Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Mein Partner weiß nichts mehr mit sich anzufangen..

Hallöchen,
ich bin 42 Jahre alt und bin seit über 20 Jahre mit meinem Partner zusammen.
Seit letztem Jahr bin ich leider wegen Krankheit arbeitsunfähig und verbringe, auch dank Corona, sehr viel Zeit zu Hause. Davor habe ich viele Jahre im Einzelhandel gearbeitet. Bin also ein Mensch, der soziale Kontakte liebt und braucht..:).
Nun habe ich ein Problem, dass erst seit einiger Zeit sehr an meinen Nerven zerrt.
Und zwar geht es um meinen Partner. Er weiß nichts mehr mit sich anzufangen!!!

Er kümmert sich seit vielen Jahren, seit 12 um genau zu sein, um seine kranke Mutter.
Seit dem arbeitet er auch nicht mehr (als Info am Rande). Nun ist es so, dass er in der letzten Zeit immer unzufriedener, gereizter und mürrischer geworden ist.
Er weiß auch nichts mehr mit sich anzufangen. Früher hat er viel am Auto oder Roller geschraubt, war in seinem Bastelkeller zugange oder hat sich anderweitig beschäftigt. Aber er tut jetzt einfach nichts mehr. Ausser sich zu beklagen, dass alles so beschissen geworden ist, einschließlich unserer Beziehung.

Dazu muss ich sagen, dass ich mich sehr gut beschäftigen kann da ich viele Hobbys habe, die ich jetzt in dieser Zeit auch sehr pflege. Ich male, lese, schreibe, bastel und gehe viel mit meinem Partner und Hund spazieren. Ich bin auch gerne an meinem Laptop (weil ich daran meine Texte schreibe). Ausserdem stehe ich im täglichen Kontakt zu Freunden, Familie und Kolleginnen. Und darin sieht er auch ein Problem bzw. macht eines draus. Denn er hat sich jetzt die fixe Idee in den Kopf gesetzt, dass ich mit einem der Freunde, mit dem ich mich sehr gut verstehe, eine Liebelei anbändel. Wie er darauf gekommen ist?

Nun, dass war so:
Dieser Freund ist ein lustiger Mensch, denn ich jetzt schon länger kenne und den ich, natürlich (sonst wären ich ja auch nicht mit ihm befreundet), sehr mag. Wenn er ein Problem hat, dann weiß er, dass er mich anschreiben kann. Denn ich habe jetzt ja viel Zeit und ausserdem brauche ich einfach diese sozialen Kontakte.

Nunja, wir haben an einem Wochenende viel geschrieben und als ich abends zu Bett ging, las mein Partner die Nachrichten, die ich und dieser besagte Freund uns geschrieben haben. Er war "einfach mal neugierig", wie er sagte und ihm war "langweilig".
In diesen Nachrichten ging es lediglich um ein Problem des Freundes. Nichts weiter.
Nachdem er die Nachrichten las, meinte er, darin eine (von mir ausgehende) fremdgängerische Tendenz zu erkennen. Ich bin ein lockerer Mensch und sage was ich denke, aber ich würde meinem Partner nie fremdgehen. Ich weiß nicht wie er auf diese Idee gekommen ist. Jetzt behauptet er auch noch, er hätte von dieser Freundschaft vorher nichts gewusst. Obwohl ich ihm immer wieder davon erzählt habe!!!

Als ich mit ihm redete (im Moment ist das das Tagesthema Nr. 1, weil er immer wieder damit anfängt) meinte er: er wäre neidisch, dass ich Freunde hätte (seit er seine Mutter betreut, sind ihm seine Kumpels, mir denen ich mich auch sehr gut verstand, "abhanden" gekommen.) Dann sagt er wieder: du bist doch in deinen Freund da verliebt...er dreht mir aus meinen Worten (und mitlerweile auch aus dem was ich tue oder nicht tue) ständig einen Strick. Legt mir was in den Mund was ich nie gesagt habe. Kriegt ständig alles in den falschen Hals. Jetzt hat mir der Freund ein Foto von sich geschickt (das ist erst das dritte seit ich ihn kenne) und schon meint mein Partner, dass es jetzt nicht mehr lange dauern kann und ich dann eine Grenze überschreite, bzw. das ich dann keine Tabus mehr kenne!!!! Es war doch einfach nur ein normales Foto!!!!

Letztens schrieb mich ein Schulfreund an. Da reagierte er plötztlich auch total gereizt und bockig!!

Und er schawänzelt seit Wochen um mich herum wie ein hungriger Tiger um seine Beute!! Wenn ich etwas schreibe will er mit lesen (selbst wenn ich Tagebuch schreibe ist das so und ich habe mehrere Tage gebraucht um diesen Beitrag zu schreiben, weil er mich einfach nicht in Ruhe lies und ständig mit Fragen bombardierte)...wenn ich mit jemanden schreibe, will er wissen mit wem und was ich schreibe. Wenn ich rausgehe, will er mitgehen...ich habe quasi keine Stunde mehr in der ich wirklich mal für mich alleine bin. Was ich übrigends ganz gerne mal bin und er früher auch. Früher hat jeder oft einfach mal "sein eigenes Ding" gemacht. Und das war nie ein Problem. Jetzt ist es plötzlich eines, weil ich dann ja "von ihm weg will" oder weil" ich ja die Nase von ihm anscheinend voll habe". Was totaler Quatsch ist. Ich liebe ihn ja. Aber dieses neuartige "klammern" macht mich wahnsinnig.
Aber er vertraut mir nicht mehr richtig, weiß nicht zu was ich fähig bin und noch viel mehr kriege ich dann zu hören. Dieser Freund wohnt übrigends 400 Kilometer weit weg!!

Das ganze ist extremer Stress für mich, den ich im Moment nicht brauche. Aber ich weiß langsam auch nicht mehr was ich machen soll. Und ich werde meine Freundschaften auf keinen Fall aufgeben. Und wenn ich ihm fremdgehen wollte, dann hätte ich das schon früher machen können, hätte mir einen Kerl in der Umgebung gesucht, nicht so lange gewartet und doch nicht jetzt, wo ich krank bin...!!!!

Und als ich ihn fragte, ob er erst dann zufrieden wäre, wenn ich meine Freundschaften aufgeben würde....das wollte er dann auch nicht!!!!

Er macht mir mit seinen Vorwürfen das Leben schwer, sagt immer, dass unsere Beziehung beschissen geworden ist und das wir im nächsten Jahr bestimmt nicht mehr zusammen sind..so was alles sagt er. Er macht unserer Beziehung damit nach und nach kaputt.
Und das macht mich verrückt. Ich weiß nicht was ich machen soll, habe schon tausendmal mit ihm geredet. Langsam geht mir die Kraft und auch die Geduld aus.
Und ich traue mich schon bald nicht mehr mit irgendwem zu komunizieren, weil ich Angst vor Stress und Streit habe.

Und vielen Dank fürs lesen dieses laaangen Textes....
 

Anzeige(7)

Lillith

Mitglied
Liebes Schattenspiel,
irgendwie hört sich das für mich an, als ob Dein Freund momentan ein ziemlich desolates Selbstbewusstsein hat und eine wahnsinnige Angst davor, dass Du ihn verlässt. Ich mutmaße jetzt mal:
Wenn Du gehst, wirst Du aufgefangen von Deinen Freunden, hättest jederzeit die Möglichkeit, irgendwo unterzukommen und würdest bestimmt nicht so leiden wie er. Das denkt er vermutlich. Er ist unzufrieden mit sich selbst, und tut Dir und sich selbst weh.

Du kannst Dich so toll ausdrücken, also versuch ihm doch all das, was Du uns geschrieben hast, in einem Gespräch zu erklären. Und wenn das momentan nicht geht, schreib es ihm. Er muss wieder daran glauben können, daß Du zu ihm stehst und ihn lieb hast.
Aber in keinem Fall würde ich meine Freunde fallen lassen.
Ich drück Dir die Daumen und wünsche Dir viel Kraft
Lillith
 
G

Gelöscht 114494

Gast
Er sucht einen Schuldigen für seine Unzufriedenheit. Er projiziert alles auf dich. Er will dir einreden, dass du an allem Schuld bist und wenn du ihn nicht glücklich machst, was aufgrund seiner inneren Unzufriedenheit sowieso unmöglich ist, dann kann er mit dem Finger auf dich zeigen und sich darin bestätigt fühlen, dass du die Böse bist, die alles kaputt macht.

Also ich sags so... du kannst nur verlieren, wie du es machst, machst du es falsch. Er wird niemals Ruhe geben, egal was du tust, solange er sich nicht mit seinen eigenen Problemen beschäftigt.

Ich kann dir nur zur räumlichen Trennung raten. Menschen, die in so einer Spirale gefangen sind, sind unerträglich. Es ist sein Problem, mach es nicht zu deinem.
 

Youshri

Aktives Mitglied
Ich liebe ihn ja.
Ja, und nun kommt es darauf an, dass Du ihm das beweist.
Es sieht so aus, dass er sich momentan in einer Krise befindet, die Ihr natürlich notgedrungen gemeinsam auslebt. Versuch einmal, die ganze Situation mit Abstand zu betrachten: er ist durch die anhaltende Pflege seiner kranken Mutter überbelastet. Nun kommt auch noch seine Frau dazu, da sie auch erkrankt ist. Irgendwie braucht er jetzt Hilfe, um all diese Angelegenheiten zu überstehen und von seinen nicht aufhörenden Sorgen befreit zu werden. Könnte es sein, dass er sich in eine Depression hineinsteigert? Wenigstens erscheint mir sein Verhalten als vollkommen irrational, und da ist es dann immer schwierig und fast unmöglich, ein vernünftiges Gespräch in Gang zu bekommen. Vielleicht holst Du Dir professionellen Rat um zu lernen, wie Du mit dieser Situation umgehen kannst und ihm eine Unterstützung wirst? Wenigstens muss etwas getan werden, sonst bleibt Ihr in der Hölle stecken. Ist vielleicht etwas übertrieben ausgedrückt, aber schliesslich willst Du aus diesem Stress heraus. Nur Mut!
 
D

Deliverance

Gast
Hui, da hat jemand aber echt nichts zu tun, dass lässt er dann an dir aus.
An deiner Stelle würde ich erstmal auf deinen Freiraum bestehen: du bist nicht seine Babysitterin, er kann sich auch alleine beschäftigen. Dann ist er eben mal sauer, soll er doch. Verschließ ruhig mal die Tür.

Er muss sich echt Hobbies suchen, aber auch das liegt in seiner Verantwortung.

Lass dich nicht runter ziehen: er ist für sein Leben verantwortlich, du bist "nur" seine Partnerin, nicht sein Lebensinhalt.
 
G

Gelöscht 114494

Gast
Versuch einmal, die ganze Situation mit Abstand zu betrachten: er ist durch die anhaltende Pflege seiner kranken Mutter überbelastet. Nun kommt auch noch seine Frau dazu, da sie auch erkrankt ist. Irgendwie braucht er jetzt Hilfe, um all diese Angelegenheiten zu überstehen und von seinen nicht aufhörenden Sorgen befreit zu werden.
Wie kommst du darauf, dass er die TE pflegen muss? Er ist arbeitslos und kümmert sich um seine Mutter. Mehr steht da nicht?
 

kasiopaja

Sehr aktives Mitglied
@Schattenspiel

Warst Du schonmal da?
Mit diesem Beitrag?


 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Ja, und nun kommt es darauf an, dass Du ihm das beweist.
Es sieht so aus, dass er sich momentan in einer Krise befindet, die Ihr natürlich notgedrungen gemeinsam auslebt. Versuch einmal, die ganze Situation mit Abstand zu betrachten: er ist durch die anhaltende Pflege seiner kranken Mutter überbelastet. Nun kommt auch noch seine Frau dazu, da sie auch erkrankt ist. Irgendwie braucht er jetzt Hilfe, um all diese Angelegenheiten zu überstehen und von seinen nicht aufhörenden Sorgen befreit zu werden. Könnte es sein, dass er sich in eine Depression hineinsteigert? Wenigstens erscheint mir sein Verhalten als vollkommen irrational, und da ist es dann immer schwierig und fast unmöglich, ein vernünftiges Gespräch in Gang zu bekommen. Vielleicht holst Du Dir professionellen Rat um zu lernen, wie Du mit dieser Situation umgehen kannst und ihm eine Unterstützung wirst? Wenigstens muss etwas getan werden, sonst bleibt Ihr in der Hölle stecken. Ist vielleicht etwas übertrieben ausgedrückt, aber schliesslich willst Du aus diesem Stress heraus. Nur Mut!
ER braucht Hilfe?
Sehe ich anders.
ER braucht mal einen metaphorischen Tritt, um das Genöhle abzustellen.
 

Youshri

Aktives Mitglied
ich bin 42 Jahre alt und bin seit über 20 Jahre mit meinem Partner zusammen.
Seit letztem Jahr bin ich leider wegen Krankheit arbeitsunfähig
Wildkatz, wie stellst Du Dir denn das hier vor? Wenn man über 20 Jahre zusammen lebt, dann ist es nur natürlich, dass man sich um seinen kranken Partner nicht nur Sorgen macht, sondern ihn auch sicher pflegt, falls nötig.

@Schroti
Ja, genau, er braucht Hilfe, zwar nicht für sein Verhalten dafür aber für seine Gemütslage. Und sie, also TE braucht Hilfe, um zu lernen, wie mit dieser neuen Situation umzugehen ist, bevor da etwas in die Brüche geht. Denn sie liebt ihn. Vergiss nicht, sie sind ein Paar, schon über 20 Jahre und wollen das Leben gemeinsam meistern. Das heisst auch, dass man nicht bei jeder aufkommenden Schwierigkeit und Ungleichmässigkeit sich abwendet und aufgibt.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Kleiner Löwe hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Frau Rossi hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben