Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Mein Freund kifft täglich!!!

Z

Zlato

Gast
hallo,
hoffe ich bin hier richtig und danke schon mal im Vorraus für antworten.

Also ich lebe seit 2,5 Jahren mit meinem Freund zusammen und er kifft von Tag zu Tag immer mehr. Als ich ihn kennengelernt habe hat er mir erzählt das er früher viel gekifft hat, aber ich hab mir darüber keine Gedanken gemacht da er ein Jahr während unserer Beziehung nicht kiffte. Das einzige was er gerne tat war jeden Tag zu trinken ( kein Alkoholiker aber 4-5 Bier am Abend waren es schon).
Ich muss auch dazu sagen das wir am Anfang unserer Beziehung sehr gerne zusammen ausgegangen sind, aber nach und nach wurde es immer weniger da ich keine lust mehr hatte immer auf ihn aufzupassen wenn er sich mit Vodka zusoff und ich nach meinen 2 Drinks merkte das er schon besoffen und agressiv war.
Er sagte zu mir ich sei Schuld wenn er mich anlügen muss( er sagte er hat nur ein Bier getrunkenm dabei war er besoffen) denn wenn er die Wahrheit sagen würde, würde ich wieder stress machen.
Wir haben soviel schon zusammen geschafft aber ich kann nicht mehr, ich habe 3/4 unserer Beziehung nur mit ihm diskutiert und geredet wegen Alk und Gras, er hat mir so oft versprochen das er sich ändert, aber seit neusten ist er so agressiv wenn ich das Thema kiffen anspreche, es ist schon soweit das ich nicht mehr bei einem Strei wusste was ich sagen soll und habe ihm eine geklatscht.
Ich hab mit ihm 1000de von Stunden geredet, das es nicht so weiter geht und das er weniger trinken muss, und es hat geklappt, er hat ca. nach 1,5 Jahren nur noch selten getrunken aber dafür sind wir auch nicht mehr weggegangen zusammen und saßen nur noch zu hause ( da ich genau wusste wenn wir weggehen säuft er sich wieder zu).
Als er eines Tages zu mir kam und meinte er hätte mal lust mit mir nur 1 mal was zu rauchen, sagte ich ok wenn es nur einmal ist.
Doch von diesem Tag an wurde es immer mehr. Ich rauchte höchstens 1 mal die Woche mit und auch nur paar züge, doch er steigerte es von Tag zu Tag das er mittlerweile bei 3 Joints und paar mal am Tag Bong rauchen ist.
Jeden Tag sind bei uns seine Freunde, kommen wann sie wollen und sind hier fast den ganzen Abend, und dann bin ich abgeschrieben weil er nur mit kiffen beschäftigt ist.
Und nun bin ich wieder am selben Punkt wie mit dem Alkohol, ich rede und rede und rede mit ihm aber ihm ist es egal.
Ich habe ihm vorgeschlagen das er es langsam reduzieren soll und das ich auch nichts dagegen hab wenn er 1-2 mal die woche was raucht.
Er sagt zu mir, das ich ja recht habe aber warum muss man im Leben immer normal sein, ihm gefällt es belämmert im Kopf zu sein.
Und er sieht es nicht ein warum er immer auf mich hören soll, das ich ihm alles vorschreiben würde wie mit Alkohol, als ich wollte das er aufhört.
Ich hab ihm schon oft angedroht das ich gehe und jetzt sagt er zu mir '' was soll ich machen, du akzeptierst nicht das ich kiffe und ich will es nicht ändern''.
Aber ich will ihn nicht verlassen, ich liebe ihn, er ist ein Traummann bis auf des kiffen.
Ich muss noch dazu sagen das er seit 7 Jahren eine feste arbeit hat, also nicht arbeitslos zu hause sitzt aber er hat sich so verändert, es ist ihm alles egal.

Ich weiss nicht was ich machen soll, den ich weiss wenn ich ausziehe wird es noch schlimmer mit dem kiffen und dann verlier ich ihn aber ich will ihm ja helfen davon wegzukommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

D

DateDoktor

Gast
Hallo Zlato,

du schreibst dein Freund sei kein Alkoholiker, dennoch sind es 4 bis 5 Bier täglich! Würde er in Bayern wohnen, könnte man das ja noch als normal werten.:rolleyes: Ihr kommt nicht zufällig aus Bayern?

Hinzu kommt das Kiffen. Dein Freund hat ein Drogenproblem (ab einer gewissen Menge gehört auch Alkohol dazu), weshalb er professionelle Hilfe (Suchtberatung) aufsuchen sollte. Irgendwann landet er auch bei harten Drogen, schließlich gefällt es ihm anders bzw. belämmert zu sein.

Schön das du ihn liebst, nur liebt er dich auch? Ich denke nicht, ansonsten würde er deine Sorgen und Ängste verstehen und mit dir zusammen an seinem Drogenproblem arbeiten. Er bemüht sich nicht mal. Wenn er so weiter macht, wird er auch irgendwann seinen Job verlieren.

Was willst du also von einem Typen der deine Liebe nicht erwidert? Liebe hat nicht nur mit Zärtlichkeiten und Nettigkeiten zu tun, sondern auch mit gegenseitiger Achtung und Respekt.

Wie es scheint hast du ihm schon mehrfach Hilfe angeboten, du hast ihm auch deutlich darauf hingewiesen, dass es so nicht mehr weiter gehen kann. Nun stelle ihn zur Wahl, entweder du oder die Drogen. Wenn du das nicht konsequent durchziehst, wird er dich niemals ernst nehmen.

Liebe Grüße,

DateDoktor
 
Z

Zlato

Gast
ja doch wir wohnen in München :)
Mit dem trinken hat er ja aufgehört aber dafür mit dem kiffen angefangen und er würde nie zugeben das er süchtig ist geschweige dem das er sich professionel helfen lassen würde.
Er sagt er liebt mich sehr und er will auch nicht ohne mich leben, aber warum ändert er sich dann nicht?????
Ich habe mich heute entschieden das ich ausziehen werde und als ich es ihm sagte, sagte er nur das ist aber traurig und warum ich ihn nicht einfach leben lasse wie er will.
 
D

DateDoktor

Gast
Hallo Zlato,

München, die Weltstadt der Biere.

Wenn er sein Suchtproblem nicht erkennen will, kannst du ihm auch nicht helfen. Hat er denn keine Freunde, die ihm gut zureden können, auf die er auch hören würde?

Nachdem was du hier schreibst, klingt es fast so, als wäre es ihm egal was du tust, Hauptsache er kann weiter kiffen. Das kann keine ernsthafte Liebe sein, zumindest nicht von seiner Seite. Bleib konsequent.

Sollte er dennoch Hilfe aufsuchen wollen, gibt es in der Landwehrstraße (nähe Hauptbahnhof) eine Suchtberatungsstelle.

Liebe Grüße,

DateDoktor
 
Z

Zlato

Gast
Guten Morgen Date Doktor,

also das weitere Problem ist das er stur ist, er hat genügende von freunden aber die meisten kiffen selber oder sie haben ihm schon gesagt er soll sich bisschen zusammen reissen, aber er lacht nur darüber.
Ich habe heute nach mich bisschen über Gras im internet informiert ( spätfolgen, nebenwirkungen usw.), dann bin ich ins bett und er lag noch wach da, dann erzählte ich ihm das man shizophren werden kann, vergesslich wird oder psychischen schaden davon hat später. Und er sagte zu mir jeder reagiert anderes darauf und das er so vergesslich ist wenn er prall ist, ist ein Zufall.

Der Hammer kam dann grade um 6 Uhr.
Ich muss nicht arbeiten und er musste aufstehen und in dei Arbeit gehen, ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen.
also bin ich 5 min nach ihm aufgestanden, und habe mich auf die couch gesetzt. Er war die ganze zeit so komisch drauf und sagte die ganze zeit warum ich nicht schlafe ich soll mich doch hinlegen gehen, damit ich nicht am nachmittag müde bin. Ich sagte ihm ich kann nicht einschlafen und werde jetzt die Wohnung putzen, da sagt er zu mir ''Schatz brauchst nicht aufräumen, des können wir zusammen machen wenn ich von der arbeit komm, geh du lieber schlafen'' ( wobei er sonst total allergisch dagegen ist wenn er nach hause kommt und es ist nicht aufgeräumt).
Ich bin sitzen geblieben und es kam mir so vor als hätte er was vorgehabt, aber nicht machen konnte weil ich ja jetzt da war, und dann fragte ich ihn ob er vor der arbeit was rauchen wollt oder was mit ihm los sei. Und dann sagte er zu mir '' komm rauchen wir was zusammen, dann kannst du schlafen und ich geh dann arbeiten'', ich sagte ihm das ich nicht will.
Darauf hin sagte er nach 5 min. das er ein Kollegen in der arbeit hat, der ja so nett und lieb ist und ihm immer bei der arbeit hilft und der hätte früher gekifft und jetzt will er ihm was mitnehmen.
Dann stand er auf holte was, nahm papers, ein filter und steckte alles in seine Jacke. Dann auf einmal war er voll lieb zu mir, küsste mich und bla bla bla. Ich konnte nicht fassen das er mich so anlügt, ich mein ich glaube es kaum mit dem Kollegen, und ich habe auch nichts mehr zu ihm gesagt.
Auf dem weg zu arbeit rufte er mich 2 mal( was er selten tut) an, hatte auf einmal super laune und fragte mich was ich mache und wie es mir geht usw., danach schrieb er mir das er mich liebt.

Bilde ich mir jetzt was ein oder seid ihr der selben meinung wie ich?????

Danke
 
M

Monarose

Gast
Hallo Zlato,

wie kannst du einen Mann ertragen, der nach eigener Aussage "belämmert im Kopf" sein will? Kannst du ihn ernst nehmen?
Wie finanziert er sein Vergnügen? Und gehen dir seine kiffenden Kumpel in der Bude nicht mächtig auf die Nerven?
Ich verstehe nicht, dass du ihn als "Traummann" bezeichnest. Kann es sein, dass du ihn dir "schönredest"?
Ich würde ihm ein Ultimatum stellen: Entzug oder Schluss mit lustig.

Liebe Grüße

Monarose
 
Z

Zlato

Gast
Ich verstehe auch nicht sein verlangen ständig belämmert im kopf zu sein.
Ja ich kann ihn teilweise ernst nehmen, solange er nichts geraucht hat.
Er finanziert es sich durch seine arbeit, aber natürlich hätten wir mehr geld wenn er nicht rauchen würde. Natürlich gehen mir seine freunde auf die nerven, ich mein man will gerade duschen gehen, da klingelt es, oder man koch und will zusammen essen und es sitzen 3 leute da oder es klingelt schon wieder.
Und als ich ihm sagte das es mich ankotzt das jeden tag ca. 5 leute dasitzen, sagte er zu mir für ihn ist es normal, ich bin halt so das ich meine ruhe haben will und er ist gerne von leuten umgeben und sieht kein problem drin.
Er war mal der traummann, und wir haben auch viel durchgemacht.
Den Tod seines Vaters, und als meine familie sich trennte und alle zurück in meine heimatland gingen und ich hier alleine geblieben bin , war er für mich da, als freund, partner und familienersatz.
Das mit dem ultimatum habe ich mir auch grade vorhin überlegt, aber weisst du ich kann ihm langsam nicht mehr vertrauen so oft wie er mich ja anlügen muss, weil ich sonst stress mache!!!
 

ramona

Aktives Mitglied
Hallo,

Du rauchst mit ihm mit und dann meckerst Du rum?? Und 4-5 Bier ist kein Alki???

Schalte mal Deinen Geist ein!

Ihr solltest beide eine Therapie machen. Dein ewiges Reden darüber macht es nur noch schlechter. Er wird nur damit aufhören wenn ER es will, nicht weil Du es willst. Außerdem höre auf mit dem Rauchen.

Man sollte von Menschen nur etwas verlangen, was man selbst geben kann.

Genau das tust Du nicht.

Du schreibst Du liebst ihn?? Wie sieht es mit ihm aus. Ich meine damit nicht die Worte sondern die Taten. Er weiß dass es Dir weh tut was er macht und macht trotzdem weiter. Für mich ist das keine Liebe. Denn bei Liebe will man dass es dem anderen gut geht.

Er ist süchtig und der einzige Weg da herauszukommen ist ein Entzug! Und das hat nichts mit Eurer Beziehung zu tun.

Das sollte auch nicht Dein erstes Bestreben sein die Beziehung zu retten, sondern die das es ihm wieder gut geht und er davon los kommt. Selbst wenn danach Schluss ist. Das ist Liebe.
 
Z

Zlato

Gast
Also tut mir leid aber ein alki ist für mich ein mensch der gleich in der früh anfägt zu saufen und nicht am abend nach der arbeit, und nicht bei 4-5 bier bleibt sondern literweise vodka usw. säuft.

Ich sollte eine Therapie machen???? Aber für was den?? Ich rauche höchstens 1 mal die woche, und es gibt zeiten das ich auch monate lang nicht rauche. Ich hab kein problem damit nicht zu rauchen, im gegenteil.

Und wie soll ich es anstellen das es ihm gut geht und das er aufhört. Egal ob ich rauche oder nicht er wird es weiter tun. Zu einer Therapie wird er nie gehen, weil er stur ist und auch ned einsieht das es eine sucht ist.
 

ramona

Aktives Mitglied
Also tut mir leid aber ein alki ist für mich ein mensch der gleich in der früh anfägt zu saufen und nicht am abend nach der arbeit, und nicht bei 4-5 bier bleibt sondern literweise vodka usw. säuft.

Das ist ein Irrtum!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich sollte eine Therapie machen???? Aber für was den?? Ich rauche höchstens 1 mal die woche, und es gibt zeiten das ich auch monate lang nicht rauche. Ich hab kein problem damit nicht zu rauchen, im gegenteil.

Damit auch Du da raus kommst. Damit meine ich nicht nur Dein rauchen. Laß es doch sein, wenn es so einfach ist.

Und wie soll ich es anstellen das es ihm gut geht und das er aufhört. Egal ob ich rauche oder nicht er wird es weiter tun. Zu einer Therapie wird er nie gehen, weil er stur ist und auch ned einsieht das es eine sucht ist.
DU kannst gar nichts anstellen. ER MUSS ES WOLLEN!

Und er ist stur. Dann kannst Du nur eins machen. IN IN SEINEM DRECK LIEGEN LASSEN. Vielleicht wacht er dann auf!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
N Trauert mein Freund noch um seine Ex? Liebe 7
Z Bin ich zu empfindlich oder ist mein Freund einfach unsensibel Liebe 38
T Mein freund schickt Nacktbilder an andere Liebe 20

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben