Anzeige(1)

Meine Eltern ahben sich gestern erstmal vorübergehend getrennt

yassel

Mitglied
Hallo ihr Lieben,

ich bin 16 Jahre und ganz neu hier und erhoffe mir einfach, dass es hier leute gibt, die ratschläge geben können. Vielleicht hat irgendwer ähnliches erlebt.

Gestern abend haben unsere Eltern ( ich habe noch 2 kleinere schwestern, 11 und 13 Jahre) uns gesagt, dass mein Vater erst mal für 4 Wochen ausziehen wird. Das war ein sehr großer schock. Mein vater stand unter tränen, da die trennung von meiner mutter aus ging, da sie nichts mehr für ihm empfindet und in den wochen sehen möchte, ob da noch gefühle für unseren vater sind.
Ich muss dazu sagen, dass mein vater viel mit depressionen zu tun hat/hatte und deshalb psychisch sehr labil ist.
Wir machen uns jetzt große sorgen um ihn und selbst meine mutter macht sich vorwürfe, obwohl sie ihre entscheidung als die richtige sieht.
Ich kann meine mutter gut verstehen und trotzdem ist es schwer sie zu akzeptieren.
Wir lieben unsere eltern beide und wollen beide um uns haben.
Mein vater hat gesagt, das er für uns immer da sein wird, aber unsere mutter erstmal nicht sehen kann/will. Es war so ein schock und kam trotz vieler streitereien, die wir kinder zwischen unseren eltern mitbekommen haben, sehr unerwartet.
Ich bin heute nicht zur schule gegangen, da ich die nacht kaum geschlafen habe.
Ich weiß einfach nicht, wie ich mit der situation umgehen soll.
Soll ich meinen vater anrufen? Kann ich irgendwas tun, damit sie wieder zueinander finden?
Meine kleinen geschwister sind völlig am ende, ich muss sagen, dass ich die einzige war, die getsern nicht in tränen ausgebrochen ist, weil ich wie in einem schockzustand war.
Ich habe mich um meine mutter und meine geschwister gekümmert. Aber als ich dann ins bett ging, kamen die tränen und die sorgen und ängste um meinen vater.

Ich weiß einfach nicht, was ich tun soll. Es ist ja auch erst ganz „frisch“, da es erst gestern passiert ist.

Vielen Dank schon mal im Vorraus.

yassel
 

Anzeige(7)

polgara

Aktives Mitglied
Hallo Yassel,

du bist ganz schön tapfer, wenn du alle getröstet hast gestern.:)

Auf die Frage, ob du deinen Vater anrufen kannst/ sollst antworte ich mit einem klaren JA. Wenn du das möchtest, das Bedürfnis danach hast.

Was du nicht haben solltest ist Folgendes: den Anspruch an dich die Beziehung deiner Eltern wieder zu reparieren. Das können nur die beiden und das müssen beide wollen. Du könntest bspw. vorschlagen, dass die beiden zu einer Partnerschaftsberatung gehen - aber mische dich nicht zu sehr ein, das ist meistens nicht gut.

Dass deine Eltern sich getrennt haben (was ja noch nicht endgültig ist), bedeutet ja nicht, dass du oder deine Schwestern Mutter oder Vater verlieren. Im Idealfall wohnen die beiden nicht so ganz weit voneinander entfernt und ihr könnt beide sehen wann immer ihr wollt.
Vielleicht hat es auch Vorteile, wenn die beiden erst mal räumlich getrennt sind, nämlich, dass es nicht mehr so viele Streitereien gibt.
Beziehungen sind zerbrechlich und wenn deine Mama keine liebevollen Gefühle mehr für ihn hat, vielleicht kann sie wenigstens eine Art freundschaftliche Beziehung aufrecht erhalten. Das muss dein Papa natürlich auch wollen.

Dass der Schock jetzt erst mal groß ist, auch für die Kleinen ist klar. Immerhin ist das ein großer Einschnitt in eurem Alltag.
Aber vielleicht versucht ihr ja das Beste draus zu machen und euch jeden Tag eine kleine Freude zu machen. Einen Kuchen zusammen backen, in den Zoo gehen, einen schönen Film anschauen. Und du kannst doch die Kleinen mitnehmen wenn sie Papa besuchen wollen, oder?

Wichtig wäre aber bei aller Fürsorge, dass du dich auch um dich selbst kümmerst. Hast du eine Freundin mit der du erzählen kannst? Oder einen Freund? Ansonsten sind hier im Forum immer Ansprechpartner.

Jetzt koche dir einen schönenTee, mach VIVA oder MTV rein und versuche den Tag so gemütlich wie möglich zu machen.

Liebe Grüße Pol
 

yassel

Mitglied
vielen Dank erstmal für die Antwort.
mit der Partnerschaftsberatung, das hab ich gestern gleich vorgeschlagen, aber sie wolen erstmal die 4 Wochen abwarten.
das werden 4 qualvolle wochen, aber tief in mit weiß ich, dass wir das schaffen. GEMEINSAM.
ich hab gestern gleich mit meinen neiden besten freuden telefoniert und ich weiß, dass die immer für mich da sind!
und auch mein freund, is immer da, wenn ich ihn brauche.
das gibt mir viel kraft.
ich muss mal sehen, was jetzt wird, aber ich versuche weiterhin tapfer zu sein und auch an mich zu denken!
ich hab nur auch große ansgt, dass die schule drunter leidet, weil ich eine sehr gute schülerin bin und ib 2 Jahren das Abitur vor der tür steht.

Vielen Dank nochmal. das ist eine große hilfe !
 

polgara

Aktives Mitglied
ich hab nur auch große ansgt, dass die schule drunter leidet, weil ich eine sehr gute schülerin bin und ib 2 Jahren das Abitur vor der tür steht.
Naja, aber das kannst du doch selbst beeinflussen, oder?

Warst du denn schon einmal in einer anderen Situation, inder du große Angst hattest? Und wenn ja, wie hast du es damals geschafft die Angst zu "besiegen"?
 

yassel

Mitglied
ich habe vor 3 Jahren mit einen frontzahn samt wurzel ausgeschlagen und kam damit gar nicht klar. aber die schule hat nicht drunter gelitten, obwohl ich davor angst hatte.
das einzige war halt, dass ich nicht mehr viel gegessen hab und dazu muss ich sagen, dass ich so schon ziemlich schlank bin.
aber ich bin momentan sowieso schon ebim jugenspsychologen, wegen meiner angst in der shcuel referate zu halten, ich denke ich werde dort auch nochmal geziehlt die trennung meiner eltern ansprechen.
 

yassel

Mitglied
nein, ich habe sie nicht ignoriert.
ich habe mit meinen eltern und freunden drüber geredet und versucht mich abzulenken.
ich bin ein mensch, der viel über alles nchdenkt.
ich habe dann auch unter depressionen gelitten und habe leichte medikamente bekommen.
 

polgara

Aktives Mitglied
nein, ich habe sie nicht ignoriert.
ich habe mit meinen eltern und freunden drüber geredet und versucht mich abzulenken.

Also, wenn das das letzt Mal geklappt hat, dann solltst du jetzt das Geliche versuchen. Rede mit deinen Eltern und deinen Freunden über deine Angst dich zu verschlechter und lenke dich ab. Und mit deiner Therapeutin wolltest du auch drüber sprechen. Passt also...:)


ich bin ein mensch, der viel über alles nchdenkt.
Beobachte dich einmal, ob die körperliche Aktivität hilft aus Denkschleifen heraus zu kommen. Jonglieren, Joggen, heute Morgen hat jemand geschrieben er bügelt... das musst du selbst testen. Und das was dir hilft, das kannst du dann auch immer anwenden, wenn du in gleichen Situationen bist.

LG Pol
 
G

Gast

Gast
Gestern abend haben unsere Eltern ( ich habe noch 2 kleinere schwestern, 11 und 13 Jahre) uns gesagt, dass mein Vater erst mal für 4 Wochen ausziehen wird. Das war ein sehr großer schock. Mein vater stand unter tränen, da die trennung von meiner mutter aus ging, da sie nichts mehr für ihm empfindet und in den wochen sehen möchte, ob da noch gefühle für unseren vater sind.
Ich muss dazu sagen, dass mein vater viel mit depressionen zu tun hat/hatte und deshalb psychisch sehr labil ist.
Wir machen uns jetzt große sorgen um ihn und selbst meine mutter macht sich vorwürfe, obwohl sie ihre entscheidung als die richtige sieht.


Hey Yassel,

ich kann dich gut verstehn bei mir ist das gleiche los=(
meine eltern streiten sich auch nur und meine mutter wollte auch die scheidung.
nur das mein vater ihr gesagt hat das er nichts mehr fühlt.was meinse was ich und meine schwester schon alles mitgemacht haben=(
mein vater hat sich voll verändert auch gefühlsmäßig..er hat mich auch im stich gelassen und sehr weh getan=( ich versuche damit klar zu kommen aber ich schaff es nicht weil viele andere sachen noch sind die mich belasten.ich werde deshalb auch eine therapie machen.also wie gesagt mein vater hatte nen umfall seid dem ist er gan schön anders...zeigt kein gefühle und hat meiner mutter gesag tdas da nicht smher ist und er ist auch psychisch labil. und wo meine mutter die scheidung wollte war auch auch fertig und am weinen.naja jetzt ist es so das die beiden zu eheberatung wollen und meine mutter erstma für zwei wochen im urlaub mit meiner sis geht.und wenn ich dann bedenk das ich mit dem allein bin=(
wie gesag tich kann die verstehn wir müssen am ende immer drunte rleiden..aber wir können nur daraus lernen und unseren kindern später ma sowas ersparen.kannst dich ja ma melden und zurück schreiben..hör dir gern zu!!! liebe grüße steffi
 

yassel

Mitglied
danke steffi.
es tut gut zu wissen, dass es leute gibt denen es genauso geht.
wie alt bist du?
hast du vielleicht sogar icq oder sowas, dann könnten wir da mal öfter reden, das würde mir, denke ich, sehr helfen.

vielen dank :)
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben