Anzeige(1)

Mein Freund hält sich selbst gefangen! Wie kann ich ihm helfen!

Tommy1988

Neues Mitglied
Hallo,

bereits seit längerem schaue ich mir die neue Beziehung eines Freundes an und habe mich bisher nicht eingemischt. Er ist von der Person her sehr verschlossen und ist gleichzeitig anfällig wenn andere ihm das Gefühl geben ihn zu brauchen. Er hatte bisher erst eine lange Beziehung, die letztes Jahr in die Brüche ging. Er war leider nicht ganz unschuldig, aber er hat mir vor Kurzem erzählt wie wichtig ihm die Zeit war und die Ex-Freundin auch noch nicht abgeschrieben ist. Mein Freund hat noch Kontakt zu ihr und sie scheinen wieder sehr gut miteinander auszukommen. Seit Weihnachten hat er aber eine neue Freundin, wobei ich inzwischen nicht mehr sicher bin wie ich diese Bindung genau beschreiben soll. Eigentlich hatte er mir bereits Ende Januar erzählt, dass er die Frau näher kennengelernt hat und eine feste Beziehung für ihn nicht vorstellbar ist, da habe ich ihm geraten das möglichst schnell zu beenden. Nun hatte ich selten Kontakt zu ihm, meistens kam dieser auch nur durch mich zustande. Aktuell ist er immer noch mit dieser Frau zusammen, aber sehr unglück und auch nach außen ersichtlich sehr mitgenommen. Ich habe ihn fast nicht wieder erkannt, er war wie ein fremder. Er sieht sich in dieser Beziehung gefangen, auf Nachfrage meinte er es wäre im Moment nicht möglich diese Frau zu verlassen da sie ernst zu nehmende Probleme hat. Ich habe im gesagt dass egal was für Probleme diese Frau hat und er sie nicht liebt, er einen Schlussstrich machen muss. Er meinte, er hätte ihr bereits seine Sicht der Dinge geschildert und daraufhin kamen immer mehr Probleme zum Vorschein, er könnte sich nie verzeihen sie nun im Stich zu lassen. Er stellt die Bedürfnisse dieser Frau gänzlich über seine und lässt den Gedanken nicht ansatzweise zu an sich zu denken. Er hat wörtlich gesagt "Ich weiß, ich bin dafür eigentlich nicht verantwortlich und müsste mich lösen, aber ich fühle mich gefangen.".
Ich bin nun etwas ratlos, ich möchte mich nicht zu sehr einmischen und ihn wegtreiben. Wie kann ich ihm helfen ohne ihm zu sagen was er tun soll? Wie kann er sich aus dieser Situation befreien? So kann es nicht weitergehen.
 

Anzeige(7)

Eva321

Mitglied
Hallo Tommy1988,

es scheint so, als ob dein Freund (mit Helfersyndrom) an die falsche Frau geraten ist.

Diese Freundin sucht mitunter einen Fels in der Brandung, den sie bei ihm gefunden hat.
Durch die vielen Probleme bekommt sie Aufmerksamkeit von deinem Freund und er opfert sich für sie auf.

Wenn dein Freund versucht, all ihre Probleme zu lösen, ist das keine gute Hilfestellung, denn es entsteht ein
Teufelskreis.
Sie bekommt dann das Gefühl, dass sie ihre Probleme ohne ihn nicht selbst lösen kann. Mitunter bekommt sie das
Gefühl der Hilflosigkeit.

Eine gute Lösung wäre, wenn er darauf achtet, dass sie aktiv bleibt und Verantwortung übernimmt.
Beispiel: Ein Problem wäre, dass sie Schulden hat.
Dann würde ich ihr eine Adresse raus suchen von einer kostenlosen Schuldenberatungsstelle (bei uns IFS) und
würde sagen:" Gehe dort hin. Du schaffst das."

Jemanden aber permanent durch das Leben tragen und alles für ihn übernehmen, überfordert einen.


Lieber Gruß
Eva
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Mein bester Freund ist in mich verliebt. Seit 5 Jahren. Freunde 6
M Freund hasst mein Vater? Freunde 31
M Corona verschlimmert mein Problem Freunde 3

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben