Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Mein Leben geht in die Falsche richtung

G

Gast26

Gast
Hallo zusammen,


Ich habe es geschafft mit 26 Jahren, innerhalb von 1 Jahr mein Leben komplett in die falsche richtung zu lenken.
Es ist alles so schnell kaputt gegangen was ich mir aufgebaut hatte.

Freunde Verloren da ich denn Kontakt mit ihnen nach einem Suizid versuch abgebrochen hatte.
Wir haben an jedem Wochenende und freien Tag nur "gesoffen" nichts anderes unternommen.

Durch denn Suizid versuch und Krankenhaus aufenthalt probleme im Job bekommen.


Zu meinem Job:

Ich habe eine Ausbildung gemacht die auch Spaß gemacht hat.
Aber der Beruf an sich war die Hölle.
Ständig unter Druck arbeiten, der Chef erlaubt keine Fehler.
Innerhalb einer Stunde kommen mehrmals Anrufe oder Nachrichten, wann bist du Fertig?
Kannst du Samstag Arbeiten, das muss heute aber Fertig werden! mir egal ob es Nacht ist!.
Ab und zu war es auch so das wenn ich einen "einlauf" bekommen habe, weil ich nicht richtig auf Mitarbeiter geachtet habe.
Du bist Vorarbeiter!, Du bist verantwortlich!, Denn Schaden ziehe ich dir vom Gehalt ab.

Mein normaler Tag sah in denn Letzen Jahren so aus, 5Uhr aufstehen Kaffee trinken und zur Arbeit.
6:30Uhr Arbeitsbeginn bis 19-20Uhr, ab und zu auch Länger.
Dann nach Hause gehen Duschen, Essen ins Bett.

Am Wochenende als ich noch Freunde hatte, alles einfach weg zu saufen und versucht so spaß zu haben.
Als das mit dem Suizid versuch war, und ich mit denn Freundenkeinen kontakt mehr hatte, lag ich nur noch im Bett am Wochenende 1-2 Stunden am PC und ab ins Bett ich war einfach erschöpft.

Und jetzt so ca. vor 2 Monaten habe ich selbst gekündigt.

Ich weiß das dies dumm war, aber in dem moment als mein Chef mich wieder mal zu sau gemacht hat.
Habe ich selbst gekündigt, das Fass war einfach voll.

Aber direkt nach der Kündigung ging es mir ein paar Tage Sau Gut, so ging es mir lange nicht mehr.
Ich hab mich beim AA Arbeitssuchend gemeldet und wollte einen neuen Job finden der mir Spaß macht und ich was machen kann mit sinn.

Mein Plan war es mein Auto zu verkaufen, das ich wenigsten 3-4 Monate Geld für die Kreditraten hätte.
Und so die Sperre vom Arbeitsamt zu überbrücken die ich bekommen werde, habe ja selbst gekündigt.
Doch kurz vor dem Verkauf ging das Auto kaputt, weil ich unbedingt noch etwas an ihm reparieren wollte um das Auto besser verkaufen zu können.

Jetzt stehe ich gerade da mit so max. 13T Euro schulden und keinem Job mehr.

Die Bank wird spätestens am Ende diesen Monats mitbekommen das kein Gehalt mehr eingeht
Ich weiß nicht wie es dann weiter geht, was genau passieren wird, aber bezahlen kann ich das nicht.

Ich habe bisher alles was ich besitze verkauft Laptop, IPad, Handy aber mehr besitze ich nicht.



Das was mir aber am meisten zu schaffen macht ist einfach, ich hatte mich nach dem ganzen misst mit dem Suizid versuch und laut Krankenhaus angehendem Alkohol problem aufgerafft.

Ich bin zum Artzt gegangen, habe ihm von allem erzählt was mich bedrückt und das ich in der Arbeit einfach überfordert bin.
Es klappt nichts mehr, ich bin grundlos Aggresiv(Bin eigentlich ein sehr ruhiger Mensch).
Ständig liege ich im Bett und bin irgendwie Antriebslos, keinen sozialen Kontakt mehr außer meine Mutter und meinen Bruder.
Selbst beim Klingeln mag ich nicht an die Türe gehen.. in einkaufsläden gehe ich nur noch kurz vor schluß.
Wieso verstehe ich selbst nicht, mag große menschen mengen nicht mehr.

Er hat mir gesagt er vermutet ich steck in einem Loch und er überweisst mich zu einem Neurologen, und gab mir eine Packung Antidepressiva.
Doch zum Termin vom neurologen konnte ich nicht mehr gehen, weil ich ja nicht mehr versichert war.
Auch Tabletten kann ich mir nicht holen, muss ich ja auch wieder zum Artzt gehen...uff

Und selbst bezahlen ist ja warscheinlich mega Teuer.


Nun frage ich mich gerade, wie es weiter geht ob es überhaupt sinn macht es zu versuchen.

In 2 Wochen habe ich erst denn Termin beim AA wo es
1. um ALG 1 geht, denke sobald ich das bekomme bin ich auch versichert.
2. habe ich kurz danach einen Termin bei einer Berufsberaterin, eigentlich freue ich mich darauf endlich wieder Arbeiten zu gehen, beschäftigt zu sein.



Eigentlich wollte ich euch nur fragen ob ihr Tipps für mich habt, es wieder hoch zu schaffen.


Nicht nur wegen denn Schulden, auch wenn es mir mega unangenehm ist Schulden zu haben.
Will ich aber einfach wieder mal spaß haben im Leben, denn sinn finden für was der ganze Ärger und Sorgen.
Es kann im leben doch nicht nur darum gehen, Arbeiten zu gehen um ein Auto und Wohnung zu besitzen.
 

Anzeige(7)

D

dirk k

Gast
geh zur schuldnerberatung - die ist kostenlos.

entweder setzt du die kreditraten schriftlich aus (beraten lassen). dann kommen unfreundliche inkassoschreiben aber du zahlst erst mal keine raten. oder du redest mit der bank über eine ratenminderung bis zum alg 1.

wenn dein dispo am ende ist, dann wird nix mehr bezahlt (miete, kreditraten, strom, etc.) keine miete ...

wenn du dich direkt nach der kündigung arbeislos gemeldet hast (incl. antrag auf alg 1), dann bist du zwar 12 wochen gesperrt aber du bist trotzdem krankenversichert!

trotz sperre kannst du h4 beantragen. wenn die deine bedürftigkeit feststellen, dann sind wenigstens die mietkosten abgedeckt. also am montag den antrag abholen ausfüllen auch wenn noch angaben fehlen abgeben. rückwirkend wird nichts anerkannt.

verlasse dich nicht auf die agentür für verwaltung. die lassen sich zeit. sorry - fang selber an dich zu bewerben.

und es gibt auch arbeit wo man nicht über 50 stunden die wochen plockern muss. den alten job hinzuschmeißen war nicht so toll aber das kind ist nun mal im brunnen.

vielleicht können dir bruder / eltern finanziell ein bischen helfen.

schulden sind mist - aber die kann man mit der zeit abbezahlen.
 

Guppy

Aktives Mitglied
Hallo. Ich versuche es. Erst einmal erinnert mich deine Geschichte
so sehr an mich. Außer der Suizid und die Psychopharmaka.

Ansonsten passt alles: Ich war damals auch 26-27 Jahre. Habe alle Freundschaften
gekündigt. Keine sozialen Kontakte mehr gehabt. Depressionen.

Der Führungsjob war der Auslöser.

Später ist auch meine Liebesbeziehung in Bruch gegangen. Alkohol usw. Die Antriebslosigkeit
und das Gefühl in einem Loch zu sein/sitzen ist mir sehr bekannt.

Nun zu deinem Problem: Du musst daraus kommen. Das schaffst du nur, wenn
du in Bewegung kommst und alle deine Termine ab sofort wahrnimmst.

Deine Antriebslosigkeit ruht darauf, dass sich der Körper auf diese Phase eingestellt
hat und du dich nur noch im Ausruhemodus befindest. Es funktioniert zwar für die
kurze Zeit (Ausruhephase nach einer Riesenstresssituation), aber ab einem bestimmten
Punkt will der Körper alle Funktionen hochfahren und nicht diese auf Niederniveau an Energie
aufrechterhalten.

Niederniveau ist für Körper und den Geist ganz schlimm, da du keinen Stress mehr
wahrnimmst, der dein Leben im Gleichgewicht hält und natürlich zum Überleben
wichtig ist.

Du musst unbedingt mit Sport anfangen und deinen Körper fordern wieder in die Gänge
zu kommen. Alle Termine wahrnehmen und natürlich wieder nach einem Job suchen. Deine
Erfahrung reicht aus zu beurteilen, ob dein Führungsjob für dich weiterhin geeignet ist.

Alles andere hast du schon selbst erkannt und befindest dich auf dem guten Weg.

L.G.uppy
 

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Hallo, Gast,

wenn Du einem 3-jährigen Kind ein Spielzeug für Erwachsene gibst, dann darfst Du Dich nicht wundern, dass das Kind das Spielzeug kaputt macht. Dabei ist es völlig egal, ob das Spielzeug 100 € oder 10.000 € kostete. Das Kind erkennt den Wert nicht und hat auch nicht gelernt, mit diesem Spielzeug umzugehen.

So ist es auch mit unserem Leben. Es gehört zum Erwachsenwerden, dass wir Wertvorstellungen haben und daran erkennen, was in unserem Leben wertvoll ist und wie wir damit am besten umgehen.

Wir müssen nicht alles wichtig und wertvoll finden, wie die meisten anderen Menschen. Aber um erwachsen zu handeln, sollten wir eigene für uns wertvolle Ziele bilden und konsequent sein, diese auch zu verfolgen.

Alles kaputt machen, ist eher kindliches Verhalten. Es ist das Verhalten eines Menschen, der noch reifen sollte.

Meine Empfehlung: Ich hoffe, Du erhältst noch viele gute praktische Tipps, wie Du jetzt Deine finanziellen Probleme lösen kannst. Darüber hinaus aber solltest Du Dir Menschen suchen, die Dir beim Reifeprozess helfen. Du benötigst anscheinend Menschen die Dir helfen, den Sinn Deines wertvollen Lebens zu finden.

Du bist ein wertvoller Mensch. Daher sollten Deine Handlungen auch wertvoll sein.

LG, Nordrheiner
 
G

Gast

Gast
Danke für eure Antworten, am meisten freut es mich das ich Versichert bin und zum Artzt gehen kann.
Ich erhoffe mir so viel von denn Tabletten, einfach wieder so zu seinen wie ich war.

Ich hoffe ich schaffe denn schritt zur Schuldenberatung.
Habe wenn ich ehrlich bin, ziemlich angst vor der Reaktion der Bank.

Das ich dort die Raten aussetzen kann bis, das ALG 1 kommt wusste ich nicht.
Wenn die Bank das aktzeptieren würde, wäre wenigstens mal eine sache vom Tisch.

Meine Mutter ist früh Rentnerin aufgrund ihre MS erkrankung und mein Bruder hat gerade erst seine Ausbildung begonnen.
Beide wissen zwar das ich Arbeitslos bin, aber das ich noch so viel für denn Kredit zu zahlen habe wissen sie nicht.
Ich weiß das meine Mum und auch mein Bruder kein Geld haben, und will sie damit auch nicht belasten.
Ändern würde es an der Situation nichts, außer das sich die 2 sorgen machen würden.


Eine Führungsposition will ich nie wieder, ich bin nicht der Mensch für so viel stress das habe ich gelernt.
Ständig unter Druck arbeiten zu müssen, und jeden Tag sind die Aufträge so wichtig das die Firma davon überlebt.
Für fehler von "Helfern" Kollegen, ständig einen einlauf zu bekommen.

Nie wieder tue ich mir das an.


Das schlimme ist die Antriebslosigkeit und Depressiven stimmungen, es gibt Tage an denn ich denke alles wird gut.
Auch wenn diese selten sind, aber heute zum Beispiel.


Ich bin Wach und versuche auch wenn es nicht ganz alleine ist, mit hilfe von euch.
Meine Probleme anzugehen, es hat mir schon damals geholfen hier im Forum zu schreiben.
Die empfehlungen von damals haben mir denn mut gegeben, zum Artzt zu gehen und mit ihm über meine Probleme zu reden.

Wären diese Tage nur öfters da.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Mein leben geht Berg ab Ich 3
G Ich hab mein Leben vor die Wand gefahren! Ich 4
Y Mein Leben ist vorbei, was mache ich bis zum Ende? Ich 22

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben