Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Meine erschöpfte Seele

sunny1200

Neues Mitglied
Irgendwie hatte ich mal eine stärkere Persönlichkeit. Nun ist mir alles so gleich, weiß nicht mehr was wirklich gut für mich ist?



Erklärungen für diesen Wandel:
Weil ich durch meine Extraversion mehrmals und immer wieder auf Intoleranz und Verachtung gestoßen bin. Bis hin zum Mobbing. Auf Grund meiner direkten, etwas maskulinen Art als Frau. Ich wirke nicht unbedingt nach der „sozialen Norm“ einer Frau. Ich bin eben natürlich und nicht normal!

Verwirrung und Angst machten sich als Gegenreaktion breit. Weiter ich sein und seelische Verletzungen zugefügt bekommen oder lieber sich in Frage stellen und sich verleugnen?
Ich hab mich dann irgendwann in Frage gestellt und versucht mich irgendwie zu verleugnen, was ein Fehler war.

Warum fühle ich mich ständig kritisch beobachtet, bei allem was ich tue?
Wie finde ich wieder ganz zu mir, ohne mich von anderen beeinflusst zu fühlen? Und wann merken andere, dass ich mit mir ganz im Reinen bin und wann zweifeln sie an meiner Authentizität? Kann ich als Mensch keine verschiedenen Persönlichkeitsmerkmale aufweisen um seriös zu wirken?

Warum hat und hinterläßt der Fremdeinfluß so eine beängstigende Wirkung auf mich?

Ist es wegen Ausgrenzung, Mobbing, welches ich erleben musste?
Warum fällt es auf einmal so schwer sich fest für eine Sache zu entscheiden und vollkommen überzeugt davon sein?
Bsp: Heute finde ich die hellen Möbel toll, nächste Woche dann nicht mehr, dann sollten die am besten schwarz sein, und ein ander mal dann doch weiß.
Warum stelle ich Gedanken, Menschen und Wünsche von denen ich kurz sehr überzeugt war, genauso schnell auch wieder in Frage?
Warum sehe ich nur noch schwarz für die Zukunft? Weil ich zu lange immer wieder neue schmerzhafte Sehnsüchte hatte? Die Schicksalsschläge, von denen ich dachte ich habe sie verkraftet, warum rennen die alle von hinten wieder auf mich zu?
Mein Leben ist mir momentan auch zu unausgefüllt, ungeregelt, ohne Fleiß eben auch kein Preis. Mein Selbstwertgefühl leidet, da ich meine Karriere zur Weinbautechnikerin kurz vor Schluß (1 Jahr noch) abgebrochen habe, da ich psychisch keine Kraft und keinen Willen mehr habe.
 

Anzeige(7)

T

the hell is frozen

Gast
Du musstest wohl sehr viel erleben. Mobbing ist mit einer der schlimmsten Sachen, denn alle körperlichen Wunden heilen aber die inneren nur sehr schwer und langsam und sie können immer wieder aufreißen.
Dadurch, dass man selbst immer versucht sich seiner Umgebung anzupassen verstellt man sich sehr. Man verändert sich und dein Ich, dass noch immer exestiert ist verschüttet und begraben.
Ich selber habe auch keine Ahnung mehr wer ich bin. Was meine Ziele sind. Aber dafür gibt es professionelle Hilfe. Ganz ehrlich. Ich würde dir dazu raten. Oder auch, da es mit Therapien immer sehr lange dauert, eine Selbsthilfegruppe aufsuchen.
Du wirst merken, dass du nicht alleine dastehst und vielleicht bessere Hilfe finden, als die ich dir geben kann oder jemand anders.

Lass dich nicht unterkriegen. Kämpfe, auch wenn es sinnlos und unnötig erscheint. Du tust das für dich. Für dich und dein Leben!
 
G

gazelle

Gast
Ich kenne diese Gefühle leider auch. Man verliert sich irgendwie. Die Welt bringt einen oft dazu an sich selbst zu zweifeln. Solange bis man irgendwann nicht mehr weiß wer man überhaupt ist und was richtig oder falsch ist. Als es mir so schlecht ging (was immer mal wieder vorkommt), sagte eine Freundin mal zu mir: "Du bist du. Und das ist in Ordnung so." Dieser Satz hat mir geholfen. Vielleicht hilft es dir auch etwas zu tun um dich selber wieder besser zu spüren. Einen langen Spaziergang an einem kalten Tag zu machen und danach ein heißes Bad zu nehmen. Ich muß auch immer wieder lernen einfach mal im Hier und jetzt zu leben und diese ganzen negativen Gefühle nicht an mich ranzulassen. Überforderung und Zweifel entstehen auch oft weil man sich zu viele unnötige Gedanken macht aus denen man irgendwann nicht mehr so einfach rauskommt. Wenn du merkst daß du wieder an dir zweifelst, dann versuche doch mal dich auf deine positive Seite zu konzentrieren. Du bist natürlich, du bist ehrlich...das ist doch erfrischend:) versuch doch einfach mal dich wenigstens fünf Minuten lang jeden Tag nur darauf zu konzentrieren und dich fünf Minuten lang mal einfach zu mögen. Damit kann man ganz klein anfangen, aber es wird mit der Zeit dein Bewußtsein dir selbst gegenüber verändern. Ein Satz den ich mal in einem Buch gelesen habe hat mir auch sehr gut gefallen: "Das Problem daß andere mit mir haben ist deren Problem und nicht meines." Da ist doch was dran, oder?

ps: Du bist mit diesen Gedanken nicht alleine.Ich glaube es geht ganz vielen Menschen so. Vielleicht hilft dir das auch ein bisschen?
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G habe meine Jugend nicht gelebt Ich 9
J Was kann ich noch versuchen gegen meine Probleme? Ich 5
G Herz zu Herz - Meine Gedanken für dich Ich 84

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Kleiner Löwe hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Frau Rossi hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben