• Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

mein Mann ist gestorben, ich kann nicht mehr

frara

Urgestein
liebe jutta, bitte, erleichtere dein herz. schreib, was auch immer du magst, aber schweige nicht.
eine sanfte umarmung, wenn du magst, frara
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Mein wircklich aufrichtiges Beileid für deinen so schmerzlichen Verlust! Mein Mann ist vor 2 Wochen gestorben! Wir haben 2 Kinder zusammen ,4 Jahre und 14 Jahre! Seit 16 Jahren zusammen seit 8,5 Jahren verheiratet! Er hatte Grunderkrankungen,aber die waren gut im Griff,Ein Darmdurchbruch mit anschliesenden Komplikationen nahm mir meinen Mann innerhalb von nur 5 Tagen! Ich verstehe so gut wie du dich fühlst,hätte ich meine Kinder nicht,ich wüsste nicht was ich machen würde! Ich bring auch mit ihnen nur das Nötigste zu Stande obwohl so viel zu machen wäre,muss bis ich umfalle wach bleiben weil ich sonst nicht mal die 4-5 Stunden schlaf zusammen bringe,ich fühl mich so leer! Mein Grosser verdrängt es voll und die Kleine verstehts nicht wirklich! Ich liebe ihn,liebte ihn sooo sehr, dieses Gefühl,egal wie und was ich schreibe und erkläre,kann niemand verstehen nur im Ansatz wie ich mich fühle! Du fehlst auf so schmerzliche Weise!❤
 
G

Gast

Gast
Hallo ihr alle, mein Mann ist völlig unerwartet gestorben. Es sind heute 4 Monate her. Für mich bleibt das Leben zur Zeit stehen. Ich versuche immer einen Tag nach dem anderen zu schaffen. All meine Freude am Leben ist verschwunden. Ich frage mich auch, wozu noch weitermachen. Über Tag denke ich immer er wäre in Kur oder ähnliches, doch abends kommt er nicht. Die Abende sind für mich am schlimmsten. Ich weiss nicht wie lange ich das aushalten kann. Das tut so weh!!!
 
G

Gast

Gast
Hey Bowie ,
Wie lange hat es bei dir gedauert, dass du wieder am Leben teilnehmen konntest. Der Tag besteht nur aus Arbeit und den Kampf den Tag zu schaffen. Wochenende gibt's nicht mehr. Viele unserer gemeinsamen Bekannte kommen nicht mehr. Vllt liegt es auch an mir, Vllt erwarte ich auch zu viel. Ich fühle mich nicht in der Lage, etwas anderes zu machen, z.B. Sie zu besuchen. LG Dagmar
 
G

Gast

Gast
Hallo Bowie, es tut mir für deine Tochter und für dich natürlich leid. Es ist schade, dass deine Frau nicht miterleben darf, wie eure Tochter aufwächst. Das ist doch nicht fair, ich wünsche dir alles erdenklich gute und viel Geduld mit deiner Tochter. Geduld und viel Freude, wenn das schon geht. Kinder sind was tolles. Hoffentlich hast du auch Unterstützung. Ohne unsere Kinder würde ich diese Zeit nicht überstehen. Bei uns ist es noch so, dass mein Mann eine Praxis hatte, die unsere Tochter jetzt weiter führen soll. Sie macht gerade ihre Prüfung . Eigentlich sollte das erst in 5 Jahren sein.
Für mich besteht der Tag nur aus Arbeit. Nur so kann ich den Tag ohne ihn überstehen. Wenn ich zu Ruhe komme,,kommt auch nur Traurigkeit und Verzweiflung. Lg Dagmar
 
Möge dieses Zitat allen die um einen geliebten Menschen trauern ein kleines bisschen trösten.


Du kannst Tränen vergießen, weil sie/er gegangen ist
oder Du kannst lächeln, weil sie/er gelebt hat.

Du kannst Deine Augen schließen und beten dass sie/er zurückkommen wird
oder Du kannst Deine Augen öffnen und sehen was von ihr/ihm geblieben ist.

Dein Herz kann leer sein weil Du sie/ihn nicht mehr sehen kannst
oder es ist voll von der Liebe die sie/er mit Dir geteilt hat.

Du kannst dem Morgen den Rücken drehen und im Gestern leben
oder Du kannst dankbar für das Morgen sein, eben weil Du das Gestern gehabt hast.

Du kannst immer nur daran denken, dass sie/er nicht mehr da ist
oder Du kannst die Erinnerungen an sie/ihn pflegen und sie/ihn in Dir weiterleben lassen.

Du kannst weinen und Deinen Geist verschließen, leer sein und Dich abwenden
oder Du kannst tun was sie/er wünschen würde: Lächeln, die Augen öffnen, lieben
und weitermachen...
 
G

Gast

Gast
Hallo ihr, diesen Spruch haben wir auf unsere Trauerkarte geschrieben. Das stimmt alles so , wie es dort steht, aber leider dauert es lange,;bis man wirklich daran glaubt. Ich kann es noch nicht, aber ich hoffe auf eine Zeit, in der ich es so sehen kann. LG Dagmar
 
G

Gast

Gast
Hey Bowie,
Danke für deine Worte. Arbeit lenkt mich tatsächlich ab. Sobald ich zu Ruhe komme, ist alles schrecklich. Ich schlafe so ca. 4-5 Stunden, und dann ist die Nacht vorbei. Früher war das anders.
Ich denke immer an meinen Mann, wo er wohl ist, wie es ihm geht ohne uns, ist er dort aleine?? Ich weiss, darauf bekomme ich nie eine Antwort, aber diese Gedanken kommen immer wieder. Das macht mich unendlich traurig. LG Dagmar
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 2) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
    Oben