Anzeige(1)

Mein Sohn macht mich krank.

gisela

Mitglied
Mein Sohn 21 Jahre gibt mir immer dumme Antworten, ich kann mit ihm nicht mehr reden. Das tut so weh, es macht mich Nervlich fertig. Der Nervenarzt kann uns auch nicht helfen. Was soll ich tun????????:(
 

Anzeige(7)

maus7891

Mitglied
Hallo!
Ich glaube, wenn dir jemand helfen soll, musst du schon etwas konkreter werden! Was macht er denn, das dich so nervt? Lebt er noch zu Hause? Hat er nen Job/ Ausbildung? Wie verhält er sich zu anderen?
lg
 

gisela

Mitglied
Er arbeitet in einer Behindertenwerkst. da er kranke Knie hat. Wenn er nach Hause kommt sitzt er am PC wie auf der Arbeit, Freunde hat er keine, er will keine. Ich kann mit ihm nicht reden, er sagt ich nerve. Auch wenn ich frage ob er was zu essen will bekommt man dumme Antworten. Er redet nie mit mir,wohnt zu Hause. Sind auch in Behandlung beim Nervenarzt, da lacht er nur wenn ich weine. LG:(
 

pearl20

Mitglied
also wenn ich das so lese frage ich mich ernsthaft was dich dazu veranlasst deshalb zum nervenarzt zu gehen..

es wird sicher einen grund geben warum er so mit dir redet
mein erster gedanke ist dass er keinen respekt vor dir hat (was wohl auch seine gründe hat)

jedenfalls solltest du ihm zeigen das du das nicht mit dir machen lässt anstatt ihm zu zeigen das dich das fertigmacht..damit weiss er das er das immer wieder machen kann..wohnt er noch bei dir? wenn ja stell jeglichen service ihm gegenüber ein sobald er wieder frech wird..

was mich besonders nachdenklich macht ist sein alter ..mit 21 hat man doch normalerweise eine gewisse reife
 

pearl20

Mitglied
also wenn ich das so lese frage ich mich ernsthaft was dich dazu veranlasst deshalb zum nervenarzt zu gehen..

es wird sicher einen grund geben warum er so mit dir redet
mein erster gedanke ist dass er keinen respekt vor dir hat (was wohl auch seine gründe hat)

jedenfalls solltest du ihm zeigen das du das nicht mit dir machen lässt anstatt ihm zu zeigen das dich das fertigmacht..damit weiss er das er das immer wieder machen kann..und da er noch bei dir wohnt würde ich einfach mal den service abstellen damit er merkt was er mit seinem verhalten erreicht..nämlich garnichts essen soll er sich eben selber kochen

was mich besonders nachdenklich macht ist sein alter ..mit 21 hat man doch normalerweise eine gewisse reife
 

gisela

Mitglied
Danke für dein Rat, bin zum Nervenarzt weil ich darunter leide und habe ihn mitgenommen. Er ist frech mir gegenüber ,da geb ich dir recht, er sagt auch schon , Oma nerve nicht zu seiner mutter. Ich sitze dann in der Ecke und weine nur und frage mich, warum ist ein Kind so schlecht zu seiner Mutter. LG:(
 
S

Satansbraten

Gast
Ich kann mit ihm nicht reden, er sagt ich nerve. Auch wenn ich frage ob er was zu essen will bekommt man dumme Antworten.
Dann frag nicht mehr und ignorier ihn mal ne Weile.
Wenn er was zu essen will kann er das auch selbst machen.
Fang mal an loszulassen der Junge ist 21 und nicht 12.

Hast du selbst Freunde mit denen du was unternimmst oder dreht sich dein ganzes Leben nur um deinen Sohn ?
 

brandonf.

Aktives Mitglied
Dein Problem ist natürlich ein ganz großes, weil es immer schlimm ist, wenn Kinder sich ihren Eltern gegenüber respektlos verhalten.
Ich bin jetzt 22 Jahre alt und hatte vor zweieinhalb Jahren auch eine Phase wo ich mich einfach furchtbar benommen hatte.
Das kam zum einen daher, dass ich Abiturstress war, ich mit mir selbst unzufrieden war, und meine Mutter wirklich genervt hat.
Letztendlich hat es uns allen geholfen, dass sie irgendwann einfach aufgehört hat, auf mich zuzugehen.
So bin ich irgendwann angekommen und es hat nur noch dann Kommunikation stattgefunden, wenn wir beide es wollten. Wir haben uns ausgesprochen und festgestellt, dass es für mich und sie immer möglich sein sollte, einen eigenen Freiraum zu beanspruchen.

Bezüglich des Essens hatte ich auch grausige Probleme, weil meine Mutter mich immer gefragt hatte, was ich will.
Leider bin ich ein ziemlich phantasieloser Mensch und mir ist nie etwas eingefallen. Entsprechend unfreundlich habe ich dann reagiert.
Dann war ich drei Wochen bei Verwandten in der Schweiz und dort war ich auf einmal nicht mehr so wichtig, wie zu Hause. Es gab das, was auf den Tisch kam, und wer das nicht mochte, hat eben nichts bekommen.
Mach das einfach genauso. Es ist einfach nervig und ermüdend immer wieder gefragt zu werden "Schätzchen, was willst du essen?".
Und hör auf zum Nervenarzt zu gehen. Er kann ja keinen Respekt haben, wenn man immer heulend in der Ecke sitzt. Zieh dein eigenes Ding durch und sei für ihn da, wenn es sein muss.

Bezüglich der Tatsache, dass er keine Freunde hat:
Ich hatte damals in der Schule auch keine Freunde, aber im Studium ist es jetzt alles besser, weil man einfach neu anfangen konnte, ich bin jetzt ziemlich glücklich, weiß aber, dass es deinen Sohn kaputt macht, wenn er keine Freunde hat, wenn er am Wochenende alleine zu Hause sitzt, und auch keine Freundin hat.

Damals wollte ich mich fast umbringen. Die Gedanken kreisten darum, warum man keine Freundin hat, keine Freunde usw.
Wenn meine Eltern mich darauf angesprochen haben fühlte ich mich gedemütigt und wurde wütend. ( vielleicht ist das auch sein Problem)

Viel Glück.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Celina

Gast
Manchmal brauchen Menschen, die unsicher sind und sich nicht durchsetzten können allerdings Hilfe. Ich möchte nicht sagen, dass "gisela" völlig unschuldig ist und der Sohn der "schlimme". Wer unsicherheit zeigt wird auch am meisten angegeriffen. Aber jemandem der Hilfe sucht zu sagen, dass er sich halt besser durchsetzten soll ist wohl auch keine Hilfe und völlig überflüssig. Ich würde sagen. Du solltest professionelle Hilfe so nutzen dass es dir etwas bringt, Gisela.
Besprich mit deinem Nervenartzt wo du Hilfe bekommst die es dir möglich macht dich Schritt für Schritt durchzusetzten. Die realistischen Dinge kannst du ja schon mal umsetzten, das wäre was die anderen dir geraten haben, nicht mehr das Zimmermädchen für deinen Sohn zu machen, und ihn einfach nicht mehr anzusprechen.
Kommt er denn auch mal zu dir wenn er was braucht und erfüllst du ihm dann jeden Wunsch?
 

Schildkröte

Aktives Mitglied
Hallo Gisela.
Frage dich mal, wie abhängig bist du vom Verhalten deines Sohnes? Wie tolerant bist du ihm gegenüber? Willst du ihm deinen Willen gar aufdrängen oder aufzwingen? Wie ist denn deine Beziehung zu ihm? Liebst du ihn? Die Liebe der Mutter zu ihrem Sohn, überwindet jedes Problem. Wahre Liebe gibt auch Liebe zurück, und das automatisch und mit Garantie! Gibst du deinem Sohn in deinen Gedanken immer gute Wünsche? Die nonverbale Sprache, die von Herzen kommt, ist stärker und wirkungsvoller als die verbale. Probiere es nur mal aus. Du wirst staunen, welche inneren Kräfte in dir sind. Diesen Mut wünsche ich dir von Herzen. Viel Erfolg, Schildkröte.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben