Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

mein lebensgefühl

G

Gast

Gast
Manchmal wünschte ich, ich wäre wieder klein. Da hatte ich meine heile Welt. Ich hatte sie nicht,weil ich spielen konnte oder keine Plichten des alltäglichen Lebens hatte, ich hatte sie, weil es eine Nest, eine Familie gab. Es gab ein sicheres Stück Geborgenheit. Heute bin ich einsam, zwischen Zerbrechlichkeits-undTaubheitsgefühl stehe ich und mein Kopf ist in den Wolken, nur nicht hier, hier ist es zu grausam. Alle wünschen mir ein frohes Neues und ich muss so tun, als wären diese Wünsche für mich real, als wären sie so selbstverständlich für mich. Jeder Jahr endete, es kam wieder eines. Es änderte sich die Zahl am Ende der Zahl. Ich hab Menschen, die ich gern habe, die aber meine klaffende Wunde nicht stillen können. Oh, und dieser Schmerz jeden Tag, ein mich innerlich zerreissender Schmerz findet nie ein Ende. Ich wache mit ihm auf und gehe mit ihm ins Bett. Ich strecke meine Finger nach dem Tag aus, der sich bald in Dunkelheit verwandelt. Dann soll ich schlafen, kann es aber nicht, schlafen um Kraft zu tanken für einen neuen Tag mit Schmerz. Ich ändere alte Gewohnheiten, damit ich mein Leben normalisieren kann und wenn es nur für andere und der Schein ist, aber ich werde am Ende sagen können, dass ich es versucht habe, normal zu leben, so zu leben wie alle. Ich habe teilgenommen, doch der Schmerz ist immer noch da. Ich brauche Berührung auf Krankenschein. Jede Woche, jede Woche....Licht des Tages wärmt, schön..doch schon so schnell wieder fort
 

Anzeige(7)

Jabba

Mitglied
Hallo Gast,

Aus deinem Text kann ich schließen, genau wie Nachtpferd schon sagte: "Du suchst dir Situation, Lebensphasen in denen es dir besser ging und Sachen wie Schmerz und Trauer garnicht vorhanden waren."


Beim Lesen ist mir aufgefallen, dass du von einem "SCHMERZ" redest, aber was diesen Schmerz ausmacht oder woher er stammt ist nicht ersichtlich.

Ist es einfach die Tatsache das die Zeit so schnell vergeht :( Nein ich glaube nicht. Es hat einen anderen Grund , aber den müsstest du schon ansprechen d.h. konkreter damit wir dir helfen können.
 
G

Gast

Gast
der schmerz ist ganz einfach zu erklären...einsamkeit durch familienlosigkeit....null familienmitglieder, möglicherweise scheitern des traumstudiums und danach leere..ich liebe das leben, deshalb ist der schmerz über das, was es für mich am meisten ausmacht ja so groß..ich verschließe die augen auch nicht..ich war schon beim psychologen und bei zwei psychiatern. der psychologe erschien mir ungeeignet für den beruf und gab auch auf mit der aussage, dass ich zu viele probleme hätte. die psychiater erklärten mich für gesund und gaben mir mit auf den weg durchzuhalten...

es gibt freunde, aber will man die immer belästigen...
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Mein Leben: Ich will mit Menschen nichts mehr zu tun haben. Ich 13
N Das Gefühl mein Leben hat keinen Sinn mehr Ich 1
A Mein Leben. Ich 7

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben