Anzeige(1)

Mein leben ist vorbei

G

Gast

Gast
Das freut mich für Dich.
Versuche zu Deinem Sein zu stehen.
Ihr seid in der Pubertät, da ist alles im Umbruch und mit allem, was nicht dem Mainstream entspricht, umzugehen, fällt vielen schwer.
Die sexuelle Orientierung macht da keine Ausnahme, aber jede Orientierung ist da okay und normal, wie braune, schwarze, blonde und rote Haare normal sind.
Nur eins kommt häufiger vor, das andere seltener.
Alles , was seltener vorkommt, kann Menschen verunsichern.
Je " normaler" Du damit umgehst, umso einfacher für die anderen, es auch als normal zu sehen.
Respekt vor dem Junge n, der sich entschuldigt hat.
Du schaffst das, ganz toll!
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Hallo,

es sollte einen jeden vernünftigen Menschen interessieren, wenn jemand äußert,
sich umbringen zu wollen.

Selbstmord ist etwas endgültiges und nicht wieder umkehrbares.

Es gibt Menschen die psychisch krank den Tod suchen,
das ist jedoch, so glaube ich, bei Dir nicht der Fall.

Du siehst bei den Dir von anderen bereiteten Problemen keinen Lösungsweg.

Ich bin mir sicher.
Wenn Du in einiger Zeit auf Deine jetzige Situation zurückblickst,
wirst Du froh sein, diesen Dir im Moment als einzig übrig gebliebenen Weg nicht gegangen zu sein.

Wenn Du aber wirklich gedanklich so weit sein solltest,
was hast Du dann noch zu verlieren und Dich z.B. Deinen Eltern anzuvertrauen?

Wir leben doch nun in einer Gesellschaft,
wo jeder so leben kann, wie es ihm gefällt,
ohne dass er verhaftet oder gelyncht wird.

Dass das Verhalten der Mitschüler schlimmer als unreif zu bezeichnen ist,
sollte klar sein.

Ich betrachte Dinge jetzt auch anders als noch zu meiner Schulzeit,
man kann nur versuchen es seinen Kindern anders mitzugeben.

Ich kann nur ein Beispiel dafür geben,
dass sich auf jeden fall lohnt weiter durchzuhalten ->
ein ehemaliger Klassenkamerad,
der sich zu Schulzeiten mehrere Freundinnen hatte,
hat sich später geoutet,
lebt jetzt mit seinem Traum-Mann und engsten wirklichen Freunden im sonnigen Süden
und hat den schönsten Beruf den er sich vorstellen kann.

Bitte,
wer sich umbringen möchte,
sollte wenigsten vorher eine kostenlose Telefonnummer anrufen,
z.B. Suizid - Freunde fürs LebenFreunde fürs Leben
und den Menschen dort die Chance geben,
etwaige Fehleinschätzungen oder Lösungsvorschläge zu finden.

So blöd es sich anhören mag,
aber es gibt immer.
immer.
immer.
einen passenden Deckel.
irgendwo.

Du hast drei Reaktionen nach dem Wochenende in der Schule gehabt,
2x negativ und 1x postiv.
Ich muss gestehen, ich habe gedacht es würde die Hölle für Dich werden.

Aber diese eine positive Reaktion,
solltest Du definitiv mehr als nur "einfach" werten!

Die Entschuldigung für das Verhalten von Freitag zeigt,
das derjenige sich übers Wochenende Gedanken gemacht hat und
sein Fehlverhalten als so schlimm angesehen hat,
--- jetzt nicht falsch verstehen ---
das er sich heute die Blöße gibt und sich bei Dir entschuldigt.
Der Nachsatz musste für ihn sein,
damit er nicht sein Gesicht verliert.

Bevor jetzt darüber gemeckert wird, wie ich es ausgedrückt habe,
erste einmal sacken lassen und drüber nachdenken.

WERTE ES POSITIV!


Zeiten ändern sich.

Menschen verändern sich.

Heteros werden auch mal schwul und umgekehrt.

Es wird besser, bitte glaube daran.

In diesem Sinne...
 
G

Gast

Gast
Hallo ich hätte nicht gedacht, dass sich soviele für mein Problem interessieren.
Ich war heute in der Schule und kann erzählen wie es gelaufen ist.
Also als ich ankam hat erstmal jemand gemeint, dass ich ihn nicht so anstarren solle und er nicht schwul sei.
Denkt der, dass ich auf jeden Typen stehe nur weil ich schwul bin? Ich meine der steht doch auch nicht auf jedes Mädchen.
Ansonsten wurde ich erstmal ignoriert.
Mittags hatten wir Schwimmunterricht und da meinte jemand, dass ich mich in der Mädchenumkleide umziehen solle und naja viele wollten sich nicht ausziehen, wenn ich da war. Der Junge auf den ich stehe hatte sich zu meiner großen Überraschung wegen seines verhaltens von letzter Woche bei mir entschuldigt und meinte, dass er aber nicht begrabscht werden möchte.
Denken die ich bespringe alles was bei 3 nicht auf dem Baum ist?

Ich trau mich nicht einem erwachsenen das anzuvertrauen. Die Reaktionen waren jedenfalls weniger schlimm als ich es befürchtet habe.
Na siehst du? ;)

Darf ich fragen was du denen dann geantwortet hast? Ist ja auch nicht gerade angenehm, was die so von sich geben.

Meiner Erfahrung nach ist es da dann das wichtigste nicht schüchtern zu sein, sondern zu sich selbst zu stehen und das ruhig richtigzustellen. Oder auch mal frech zu sein.
Zu dem der meinte, du sollst nicht so starren, hätte ich z.b. eiskalt gesagt, er soll sich nicht so viel einbilden, weil er nicht so toll aussieht, dass ich mich verlieben würde.
Oder einfach nur lachen und ein "Oh Mann, bist du bekloppt."

Du kannst auch mal (ohne Lehrer) zu deiner Klasse (wenn ihr z.b. auf Sport oder so wartet) sagen, dass dich das nervt und warum jeder denkt, dass du ihn f****n willst. Einfach klipp und klar sagen, dass das purer Schwachsinn ist und du auch nicht anders bist als vorher, dass du schon dein ganzes Leben so warst und das einzige, was sich geändert hat, ist, dass sie jetzt davon wissen.

Und warum hast du Angst vor Erwachsenen? Also ich versteh schon einerseits deine Bedenken, meine Eltern wissen bis heute nicht, dass ich andersrum bin, allerdings war unser Verhältnis nie gut.
Aber meistens ist es bei so einem "Zwangsouting" wie das bei dir war so, dass die Eltern irgendwann Wind davon bekommen, durch Mitschüler und deren Eltern.
Da ist es vielleicht angenehmer, wenn du es selbst machen kannst, musst du natürlich nicht und es muss auch nicht zwingend vorkommen, dass sie davon hören.

Bei Lehrern hätte ich da nicht so viele Bedenken.
Und ich bin fest der Meinung, dass du einen Erwachsenen an deiner Seite haben solltest, mit dem du reden kannst, wenn es mal schlimm ist.
Da du ja auch Selbstmord-"Gedanken" geäußert hast (die hoffentlich jetzt weg sind), wäre das wirklich wichtig, man merkt einfach, dass dir das Thema wehtut und du suchst ja auch hier nach Hilfe. :(

Wenn dir vielleicht lieber wäre, mit einem unabhängigen Erwachsenen zu reden, dem du nicht zwangsweise immer wieder über den Weg läufst, dann wäre vielleicht auch ein Termin bei einer Jugendberatungsstelle was. Mancherorts heißen die auch Erziehungsberatungsstelle.
Jedenfalls sind da Menschen, u.a. psychologische Berater, mit denen du kostenlos und unverbindlich reden kannst, ohne Krankenkarte und mit absoluter Schweigepflicht. Da darf deinen Eltern niemand was sagen und wenn es dir hilft kannst du auch regelmäßig hingehen und Gespräche haben.

Außerdem bieten die oft auch Jugendgruppen an, vielleicht haben die auch welche mit dem Thema, dann hättest du Gleichaltrige zum austauschen. :)

Jedenfalls wünsch ich dir, dass deine Klasse da echt noch akzeptanter wird und du bald wieder ohne die blöden Sprüche hingehen kannst.
Ich weiß, das ist hart, momentan, aber du schaffst das bestimmt! ;)
 
G

Gast

Gast
Hey, ich hab hier nochmal Links für dich, falls du dich entscheiden solltest, dir Hilfe zu suchen. :)

Jugendberatungsstellen in Deutschland Hamburg , Leverkusen , Berlin , Fulda , Deutschland Finden Geschäfts
Jugend.rlp.de: Links zu Kinder- und Jugendberatung

Und hier ist u.a ProFamilia aufgeführt, die auch für Aufklärung und Beratung zuständig sind und glaub ich sogar telefonisch beraten: Sexualberatungsstellen in Deutschland Hamburg , Frankfurt , Gütersloh , Koblenz , Deutschland Finden Geschäfts

Vielleicht hilft es dir ja. :)
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben