Mein verstorbener Opa erscheint mir in meinen Träumen- Hilfe!

jair260686

Neues Mitglied
Hallo!

Mein Opa (70) starb vor 5 Wochen überraschend und ohne Vorwarnung an akutem Herzversagen, er war vorher nie am Herz krank und hat selbst an seinem Todestag ganz normal Holz gehackt etc.
Ich war nicht daheim und kam erst, als er schon vom Notarzt für Tod erklärt wurde, konnte mich also nicht verabschieden. Das letzte mal das ich mit ihm kontakt hatte war 2 tage zuvor.

Ich weiß nicht, ob ich von ihm träume, weil sein tod erst kürzlich war und das einfach in meinem Unterbewusstsein noch Errinerungen an ihn sind oder ob er (klingt komisch) versucht, mir auf diese Weise etwas mitzuteilen bzw Hilfe sucht.
Jedenfalls habe ich bisher 2 mal von ihm geträumt, beim ersten mal stand er in unserer Küche und schaute mich an, ich erschreckte (im Traum) und rannte weg, er sagte noch "Hab dich nicht so". Dann erwachte ich.

Vorgestern erschien er mir dann wieder: Ich ging in der Küche vom Kühlschrank ums Eck und bemerkte eine Person, die ich im ersten Moment mit meiner Mutter assoziierte, doch dann merkte ich das es mein Opa war, ich umarmte ihn, er hatte einen starren Blick an die Wand und murmelte etwas, was ich leider nicht verstehen konnte. Kurz nach der Umarmung löst er sich auf, so wie man es in filmen häufig sieht und ich wachte erneut auf.

Kann es sein, das er noch nicht verarbeitet hat, das er tot ist? Oder was will er mir sagen, wie kann ich ihm helfen?

Oder sind es doch NUR Träume?

Wär schön wenn ihr mir helfen könntet.

MFG Jair
 

Anzeige(7)

Vini

Mitglied
Hi,

Ich persönlich glaube nicht an Geister, jedenfalls nicht auf so eine Art.. also denke ich nicht dass er dir irgendwas mitteilen will.
Ich denke eher, dass es dich bloß sehr traurig macht,dass du dich nicht von ihm verabschieden konntest, deswegen träumst du so viel von ihm. Und sicher auch weil es so plötzlich gekommen ist.
Denke aber das ist ziemlich "normal". Und ich glaub das wird auch weggehen, weil so lang ist es ja nicht her. (Oder was meinen da die anderen Forenmitglieder?)

Und Mein herzliches Beileid, ist sicher nicht schön für dich im Moment :(

Liebe Grüße
 
L

Lilyan

Gast
Als mein Bruder mit 47 Jahren an Krebs verstarb war ich bei ihm . Ich stand über seinem Bett gebeugt und sah den Augenblick des Sterbens in seinen Augen . Als er dann so friedlich da lag konnte ich mich noch lange mit Ihm in diesen Sterbezimmer aufhalten . Das ich mich so würdig verabschieden konnte verdanke ich es das ich noch nie angstvoll von ihm geträumt habe oder gar erschrocken bin . Ich sitze nachts oft spät an meinem Pc und mir scheint oft so das mein Bruder sanft seine Hand mir auf meine Schulter legt so wie ich es getan habe im Moment seines Sterbens . Es kann sein das Du Dich nicht verabschieden konntest von Deinem Opa und Du im Unterbewußten doch nach ihm suchst . Nimm einfach irgendwas was Dich ganz lieb an Deinem Opa erinnert mit in Dein Zuhause . Wenn Du diesen Gegenstand der Erinnerung betrachtest fällt Dir bestimmt viel Gutes zu der Person Deines Opas ein . Du wirst schnell bemerken das die Gedanken und Bilder an Deinen Opa Dich nicht mehr erschrecken . Mein Beileid möchte ich Dir hier ganz dezent schreiben . Lilyan .
 
T

TearOfBlood

Gast
Oh ja das hatte ic mit meiner katze...sie ist verschwunden...ich hab geträumt, dass meine mom ihr den kopf abreisst, dass sie von der anderen aufgefressen wird, oder verschiedene leute sie auf verschiedene weisen töten...oder ich hab geträumt, dass sie einfach wieder da war, ich bin aufgewacht und sie war weg...-.-
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • R (Gast) Rainbow 148
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast Rainbow 148 hat den Raum betreten.
    Oben