Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Mein Freund kifft!

M

mentos

Gast
Hallöchen,

ich, 18, maskulin, bisexuell und an meinen total lieben Freund vergeben, habe das Problem, dass genau dieser Hanf zu sich nimmt. Ich war schon immer ein totaler Feind gegen jegliche Art von Droge, egal ob Nikotin, Alkohol oder eben Cannabis. Es ist eigentlich ein Wunder, dass ich darüber hinwegsehen konnte, als ich mit ihm zusammengekommen bin, aber ich liebe ihn extrem dolle.
Er ist nicht süchtig. Da ich vollkommen dagegen bin, macht er es auch nicht in meiner Gegenwart. Aber er macht es, wenn ich nciht da bion und das kränkt mich, verletzt mich zutiefst. Wir hatten schon oft Streiteren wegen dieser Thematik. Das Problem, da ich mich damit gar nicht auskenne, kann ich gar nicht argumentieren, er erzählt mir ständig, er mache es nur, weil er dadurch kreativer wird (er dreht Filme, schriebt Drehbücher etc), es entfesselt alle seine Gedanken, die durch die Gesellschaft ubnterdrückt werden, meint er. Ich glaub ihm das auch, aber Hanf wird sicherlich nicht nur ausschließlich positive Eigenschaften haben, sonst wäre der Konsum ja wohl nicht illegalisiert worden. Ich hab mich nun n bissl informiert und sehe von dem Konsum eigentlich nicht soo viel Gefahr, wie ich immer dachte, allerdings bin ich dennoch dagegen, dass er es macht.
Gestern hatten wir wieder eine große Auseinandersetzung deswegen, nun hat er mir diese Gerätschaft (kA wie das heißt) nach Hause mitgegeben und meint, ich solle es behalten, sodass er es nicht mehr machen kan, er will darauf für mich verzichten!
Ich habe nun total die Schuldgefühle, da er nicht süchtig ist, es auch nicht in Form vom Joint nimmt (er raucht es nicht, sondern inhaliert mit irgendsoeiner Gerätschaft), auch keine Gefahr besteht, dass er abhängig werden wird.
Was denkt ihr? Er verzichtet für mich darauf, obwohl ich nicht ein einziges Argument sagen konnte, was gegen diesen Konsum spricht. Ich habe Angst, dass er deswegen ein bisschen Liebe verlieren könnte, da er es evtl als unfair empfindet.
Was soll ich tun? Soll alles so bleiben, wie es ist (ich hab das Gerät, er macht es nicht mehr, ich hab Schuldgefühle) oder soll ich es ihm erlauben, da keine eigentliche Gefahr besteht, was mich aber wahrscheinlich wieder kränken würde???

Noch etwas: Ich habe vor allem Angst, dass er es hinter meinem Rücken machen könnte und ich es dann erfahre und dann total enttäuscht werde und das Vertrauen verliere!!!

Bitte helft mir!

Danke im Vorraus
Mentos :)
 

Anzeige(7)

Das_Ich

Aktives Mitglied
Hallo Mentos!

Ganz ehrlich, ich find es rücksichtsvoll von ihm dass er es überhaupt lassen will bzw. nur getan hat wenn du nicht da warst. Meiner Meinung nach ist Kiffen nichts schlimmes, solang man es nicht jeden Tag macht. Du solltest dich mal darüber informieren. Eine körperliche Abhängigkeit ist nicht möglich, aber eine psychische. Das heißt, man hat halt Lust drauf, aber man kriegt keine körperlichen Entzugserscheinungen, wie z.B. zittern, schwitzen, etc... wie das bei ganz schlimmen Drogen wie Heroin z.B. mit hohem Suchtfaktor wäre. Hanf ist eine Pflanze, und meiner Meinung nach ist kiffen viel ungefährlicher als Alkohol, welcher aber erlaubt ist! Marihuana ist übrigens in Holland legal. Wie viele Alkoholtote gibt es, wie viele Hanftote hingegen? Vom kiffen wird man schmusig, gesellig und friedlich. Is ja auch ne Gemeinschafts"droge". Ich würde dir fast raten, es einfach auch mal zu probieren. Es is nix schlimmes :) und Verbote führen im allgemeinen ja eher zu einer Verbitterung einer Beziehung. Ich würds ihm erlauben und ihn beten, es aber nicht zu übertreiben. Oder mach dich mal locker und machs mal mit. Das Gerät ist übrigens ne Wasserpfeife, und mit Unterdruck wird dann quasi der warme Rauch eingesogen. Nix weltbewegendes. Ich sprech übrigens nicht aus Erfahrung ;)

Wie gesagt, ich würde deshalb nicht so viel Theater machen. Jeder kann doch machen was er will und solang es sich jetzt nicht um harte Drogen handelt.... jeder hat ne Droge, manche müssen jeden Tag Schokolade essen, weil sie LUST drauf haben (=psychische Abhängigkeit), aber körperlich süchtig ist man deshalb noch lange nicht. Hat nicht jeder so seine Droge? Liebe? Spezielles Essen? Rauchen? Alk? :)

Amen :D

Noch was. Genau deshalb weil es dann gut sein kann dass er es heimlich macht, solltest du es ihm nicht verbieten. stell dir vor er machts trotzdem, du kriegst es raus, dann hat euer vertrauen für immer nen riss. Kiffen ist nicht sooooooo schlimm. :) ich würds nicht riskieren dass sowas passiert. Er kann übrigens auch ohne die Wasserpfeife, mit nem normalen Joint kiffen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
C Mein Freund war mal mit Prostituierten .... Liebe 10
S Mein Freund ist in Haft Liebe 32
L Mein Freund sagt Ich soll die Pille absetzen Liebe 44

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben