Anzeige(1)

Mein verkorkstes Leben

K

Katrin 33

Gast
Ich möchte mal über mein verkorkstes Leben berichten. Naja eigentlich kann man auch RTL anschalten... Ich wurde Jahrelang von meinem Freund nur verarscht, belogen und betrogen, immer wieder verzeihte ich ihm seine Ausrutscher, und blieb mit ihm zusammen. Dann wurde ich auch noch schwanger, dass war nicht geplant, antipiothika setzten die Wirkung der Pille wohl aus. Wie dem auch sei, mein Freund freute sich riesig. Das muss man erstmal verstehen, da wird man nur belogen und betrogen und dann freut der Mann sich auch noch aufs Kind, versteht einer die Welt. Inzwischen ist unsere Tochter 3 Jahre alt, ich habe fast alles alleine gemacht, den Haushalt, mich um die kleine gekümmert, und zum Dank dafür geht der Esel mit der Stute wieder fremd, es reichte mir nun wirklich und ich zog mit der kleinen aus, er beteuerte immer wieder er würde mich lieben aber diesmal reichts, er kann mich nicht mehr um den Finger wickeln. Nun sitze ich hier, traurig und alleine. Ich fühle mich wie die letzte versagerin. Ich wollte immer eine glückliche, intakte Familie, und dann sowas, es tut mir vor allem für meine Tochter leid. Den Glauben an die Liebe habe ich verloren, wer will mich den schon??? Mit Mitte 30 und einem Kleinkind? Die Männer denken doch alle ich würde einen Ernährer Suchen, ich brauche keinen. Ich will doch nur das mich jemand wirklich liebt. Womit habe ich das alles nur verdient :(?
 

Anzeige(7)

L

Lenja

Gast
Womit habe ich das alles nur verdient :(?
Liebe Katrin, frage bitte nicht so , als ob das Leben dich für etwas bestraft!

Es ist so wichtig, wie man die Fragen stellt, finde ich, denn in jeder Formulierung ist schon die Richtung einer Antwort vorgegeben. An deiner Stelle würde ich erstmal lieber allgemeiner Fragen: Was könnte einen Menschen dazu bringen, dass er sich so wie dein Freund verhält? Und dann: Was könnte davon auf ihn zutreffen? Und: Was macht das mit mir? So kannst du eine eher neutrale und objektive Betrachterhaltung annehmen, aus der du deine Situation klarer sehen kannst. Und vielleicht entlastet dich das auch ein wenig. Ich glaube auch, dass alles, was in seinen Zusammenhängen einigermassen verstanden wurde, gleichzeitig als lösbar oder veränderbar erscheint.

Viel Kraft für dich und alles Gute!
Lenja
 

Metallworker

Aktives Mitglied
Shit happens ;).

Du erlebst gerade wohl den üblichen Trennungs- und Verlustschmerz. Der geht vorüber.

Du bist keine Versagerin meines Erachtens, du hast dir deinen Weg schließlich selbst ausgesucht. Bist mit einem notorischen Fremdgeher zusammengeblieben und hast dich demütigen lassen. Selbst ausgesucht.
Du bist Mutter einer vermutlich seeeehr hübschen und zuckersüßen Tochter geworden. Hoppala Schwangerschaften passieren, du hast dich für das Kind entscheiden. Feine Sache.
Du hast dich endlich getrennt. Selbst entschieden, sehr gut.

Wo genau hast du versagt? Außer, dass du dir viel zu lange von deinem Ex auf der Nase hast herumtanzen lassen?

Der neue Partner klopft nicht gleich morgen an die Tür. Lass dir mal Zeit um die Trennung zu verarbeiten und das Leben mit deiner Tochter auf die Beine zu stellen.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
D Habe das Habe das Gefühl mein Leben zu verschwenden. Ich 8
V Mein Leben ist vorbei - ich habe versagt. Ich 6
N Mir macht mein Leben keinen Spaß mehr Ich 11

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben