Anzeige(1)

Meine 16jährige Tochter glaubt in einen 32jährigen verliebt zu sein

R

Rosenfreund

Gast
Meine Tochter ist seit sie 13 J ist an Depressionen erkrankt. Unser Verhältnis wurde von Jahr zu Jahr komplizierter, so dass sie schließlich anfang des Jahres in eine eigene Wohnung gezogen ist. Von den Depressionen her geht es ihr inzwischen viel besser und sie ist in psychologischer Begleitung. Vom Jugendamt wird sie zweimal die Woche besucht/betreut. Seit sie ausgezogen ist nähern wir uns einander wieder und unser Verhältnis wird von Monat zu Monat wieder besser. Inzwischen hat sie sogar wieder so viel Vertrauen zu mir, dass sie mir von IHREM ERSTEN MAL erzählte sie war sehr durcheinander und ich musste ihr versprechen nicht böse auf sie zu sein...denn es stellte sich heraus, dass sie im Internet einen 32jährigen Mann kennengelernt hat und glaubt in ihn verliebt zu sein.
Als Mutter geht mir nun einiges durch den Kopf: Als erstes habe ich an eine Anzeige wegen Verführung Minderjähriger gedacht, denn ich muss mein Kind doch vor so einem schützen!? Ich dachte aber gleichzeitig daran, wie gerührt ich bin, dass meine Tochter mir etwas so intimes erzählt und ich sie nicht enttäuschen darf indem ich "überreagiere". Schließlich sagte ich nur, dass ich nicht wütend oder böse bin, mir aber Sorgen um sie mache...dass sie sich nicht einfach mit fremden Männern in ihrer Wohnung treffen kann und dass solche Männer meist nur darauf aus sind Sex mit einem Teeny zu haben. Ich sagte, dass ich mir Sorgen um sie mache und auf ihre Frage, ob ich einverstanden wäre, wenn aus den beiden was werden würde antwortete ich, dass ich darauf momentan keine Antwort geben kann, weil ich doch ein wenig schockiert bin.
Ich wollte unser Verhältnis nicht wieder kippen lassen und denke mir, vielleicht wird er sich nun eh nichtmehr melden und das Thema regelt sich von allein...aber was mache ich nur, wenn die beiden wirklich zusammen kommen? Ich muss sie doch vor ihm schützen wenn er grundsätzlich auf junge Teenies aus ist aber wenn ich es verbiete wird sie sich heimlich mit ihm treffen und mir wieder nichts aus ihrem Leben erzählen...was mach ich nur?
 

Anzeige(7)

D

David Banner

Gast
wortete ich, dass ich darauf momentan keine Antwort geben kann, weil ich doch ein wenig schockiert bin.
Ich wollte unser Verhältnis nicht wieder kippen lassen und denke mir, vielleicht wird er sich nun eh nichtmehr melden und das Thema regelt sich von allein...aber was mache ich nur, wenn die beiden wirklich zusammen kommen? Ich muss sie doch vor ihm schützen wenn er grundsätzlich auf junge Teenies aus ist aber wenn ich es verbiete wird sie sich heimlich mit ihm treffen und mir wieder nichts aus ihrem Leben erzählen...was mach ich nur?
Ich versteh die Sorge dahinter. Und das ein älterer Mann theoretisch auf Teenies aus sein könnte.

Wenn Du die Beziehung zu Deiner Tochter weiter stabiliseren kannst, kannst Du sie ja vielleicht zu einem Treffen motivieren. Das Du ihren neuen, möglichen Freund mal direkt erleben kannst.

Und dann wirst Du im Gespräch mit ihm ja merken, was das für einer ist.
Allerdings wäre von Deiner Seite ideal, wenn Du möglichst vorbehaltfrei ihn kennenlernen könntest . Also ohne zu denken : "der ist so und so alt...also muss er automatisch so sein...und das geht garnicht.."

Grundsätzlich alle älteren Männer zu verteufeln, beraubt Dir die Möglichkeit offen für ein urteilsfreies Kennenlernen zu sein.

Wenn Du dem Mann nun böses willst, und ihn anzeigst etc... - tust Du das aktuell nur aufgrund Deiner Gedanken. Kennengelernt hast Du ihn dann nicht.

Falls Du die Möglichkeit hast, ihn vorher kennenzulernen, kannst Du dir ja dann ein Urteil bilden. Ihn und Deine Tochter vorzuverurteilen... macht Dir selbst starke Sorgen.

Suche die Beziehung zu Deiner Tochter zu stärken, und ihn möglichst frei von Vorurteilen zunächst kennen zu lernen.
So wirst ein realistischeres und gesünderes Bild von dem Verhältnis Deiner Tochter zu diesem Mann bekommen können.
 
S

Samtpfötchen

Gast
Was macht dich glauben, dass sie nur glaubt, in ihn verliebt zu sein und es nicht wirklich ist? Oder weiß sie das selbst nicht so genau?

Eine Anzeige wegen Verführung Minderjähriger im Falle einer 16-jährigen? Würdest du nicht weit kommen, glaube ich, da diese Konstellation gesetzlich erlaubt ist.

Schließe mich ansonsten so weit meinem Vorposter an.
 

Seidenmatt

Mitglied
Also ich kann dich vollkommen verstehen.
Wenn meine 16 jähr. Tochter mir erzählen würde, sie hätte einen 32 jähr. im Internet kennengelernt,
würden bei mir alle Alarmglocken läuten.
Zumal ja auch bekannt ist, das gerade im Internet, sich solche Typen geradezu nur herumtummeln um junge naive Mädels zu verführen.
Auch das ein 32 jähr. sich auf eine 16 jährige einlässt, lässt doch schon einiges vermuten.
Versuche deinem Kind schonend beizubringen,dass aus dieser Beziehung nichts werden kann und pass auf.
Ich habe damals meine Tochter auch erwischt als sie mit älteren herumgechattet hat.
Kann sehr gefährlich werden.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
    Chat Bot: Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben