Mein Schweinchen...

paperwingz

Mitglied
Hey...

... ich komme gerade - mal wieder - vom Tierarzt und für mein Meerschweinchen sieht es leider gar nicht gut aus. :wein:

Es hat eine Niereninsuffizienz. Mag freiwillig nix mehr essen bzw kann es viel mehr gar nicht mehr. Er versucht es... rennt bspw. zu seiner Möhre hin und versucht reinzubeißen... abzubeißen... und merkt, dass es doch sinnlos ist und gibt auf.
Der Tierarzt meinte, dem Schweinchen sei aufgrund der Erkrankung dauerübel und deshalb... .
Er hat in 2 Wochen fast 200gr verloren... kleiner Knochensack.
Aber er ist so tapfer. Wie er mich immer ankuckt... .

Was soll ich nur tun?
Der TA redet vom Einschläfern... aber ich kann das doch nicht entscheiden?!
Ich kann doch nicht über ein Leben entscheiden.
Ich kann doch nicht bestimmen, dass das kleine Tierchen einfach so tot gemacht werden soll. :wein:
Er ist nicht mal 2 Jahre alt... .

Ich weiß nicht, ob er leidet.
Ich weiß nicht, ob ich ihn erlösen soll. Ob ich ihm das schuldig bin. Ob er das wollen würde.
Ich weiß nicht, ob er leben will.

Ihn gehen zu lassen wäre der größte Liebesbeweis... das hab ich grad wo gelesen... und das sehe ich auch so. Ich will nicht, dass er leiden und sich quälen muss.
Aber ich kann doch so eine Entscheidung nicht treffen... ich kann ihm doch nicht sein Leben wegnehmen. :wein:

Bitte helft mir :wein:
 

Anzeige(7)

Peachly

Sehr aktives Mitglied
Der TA redet vom Einschläfern... aber ich kann das doch nicht entscheiden?!
Natürlich, du MUSST es sogar entscheiden!

Ich kann doch nicht bestimmen, dass das kleine Tierchen einfach so tot gemacht werden soll. :wein:
Ähm - das Tier wird nicht einfach "tot gemacht". Es wird vom Leiden erlöst, auf sehr "humane" Weise!!

Ich weiß nicht, ob er leidet.
Ich weiß nicht, ob ich ihn erlösen soll. Ob ich ihm das schuldig bin. Ob er das wollen würde.
Ich weiß nicht, ob er leben will.
Er will so gerne fressen, kann es aber nicht. Das alleine ist schon ein Indiz für Leiden.

Aber ich kann doch so eine Entscheidung nicht treffen... ich kann ihm doch nicht sein Leben wegnehmen. :wein:
Nochmal: du MUSST diese harte Entscheidung treffen, das gehört mit zu deiner Verantwortung dem Tier gegenüber. Ich weiß, dass ist alles fies und übelst hart - aber im Endeffekt der einzige richtige Weg.

Ich wünsch dir die nötige Kraft dazu. Ich weiß nicht wo du herkommst, aber hier im Norden gibt es die Möglichkeit der Kleintierbestattung. Da kann man auf ganz individuelle Weise Abschied nehmen. Vielleicht kannst du sowas in Erwägung ziehen?
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Mein Schuldgefühl läßt mir keine Freude mehr an meinem Leben zu Trauer 30
M Mein Kind ist gestorben Trauer 16
D Für mein Meerschweinchen Trauer 8

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
    Oben