Anzeige(1)

mein ex will plötzlich sein kind sehen

Melody_

Aktives Mitglied
hallo ich weis gar nicht was ich tun soll. mein ex hat seinen sohn genau 1 mal gesehen da war der kleine 3 tage alt. mittlerweile ist Tom 1 jahr und mein ex hat nie interesse an ihm gezeigt.

jetzt ist es so das mein ex ins jugendgefängnis muss. nicht sehr lange aber er muss. er hat mir geschrieben er möchte vorher sein kind sehen. bis jetzt habe ich nicht geantwortet. ich habe wirklich abgeschlossen mit ihm. er hat mich die ganze zeit alleine gelassen. und jetzt plötzlich passt es ihm in den kram. ich würde es ihm am liebsten verbieten aber ich glaube das kann ich nicht. ich habe offiziell nicht das sorgerecht. soll ich mal beim jugendamt fragen was ich tun soll? ich bin ganz durcheinander.

danke melody
 

Anzeige(7)

zickzack

Mitglied
Auch wenn er sich die ganze Zeit nicht gekümmert hat, solltest du irgendwo das Positive versuchen darin zu sehen. Bis jetzt hatte er die Möglichkeit sich dem Kind zu nähern, wenn er gewollt hätte. Jetzt kommt ein Riegel vor die Tür und Ende mit der Freiheit. Vielleicht gab ihm das den Anstoss etwas zu verändern und ich persönlich würde das zulassen bzw. es versuchen!

Trefft Euch unter der Bedingung das du dabei bist (alleine würde ich ihm Tom jetzt nicht geben/ überlassen) und vielleicht habt ihr ja wirklich Glück, dass nach der Knastzeit ein einigermaßenes, normales Verhältnis zwischen Euch als Eltern und Vater/ Kind wächst. Enthalten komplett kannst du ihm den Kleinen nicht, ausser zu setzt es gerichtlich durch... aber da kommt die Frage ob er was angestellt hat, was dir oder dem Kind geschadet hat?

*Daumendrück*
 

Melody_

Aktives Mitglied
Auch wenn er sich die ganze Zeit nicht gekümmert hat, solltest du irgendwo das Positive versuchen darin zu sehen. Bis jetzt hatte er die Möglichkeit sich dem Kind zu nähern, wenn er gewollt hätte. Jetzt kommt ein Riegel vor die Tür und Ende mit der Freiheit. Vielleicht gab ihm das den Anstoss etwas zu verändern und ich persönlich würde das zulassen bzw. es versuchen!

Trefft Euch unter der Bedingung das du dabei bist (alleine würde ich ihm Tom jetzt nicht geben/ überlassen) und vielleicht habt ihr ja wirklich Glück, dass nach der Knastzeit ein einigermaßenes, normales Verhältnis zwischen Euch als Eltern und Vater/ Kind wächst. Enthalten komplett kannst du ihm den Kleinen nicht, ausser zu setzt es gerichtlich durch... aber da kommt die Frage ob er was angestellt hat, was dir oder dem Kind geschadet hat?

*Daumendrück*
danke. nein er hat mir oder dem kind nie geschadet. wir waren ja auch nicht lange zusammen. ich wusste bloss vieles über ihn nicht zb war er schon auf bewährung als ich ihn kennenlernte.
 

Rosafee

Aktives Mitglied
Du solltest ihm ermöglichen, dass er sein Kind sehen kann. Natürlich nur in deiner Gegenwart.

Er ist der Vater und er hat ein Recht darauf. Aber auch das Kind hat ein Recht darauf. Zwischen Kindern und den leiblichen Eltern gibt es immer eine starke seelische Verbindung. Kinder, die einen Elternteil nicht kennen, haben immer eine starke Sehnsucht nach ihm. Umgekehrt natürlich auch.

Gerade jetzt, wenn er für längere Zeit hinter Gitter muss, ändert sich viel für ihn. Er wird intensiv über sein bisheriges Leben nachdenken und spüren, was ihm wirklich wichtig ist.
 

Nastra

Mitglied
Da gebe ich zickzack recht, was er geschrieben hat. Es kann immer der Zeitpunkt kommen, wo Menschen sich ändern können. Besonderst wenn sie wissen, das was schlimmes auf sie zukommt, u sie überdenken dann oft alles was war.
Ich bin auch dafür das du ihm eine Chance gibst, das Kind zusehen. Und, auch wenn es nicht gerne machst, mache ein Foto von dem kleinen, u beim treffen gebe ihm das. Sage zu ihm für die Zeit wo du weg bist, kannst du dir jeden Tag das Foto anschauen u drüber nachdenken. Ob du ein Vater sein willst oder nicht. Denn dann hat er genug Zeit am Tag zu überlegen was er gemacht hat, u ob er nicht alles ändern möchte u doch für das Kind da sein möchte.

Was ich sehr hoffe, den für ein Kind ist es immer gut. Wenn es weiss das beide Elternteile da sind für ihn, auch wenn nicht zusammen.
Aber sich drauf verlassen kann, das immer wenn Probleme hat u rat brauch jemand da ist.

 
G

Gast

Gast
Ich sehe das ganz anders - ein Kind im Ärmel macht sich positiv vor Gericht. Der will Kontakt zum Kind, weil er auf Strafminderung hofft. Er tut dann so, als "müsse er für euch da sein".
Du glaubst doch nicht ernstlich, dass nach einem Jahr bei ihm Vatergefühle keimen?
Nene, das ist Angst vorm Knast und der verzweifelte Versuch, dem zu entgehen oder es zu verkürzen.
Wenn du jetzt wieder Kontakt aufnimmst, hast du einen Knastvogel an der Backe, der rumzeckt.
 

Melody_

Aktives Mitglied
Ich sehe das ganz anders - ein Kind im Ärmel macht sich positiv vor Gericht. Der will Kontakt zum Kind, weil er auf Strafminderung hofft. Er tut dann so, als "müsse er für euch da sein".
Du glaubst doch nicht ernstlich, dass nach einem Jahr bei ihm Vatergefühle keimen?
Nene, das ist Angst vorm Knast und der verzweifelte Versuch, dem zu entgehen oder es zu verkürzen.
Wenn du jetzt wieder Kontakt aufnimmst, hast du einen Knastvogel an der Backe, der rumzeckt.
er hat sein urteil schon und auch das datum wo er ins gefägnis muss. es bringt ihm also in der hinsicht nichts mehr.
 
W

Windlicht

Gast
Ich wäre dem Kind zuliebe vorsichtig.
Wenn er Bewährung hatte und nun in den Knast muss, heißt das, das er nicht dazugelernt hat.
Ich würde so ein Treffen verhindern, so lang es nur möglich ist.
Ein Erzeuger, der nach Jahren auftaucht, dann wieder verschwindet, weil er in den Knast muss, verunsichert dein Kind vermutlich nur.
 

bird on the wire

Aktives Mitglied
Hat das Jugendamt das Sorgerecht für das Kind? Dann würde ich eine solche Entscheidung auf jeden Fall dort absprechen. Hast Du guten Kontakt zu den Mitarbeitern dort? Unterstützen sie Dich und Tom?

Vielleicht macht es Sinn, wenn eine Sozialarbeiterin den ersten Kontakt zwischen Dir, dem Vater und Tom begleitet. Vielleicht ist es auch sinnvoll, zunächst nur ein kurzes Gespräch zwischen Dir und dem Vater übers Jugendamt moderieren zu lassen.

Vermutlich kennt das Jugendamt Deinen Ex ja auch bereits, wenn er in der gleichen Stadt wohnt als jugendlicher Straftäter aus der Jugendgerichtshilfe.

Die Tatsache, daß er eine Strafe im Jugendgefängnis antreten muß, deutet jedenfalls nicht unbedingt auf seine Zuverlässigkeit und einen gefestigten Charakter hin, daher würde ich mit den Profis besprechen, ob und wie ein Kontakt für Tom gut ist. Auch ob er zum jetzigen Zeitpunkt gut ist.
 

Melody_

Aktives Mitglied
Hat das Jugendamt das Sorgerecht für das Kind? Dann würde ich eine solche Entscheidung auf jeden Fall dort absprechen. Hast Du guten Kontakt zu den Mitarbeitern dort? Unterstützen sie Dich und Tom?

Vielleicht macht es Sinn, wenn eine Sozialarbeiterin den ersten Kontakt zwischen Dir, dem Vater und Tom begleitet. Vielleicht ist es auch sinnvoll, zunächst nur ein kurzes Gespräch zwischen Dir und dem Vater übers Jugendamt moderieren zu lassen.

Vermutlich kennt das Jugendamt Deinen Ex ja auch bereits, wenn er in der gleichen Stadt wohnt als jugendlicher Straftäter aus der Jugendgerichtshilfe.

Die Tatsache, daß er eine Strafe im Jugendgefängnis antreten muß, deutet jedenfalls nicht unbedingt auf seine Zuverlässigkeit und einen gefestigten Charakter hin, daher würde ich mit den Profis besprechen, ob und wie ein Kontakt für Tom gut ist. Auch ob er zum jetzigen Zeitpunkt gut ist.
ja das sorgeamt hat das jugendamt weil ich noch nicht volljährig bin. mit dem jugendamt komme ich eigentlich gut klar. das dachte ich mir auch schon das ich dort um rat frage.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben