Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

mein sinnloses Leben

Cuban

Neues Mitglied
Hallo zusammen.

Ich habe eben ein ziemlich langen Post geschreiben, der leider verloren gegangen ist. Ich bin schon frustriert...ich könnte ausrasten. Da schreibt man einen langen Text, indem steht, dass man findet, dass das eigene Leben momentan keinen Sinn macht und das es in der Schule nicht gut läuft und dann das....

Jedes dumme kleine Fettnäpfchen ist meins!!!! ...und die großen auch!!! Schlimmer kanns nicht werden.... ein Atomkrieg wär doch was schönes! (entschuldigt meinen Egoismus)

Ich hasse es...seit einem Jahr plage ich mich mit diesem komischen Gefühl im Bauch herum. Ich bin sitzen geblieben. Ich bin egal! Ich komme mir so dumm vor, während ich das schreibe. Es ist nicht meine Art zu sagen/schreiben, was ich denke. Ich tue so als hätte ich keine Interessen, oder einen Willen. Ich weiß auch gar nicht was ich will. Ich habe vor Menschen Angst. Wenn ich nicht zu gefühllos wäre, könnte ich jetzt weinen und wütend werden gleichzeitig. Letzlich schlage ich mir nur mit der Faust gegen den Kopf.
Ich bin hoffnungslos dumm...
Diejenigen, die mich früher gemobbt haben würden das wohl gefallen daran finden das zu lesen, wenn sie das sehen würden und wüssten wer "ich" bin.

Ich habe keine Lust auf morgen, übermorgen, die Schule...
Es ist ausweglos. Ich werde wieder nicht versetzt.

Wofür lohnt es sich zu leben?!


Ich kann einfach nicht begreifen, dass das real ist. Oh nein. Immer wenn ich an der stelle bin, fange ich doch an zu weinen.
...ich meine, ich kann nicht begreifen wirklich in der situation zu sein...mir erscheint das eher fern...irreal...als wäre das ein Traum und ich würde gleich aufwachen...die ganzen Jahre ein schlechter Traum...
vorallem das letzte

Wer braucht mich schon? Ich bin extrem überflüssig. Ich bin nur ein Verbraucher...
Wozu kann man mich schon gebrauchen?

Als ich in einem Altenheim war, weil ich da geholfen habe, sahen die Bewohner dort so hoffnunglos und traurig aus. Keiner hat etwas dagegen getan. Wahrscheinlich ging das auch nicht.
Das zeigt, dass man nicht dazu fähig ist alles Leiden zu verhindern. Das ist traurig.

Das Leben ist ungerecht. Manche Menschen werden mit priviligien geboren, die kaum ein anderer genießt und manche haben den ersten und zweiten Weltkrieg miterlebt, dann in der DDR eingesperrt und sind dann vor der Wende gestorben. Wie bitter ist denn das!

Und dann bekommen immer die größten Idioten die ich kenne (darunter zu 100% Lehrer) einen tollen gehalt und viele Ferien, während die netten Leute (die ich kenne) meistens gescheitert sind.
Ich mag es nicht, wie willkürlich Lehrer die Leistung ihrer Schüler beurteilen. Ich habe mitbekommen, dass ein Schüler die Hausaufgabe eines anderen kopiert hat. Beide haben ihre H.A. an den gleichen Lehrer abgegeben. Der hat nicht gemerkt, dass es sich um identische handelt, hat aber einem Schüler ein "sehr gut" und dem anderen ein "ausreichend" gegeben.
Was funktioniert schon von dem ganzen pädagogischen Geschwätz auf diesen bunten Info-Broschüren.

Wem kann ich schon vertrauen?
Lehrer? Wohl eher nicht. Ich habe Lehrer größtenteils als nicht vertrauenswürdig erlebt. Wenn ich Lehrer so behandeln würde, wie mich einer von ihnen behandelt hat, dann würde erstmal eine Papierwelle nach Hause rauschen. (Vielleicht sogar eine Anzeige wegen Beleidigung)

Manchmal wünsche ich mir, dass ich ins Gefängnis komme. Da ist es sicher und keiner erwartet etwas von mir. Z.B. erwartet dort keiner, dass ich irgendwelche schulischen Leisungen erbringe, zu denen ich nicht fähig bin.

Ich kann doch auch nichts dafür, dass ich so dumm bin...
 

Anzeige(7)

M

Mr. Pinguin

Gast
Ne, ich glaub nicht, dass das Gefängnis so erstrebenswert ist und wegen ein paar Fettnäpfchen einen Atomkrieg heraufzubeschwören finde ich auch etwas übertrieben ;) .

Versuch doch mal alles lockerer zu sehen. Bisschen Sport machen und abreagieren.

Das Lehrer so ungerecht beurteilen, kann ich mir gar nicht so recht vorstellen. Vielleicht hat einer der Schüler nach dem Kopieren seine Arbeit noch entscheidend verbessert, oder sie haben dir einen Bären aufgebunden.
 

Canya

Mitglied
@ Zappzarapp
Es gibt Lehrer, die so unfair urteilen, das ist bei uns auch schon passiert...

So, jetzt zum eigentlichen thread...

Hallo Cuban :)

Wenn du sitzen bleibst bist du weder dumm noch egal, sondern einfach sitzen geblieben! In unserem Bio-LK sind zwei, die eigentlich ne Stufe höher sein müssten und seit sie da sind macht wenigstens dieses Fach wieder spaß. Dumm ist von denen keiner, die kriegen bloß die Klausuren einfach nicht hin.

Und es stimmt, dass viele nette Leute weniger bekommen, als sie verdienen, aber dafür kenne ich viele von ihnen, die trotzdem glücklich sind ;)
Und ja, manchmal wäre eine vernichtung der Erde definitiv das einfachste. Aber woher weißt du, was danach kommt? Also bin ich dafür, es hier zu versuchen, solange es geht.
Und den Gefängnis-gedanken kenne ich auch^^ aber vermutlich sind die Wärter da noch ungerechter, als Lehrer und dann erscheint es doch nicht mehr verlockend :(

Naja, warum bist du überhaupt sitzen geblieben?

Liebe Grüße, Canya
 
G

Gast

Gast
ich bin nun schon weiiiiit weeeeiiiiiit lange über das Schüleralter hinaus ;-) !
Genau kenne ich mich nicht aus, aber es gibt doch heutzutage so viele Schulen, Gesamtschulen, Kollegs, Abendschulen etc.

Ich war vor über zwanzig Jahren auf dem Gymnasium. Die Hälfte der Schüler auf dem Klassenfoto der 8.Klasse von damals ist sitzengeblieben bis zum Abitur. Knapp 20 Leute! Manche sind dann auf die Realschule und blieben, so sagten sie zumindest, dann nicht sitzen.

Naja, einer ist Hotelmanager. Einer hat eine Möbelschreinerei. Eine ist dann Psychologin geworden und eine hatte zuletzt Germanistik studiert.

Ich bin nie sitzengeblieben und habe dann studiert und dann an der Uni "versagt". Meine Abschlussnote war wegen der Prüfungsangst so schlecht, dass ich in dem Bereich nieee eine Arbeit gefunden habe, weil es immer bessere Mitbewerber gab, gibt und geben wird.

Mein Abizeugnis liegt irgendwo hier im Ikearegal, darüber irgendwo liegt mein Uniabschlusszeugnis. Ich hause in einer 1-Zimmer Bude und verbringe meine ganzen Wochenenden immer alleine und unter der Woche buckle ich in "ausbildungsfremden Jobs".

Langer Text, kurz zusammengefasst - sitzenbleiben in der Schule macht ein Leben nicht sinnlos.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
P Gedanken nerven mein kopf platzt. Ich 2
DayX Mein Problem mit Abweisung? Ich 1
S Mein Leben: Ich will mit Menschen nichts mehr zu tun haben. Ich 12

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben