Mein Papa ist gestorben!

bucdan

Neues Mitglied
hallo,
Mein Papa war 56 jahre und ist an Lungenkrebs gestorben.
Er hatte februar 2008 die diagnose bekommen.
Er ist vor 2wochen gestorben.
Das letzte halbe jahr war sehr schwer für ihn und für uns!
Ich liebe mein vater so sehr,er war nicht nur ein vater sondern auch mein bester Freund.
Ich bin bis zum Schluss bei ihm geblieben,bis er aufgehört hat zuatmen.
Das war sehr schlimm für mich,aber das hatte ich ihm versprochen!
Ich bin erst 25jahre und weiss nicht mehr weiter,
vermisse mein Papa zu sehr!

Ich weiss nicht was ich tun soll....
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Ich weiss nicht was ich tun soll....
Hallo Bucdan,
erstmal mein Beileid und auch meinen Glückwunsch nachträglich zu so einem Vater! Da hast du echt einen Schatz im Leben gehabt und verloren.

Ich glaube nicht, dass du gerade viel "tun" kannst - vielleicht gelingt es dir aber, immer wieder ALLE Emotionen nachzuspüren, zu würdigen und zu respektieren, die dir diese Freundschaft geschenkt haben. Und nicht nur die Trauer, was natürlich im Moment naheliegend ist (mein Vater ist mit 46 gestorben, da war ich grad mal 13 - und bis zu einer Freundschaft hat es nicht gereicht, leider).

Und später vielleicht, wenn du selbst Vater bist, kannst du deinen Kindern etwas von diesem Besonderen weitergeben und sie so teilhaben lassen, auch wenn sie ihren Großvater nicht mehr persönlich kennenlernen.

Alles Gute, trotzdem,
Werner
 

polgara

Aktives Mitglied
Hallo bucdan,

ich möchte dir mein Beileid aussprechen.
Ich kann dich sehr gut verstehen, dass du so traurig bist, denn wenn dein Papa und dein bester Freund sterben, dann ist das doppelt hart.

Was auch hart ist und manchmal auch unfair, ist dass die Zeit, auch wenn man es manchmal wünscht, nicht stehen bleibt.

Das Leben geht weiter, du musst in deinen Alltag zurück kehren und versuchen die Leere, die dein Papa hinterlässt zu füllen. Was hätte er dir in dieser schwierigen Zeit geraten? Was hätte er von dir erwartet?

Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass der Schmerz weniger wird, aber das braucht Zeit. Auch Zeit zum Trauern. Ob die Lücke, die der geliebte Mensch hinterlässt, geschlossen werden kann bestimmst alleine du. Ersetzen kann deinen Papa niemand, aber es gibt bestimmt andere liebe Menschen in deinem Umfeld, die dich trösten können und dich halten wenn es dir schlecht geht. Und bestimmt findest du wieder einen besten Freund...

Liebe Grüße Polgara
 

bucdan

Neues Mitglied
Danke das ist sehr lieb von dir.

Nur das tut so weh wen man seinen vater in den armen hält und man weiss das er bald sterben wird,und man kann nichts dagegen tun.

Ich denke zwar jetzt Das es mir eine ehre war so einen menschen gekannt und und lieben zu dürfen.

Ich hatte noch soviel mit meinem vater vor,
ich wollte ihm noch die liebe zurück geben die ich von ihm bekommen habe all die jahre.
Er wird nie sehen was mal aus mir wird.

Das tut so sehr weh,ihn nicht mehr berühren zukönnen.
 

polgara

Aktives Mitglied
Nur das tut so weh wen man seinen vater in den armen hält und man weiss das er bald sterben wird,und man kann nichts dagegen tun.
Auch ich habe meine Mutter gehalten als sie an Krebs starb, ich war 23.
Ich bin froh, dass ich da sein konnte und ihr die Sicherheit geben. Dein Vater wusste sicher zu schätzen, dass du bei ihm warst.

Er wird nicht mehr sehen was du wirst, aber er wusste sicher dass du deinen Weg, einen guten Weg gehen wirst.
 

Gouken

Mitglied
hallo budcan,

auch von mir mein herzliches beileid...

ich habe leider meinen vater am donnerstag verloren und ich kann nachvollziehen was du da momentan erlebst...so viele fragen die man hat, so viel was man noch machen wollte...

das ganze tut mir von ganzen herzen leid
 

Omana

Urgestein
Hallo budcan,

er wird sehen was aus dir wird :)

Mein aufrichtiges Beileid.
Auch ich habe meine Ma begleitet als sie starb. Es war nicht schön. Aber ich bin froh, daß ich da sein durfte. Und es ist etwas sehr natürliches. Traurig, wenn es früher geschieht als man denkt.


Alles braucht seine Zeit, vor allem die Trauer.

Alles Gute für dich

Omana
 
D

desira drake

Gast
Alles liebe für Dich - und

mein Mann konnte nicht bei seiner Mutter sein als sie starb (er war 21) die Ärzte haben den Zustand wohl nicht richtig eingeschätzt damals (ist fast 25 jahre her) und die Familie nach hause geschickt, damit sie sich alle ein wenig ausruhen konnten, in der Zeit ist sie dann alleine verstorben - das macht ihm noch heute so sehr zu schaffen......

du hast / ihr habt ein wunderbares Geschenk erhalten - diese letzten weltlichen Augenblicke gemeinsam verbringen zu dürfen, vergiss das nie!

Viel Kraft für Dich.

kitty :)
 

Sara7

Aktives Mitglied
ich freue mich sehr darüber, dass du einen so tollen vater hattest...

und auch, dass du ihm bis zu letzt beistehen konntest...

sooooo viel liebe...

ihr beide seid so reich...(beachte bitte hier die gegenwartsform!!!)

wunderbar.

in liebe und mitgefühl

deine sari
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
B Mein Papa ist gestorben... Trauer 6
A Mein Schuldgefühl läßt mir keine Freude mehr an meinem Leben zu Trauer 30
M Mein Kind ist gestorben Trauer 16

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Kampfmaus hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Holly hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Holly hat den Raum verlassen.
    Oben