Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Mein Mann droht mir

ansala78

Mitglied
Hilfe, weiß nicht mehr was ich machen soll!!
Hab mich letztes Jahr im Mai von meinem Mann getrennt, war seit ca. 3 Jahren unglücklich, er hat mich wie Besitz behandelt, war nur eifersüchtig, ich hatte keine Freiheiten und um unsere Tochter ( jetzt 14 Jahre alt) hat er sich nie gekümmert, ich hab sie so gut wie alleine groß gezogen. Das ging so weit, dass ich letztes Jahr für fünf Wochen wegen Depressionen und persönlicher Abhängigkeitsstörung in einer psychomatischen Klinik war und dort dann die Kraft gefunden habe, mich zu trennen. Ein gemeinsamer Freund von uns und ich haben uns ineinander verliebt. Mein Mann hat mir letztes Jahr schon gedroht, dass ich mit ihm nichts anfangen soll, sonst passiert uns was. Jetzt wohne ich bei meiner Mutter, da ich nur Teilzeit arbeite und keine Vollzeitstelle finde (ich hoffe das ändert sich bald, will eine eigene Wohnung endlich). Er hat unsere Tochter so beeinflusst (schlecht über mich geredet, sie darf alles, bekommt alles wie einen Hund usw.) dass sie bei ihm geblieben ist, das ist auch sehr hart für mich, hab mich aber nicht angefangen zu streiten weil ich für sie nur das Beste will und sie nicht noch mehr belasten will. Jetzt hat er mitbekommen, dass ich mit dem anderen Kontakt habe über Sms. Er hat mich angerufen und mir gedroht, wenn er noch mal irgendwas mitbekommt, auch nur wenn der andere und ich uns zufällig auf der Straße begegnen und ich die Straßenseite nicht wechsel oder sms oder sonst was, bring er uns beide um. Ich habe echt Angst, er hat mich letztes Jahr schon mal im Auto verfolgt und hat bei meiner Mutter so Terror gemacht, dass ich die Polizei gerufen habe. Aber ich kann mir doch nicht immer weiter mein Leben von ihm bestimmen lassen, ich will doch nur irgendwann glücklich sein können, mal in Ruhe leben. Was auch Scheisse ist, dass meine Tochter den anderen nicht leiden kann, weil er super schlecht gemacht wurde von meinem Mann und er ihm die Schuld gibt, dass ich mich getrennt habe und er unsere Familie kaputt gemacht hat, das heißt, sie könnte ich auch völlig verlieren. Weiß nicht mehr was ich machen soll. Kennt so eine Situation auch jemand von euch, wie geht ihr damit um? Ach ja, und er hat auch gedroht mich umzubringen, wenn ich zu einem Anwalt gehen sollte und Geld haben will.
 

Anzeige(7)

Melliplex

Aktives Mitglied
Geh zur Polizei und nimm Dir einen Anwalt!

Fakt ist, dass die Geschichte unter Kindeswohlgefährdung laufen könnte und das auch gefährlich für Deine Tochter ist, wenn sie bei so einem Mann bleibt, auch wenn es leider ihr Vater ist.

Ich kenne die Sache, der Mann meiner Mutter droht ihr, wenn sie ihn verlässt, bringt er sie um. Aber sie hat auch gerade gar kein Interesse, ihn zu verlassen.
Ich finde es großartig und bewundernswert von Dir, dass Du diesen Schritt gegangen bist!

Lass Dir auf jeden Fall Dein Leben nicht von diesem Mann bestimmen, das kann nicht angehen.
Dazu brauchst Du professionelle Hilfe. Eben bei der Polizei, über einen Anwalt oder beim Frauenhaus. Dein Ex kann das ja nicht kontrollieren.

Ich wünsche Dir viel Kraft!
 

Schneefussel

Mitglied
Lerne! Steh auf und gehe..........jeden Weg! Hab keine Angst. Du schaffst das ganz bestimmt.....................Spreche aus ERFAHRUNG. Du wirst sehen:" Du lebst wieder neu".

Viel Kraft, alles Liebe, nur finde den Weg daraus.............sagt Dir eine, die es auch geschaffft hat. Viel Glück.
 

Gelinda

Sehr aktives Mitglied
Der Mann scheint mir überdreht, wie ein südländisches Temperatment.

Ein Mann mit solcher Eifersucht ist kein Partner zum Leben.

Da gab es schon schlimme Vorkommnisse. Ich würde beim Gericht mindestens ein Annäherungsverbot bewirken.

Ich würde es nicht auf die leichte Schulter nehmen, aber durchziehen. So ist es kein Leben.

FG Gelinda
 
C

Christine22

Gast
Notfalls Frauenhaus, aber auf alle Fälle Polizei und Anwalt einschalten, vielleicht versteht dann sogar ein solcher Neandertaler etwas! Schwierige Situation, insbesondere für Deine Tochter.
Ich hoffe, Du lässt Dich nicht kleinkriegen. Was wäre denn auch die Alternative?? Alles Gute!
 
1

1.Celeste

Gast
hallo ansala78,
du hast schon mut hier dich zu äußern , wunderbar .
nun habe den mut + die kraft zur polizei zu gehen . hast du ein schriftstück ? wo die äußerungen deines mannes erfasst sind ? so mit ist es leichter auch eine einstweiliege verfügung vor gericht zu erlangen . annäherungsverbot .z.b.
schlimm auch für deine pubertierende tochter . die seele ist hochgradig empfindlich in diesem alter . steh ihr bei .
sende dir viel kraft für dein vorhaben .
 
P

Peter Bartholomäus

Gast
Schließe mich meinen Vorredner(inn)en an.

Außerdem kannst Du Dich nicht verstecken, irgendwann und irgendwo wird er Dich sowieso antreffen.

Wenn er merkt, das seine Drohungen nicht mehr fruchten, wird er vllt. vorsichtiger?

Also zur Polizei, dort berichten und auch dort fragen, was sie raten!
Für die ist das Alltag
 

Bellchen

Mitglied
Hallo ansala78,

der beste Weg ist eine Strafanzeige und eine gerichtliche Verfügung. Den Antrag auf Verfügung kann dein Anwalt beim Gericht stellen. Damit es erstmall schnell und nicht so teuer wird, kann der Antrag für drei Monate gestellt werden. Danach kann dein Anwalt einen Antrag stellen auf "lebenslang". Eine Bescheinigung vom Psychologen ist sehr hilfreich, genau so, wie die Dokumentation von Telefonaten und sms-en (genaues Datum und die Uhrzeit).

Ich kann dir nur sagen, dass es nach langen vier Jahren bei mir geklappt hat. Die Staatsanwaltschaft hat mir zwar nicht wirklich geholfen. Erst nach einer Beschwerde bei der Oberstaatsanwaltschaft haben sie (hoffe ich) angefangen in dem Fall zu ermitteln. Ich habe jedoch eine gerichtliche Verfügung gegen meinen Exmann, die lebenslange Gültigkeit hat.
Es hat mich nicht nur sehr viel Kraft gekostet, sondern dadurch habe ich auch meinen Sohn verloren.

Obwohl es verdammt schwer war, bin ich diesen Weg bis zum Ziel gegangen und ich bereue gar nichts. Ich habe mein Leben zurück.

Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir unendlich viel Kraft.

Liebe Grüße
Bellchen
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
N Mein Stiefsohn erpresst mich Familie 104
D Mein Leben ist eine Talfahrt, es geht nur bergabwärts.. Familie 9
T Mein Bruder raubt mir den letzten Nerv! Familie 12

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben