mit Deiner Situation besser klar zu kommen, oder wenn der erste Schritt Dir schwer fällt, erst einmal zu einem Beratungslehrer gehen.
Liebe Grüße,
Gilren
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A was hat mir meine familie angetan? Familie 8
R Meine Familie Familie 1
S Kann meine Familie nicht leiden... Familie 5

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • D (Gast) Deprigirl
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • @ Otter:
    Guten Tag @deprigirl
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben