Anzeige(1)

mein Praktikumszeugniss gut oder schlecht?

P

Praktikant

Gast
Hallo.

Ich habe als Verkäufer-Praktikant gearbeitet. Nun habe ich folgendest Praktikumszeugniss bekommen und ich wüsste gerne, ob das nun gut, oder schlecht ist.

Praktikumszeugniss

Herr Max Mustermann, geb. am 05.05.1990 mit Wohnhaft in Musterstadt hat in Rahmen einer Weiterbildungsmaßnahme ein Praktikum in unserem Haus absolviert.

Zu seinen Aufgaben gehörten
- das verräumen der Ware in die Regale
- die tägliche Abschriftenerfassung am Markt-PC
- die Warenannahme
- MHD-Kontrolle
- Regalpflege
- Ordungserhaltene Tätigkeiten
- verschiedene Kassiervorgänge und Kassenabrechnungen

Wir haben Herr Mustermann als erlichen und gewissenhaften Menschen kennen gerlernt. Er war stehts pünktlich und ordentlich, zuverlässig, umsichtig, engagiert, einsatzfreudig.

Wir wünschen Herr Mustermann für seinen weiteren Lebensweg alles erdenkliche Gute!

Mit freundlichen Grüßen

(mein ehemaliger Arbeitgeber)

Anmerkung:
Herr Max Mustermann ist nur ein Beispielname, genau so wie das Geburtsdatum und der Abschnitt "(mein ehemaliger Arbeitgeber)", sowie auch die Stadt.
Meine wirklichen Namen und Daten möchte und werde ich hier nicht preisgeben (falls das überhaupt erlaubt hier ist). Auf Rechtschreibfehler bitte nicht achten. XD

Frage:

Ist das nun ein gutes, oder schlechtes Praktikumszeugniss. Oder eher so ein Mittelmaß? Was bedeudet "umsichtig" und "engagiert" ?

Gruß

Praktikant

PS: Danke für hilfreiche Beiträge, schon mal im Vorraus.
 

Anzeige(7)

Lieschen29

Mitglied
Hallo Praktikant,

wie lange war das Praktikum und wie ist Dein eigenes Gefühl? Warst Du immer pünktlich und zuverlässig?

Also Dein Zeugnis ist sehr kurz. Das ist schon mal ein negatives Zeichen, aber solltest Du nur ne Woche oder so Praktikum gemacht haben, ist es akzeptabel.

Wir haben Herr Mustermann als erlichen und gewissenhaften Menschen kennen gerlernt. Er war stehts pünktlich und ordentlich, zuverlässig, umsichtig, engagiert, einsatzfreudig.

Das ist schon sehr mager, ein Zeugnis unterliegt gewissen Aufbauschemata und da mangelt es auch stark an Deinem Zeugnis.
Steht pünktlich im Zeugnis, ist das ein sehr schlechtes Zeichen, d.h. nämlich in Wirklichkeit, dass Du eben nicht pünktlich warst. So sehe ich das auch mit den anderen Eigenschaften auch.

Vergleichen kannst Du das unter der Seite:

http://www.zeugnisdeutsch.de/arbeitszeugnis/bewertung/show.php?c=103&w=b

das ist ne tolle Seite um sich wegen Zeugnissen schlau zu machen.

LG Lieschen
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
also die klausel das die dir alles gte wünschen müssen sie reinschreiben, das ist gesetzlich vorgeschrieben ohne wäre das zeugnis nicht rechtskräftig (komisch aber wahr). stets ist normalerweise eine 3 würde zur vollen zufreidenheit dort stehen wäre es eine 2. Aber es ist wirklich etwas knapp gehalten.
Lg gelernte Betriebsassistentin
 
M

malin

Gast
[FONT=&quot]Ein kurzes Zeugnis ist nicht unbedingt negativ – abhängig ob es ein unqualifiziertes oder ein qualifiziertes ist. Aber auch für ein unqualifiziertes Zeugnis ist es nicht ausreichend.

[/FONT]
[FONT=&quot]Also das da steht die wünschen dir für deinen weiteren weg alles gute das ist sehr gut das heißt das du da auch einen guten weg da hattest und weiterhin einen haben sollst.[/FONT]
[FONT=&quot]Es ist bestenfalls eine standardisierte Schlussformel, die über die Qualitäten des Praktikanten absolut nichts aussagt..

[/FONT] Bei 4 bis 5 Monaten solltest du unbedingt ein qualifiziertes Zeugnis anfordern!

[FONT=&quot]Dieses Zeugnis ist selbst für ein unqualifiziertes Zeugnis fehlerhaft, denn das wichtigste fehlt:: Von wann bis wann das Praktikum stattgefunden hat[/FONT]

[FONT=&quot]In einem qualifizierten Zeugnis muss es mehr Infos geben: Ein Zeugnis soll dem Leser ein Bild des Praktikanten vermitteln, Hier sehe ich kein Bild. Es fehlen Angaben zum Arbeitnehmer und Arbeitgeber, die Angabe, in welchem Zeitraum du das Praktikum absolviert hast, wie du die dir übertragenen Aufgaben bewältigt hast, etwas über deine Auffassungsgabe und deine Belastbarkeit und vor allem , dass der AG (stets) zufrieden mit dir war. Weiterhin dein Verhalten gegenüber Kunden (falls Kundenkontakt da war), Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Mitarbeitern. Der Zusatz zur Schlussformel : Dank, dass du das Praktikum dort gemacht hast und Dank für deine Leistung, ist zwar nicht zwingend notwendig, aber „Alles erdenklich Gute für den Lebensweg “ zu wünschen ist eine völlig unübliche Dankesformel eines AG und ist negativ besetzt. Der AG wünscht üblicherweise "alles Gute für die berufliche (evtl. und für die private ) Zukunft".

Es gibt eine Zeugnissprache. Das bedeutet, in einem Zeugnis darf nichts wirklich Negatives stehen, also bleibt nur übrig, zwischen den Zeilen zu lesen. Wenn all das ganz bewußt von deinem Arbeitgeber weggelassen worden ist, ist es - nimm es mir nicht übel - ein richtig schlechtes Zeugnis.
[/FONT]
[FONT=&quot]


[/FONT]
[FONT=&quot]
[/FONT]
 
Zuletzt bearbeitet:

Lieschen29

Mitglied
genauso wie malin es sagt, sollte es sein.
es fehlen viele wichtige infos und die dankesformel ist megaschlecht, weil es heißt: wir sind froh ihn los zu sein, vorallem wenn dahinter wirklich ein ! steht, was ich aber nicht glaube.

es fehlt der dank: wir danken herrn mustermann für seine tätigkeit und wünschen ihm für seinen weiteren weg alles erdenklich gute... oder so ähnlich.
ohne dank, ist der letzte satz nichts wert.
 
G

Gast

Gast
an Ali
ich meinte damit das die formel an sich drin stehen mss ist ne form vorlage. Hatte ach wirtschaftsrecht ;-) klar muss man zwischen den zeilen lesen. nr ein vorposter hatte geschrieben das der satzt psitiv sei und das ist er nicht. wollte damit sagen er steht da nur weil sie was in der art schreiben mussten.
 
M

Michy4011

Gast
Rechtschreibfehler in Zeugnissen ist immer schlecht und wird dir negativ ausgelegt, weil du dich nicht darum gekümmert hast sie zu korrigieren und ein korrigiertes Zeugnis zu bekommen.

Steht da wirklich Praktikumszeugniss mit doppel s?

Ansonsten kann man zu dem Zeugnis wohl nur sagen, dass der typ oder die Frau die es geschrieben hat keinerlei Ahnung hat wie es aussehen sollte. Es fehlt so gut wie an allem.
 
G

Gast

Gast
Hi!
Die Formulierungen weichen vom Üblichen (zumindest bei Arbeitsverhältnissen) ab und erscheinen mir sehr unvollständig. Es kann sein, daß die Firma durch die Wahl der Reihenfolge der Aufzählung der Tätigkeiten ein negatives Bild darstellen möchte. Ich würde bald ein neues Zeugnis anfordern, in dem auf die Zufriedenheit mit Deinen Leistungen eingagangen wird. Möglicherweise bedeuten die Formulierungen ehrlich usw. (das muß jeder sein) nichts Gutes. Frag doch die zuständige Gewerkschaft mal, ob sie Dir ein Merkblatt Zeugnisse geben kann. Vielleicht findest Du dort Formulierungen, die bei Praktikanten anwendbar sind.
Gast.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben