Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Mein Chef bezeichnet mich als respektlos und lügt.

Lalelu1984

Mitglied
Guten Tag, ich komme heute mit einem für mich eher ungewöhnlichen Problem auf mich zu. Mein Chef ist leider ein komplett chaotischer und unstrukturierter Mensch, zudem ist mir aufgefallen, dass er oftmals unehrlich ist und sich Dinge gern so zurecht legt, wie er es gerade braucht. Er wälzt auch gerne die Schuld auf andere ab, wenn er einen Fehler macht.

Letzte Woche dann hatten wir ein Gespräch über meine Konditionen. Ich soll immer mehr in derselben Zeit erledigen und schaffe das einfach nicht. Die Stelle fing an als Teilzeitstelle und ich habe mich dann breitschlagen lassen, die Stunden auf 35h aufzustocken, obwohl ich das anfangs nicht wollte. Jetzt überhäuft er mich geradezu mit Arbeit, die man selbst mit einer 40h-Woche nicht erledigen könnte. Drei (!) meiner Kollegen sind bereits längere Zeit und einer sogar dauerhaft im Krankenstand (warum wohl?) und ich muss im Grunde deren Geschäft zusätzlich auch noch mitmachen.

Jedenfalls hat er mir dann letzte Woche bei unserem Gespräch, als ich ihm klarmachen wollte, dass es so nicht weitergehen kann, eiskalt ins Gesicht gesagt, dann bliebe ihm keine andere Wahl als mich zu kündigen, wenn ich mich hier so querstelle. Ich habe versucht ihm klar zu machen, dass das nichts mit querstellen zu tun hat, ich es aber einfach nicht schaffe.
Dazu kommen noch die 100 Dinge, die er mir mal eben so auf den Schreibtisch knallt und so weiter und so fort.

Ich habe diese Aussage seinerseits dann so hingenommen und nur gesagt, dass ich es nicht okay finde, da ich mich hier echt dumm und dämlich arbeite - war ihm auch egal. Letzten Endes schien er sich einen Spaß draus zu machen, dass ich ziemlich aufgewühlt war und fing sogar noch an, permanent zu lachen (und ich meine wirklich lachen, nicht grinsen).
Sein Kopf war dabei hochrot und immer, wenn ich geredet habe, konnte ich sehen, wie seine Mundwinkel schon wieder gezuckt haben und er sich zusammenreißen musste, nicht sofort wieder mit Lachen anzufangen.
Ich bin daraufhin zu unserem Betriebsrat gegangen, da ich echt nicht mehr weiter wusste und ein normales Gespräch mit ihm ja nicht möglich war. Ich habe mich ja null ernst genommen gefühlt.

Heute dann kam mein Chef auf mich zu und fragte, ob zwischen uns eigentlich alles wieder okay sei. Ich sagte ihm, dass ich diese Kündigungsandrohung nicht in Ordnung fand. Er tat total überrascht und stritt vehement ab, jemals das Wort Kündigung mir gegenüber erwähnt zu haben, ich sei doch so eine tolle Mitarbeiterin und da würde er sich doch ins eigene Fleisch schneiden, wenn er mich kündigen würde.. Ich habe ihm dann gesagt, er solle bitte aufhören, mich für blöd zu verkaufen, ich habe es ja mit eigenen Ohren gehört und bilde mir das ganz sicher nicht ein.

Als er dann merkte, dass ich nicht von meinem Standpunkt abrücke, fing er plötzlich an, mir erzählen zu wollen, dass ich mich bei dem Gespräch vergangene Woche ihm gegenüber "respektlos" verhalten hätte. Als ich ihn fragte, was er damit meinte, war die Antwort, ich hätte ihn "schizophren" genannt (was mir NIE über die Lippen gekommen ist) und zudem hätte ich ihn "dumm angemacht", weil er gelacht hat. Stimmt ebensowenig, ich habe lediglich gesagt, dass ich es nicht in Ordnung finde, dass er mich hier regelrecht auslacht, was er ebenfalls wieder abstritt.

Ich habe langsam echt den Eindruck, er hat wirklich nicht mehr alle Sinne beisammen, oder er versucht sich rauszureden und alles so hinzustellen, dass ich quasi "die Böse" bin, weil der Betriebsrat wohl auf ihn zugekommen ist. Die Frage ist, wie soll ich mich nun verhalten? Ich will mir sowas ehrlich gesagt auch nicht bieten lassen,denn ich fühle mich hier wirklich zunehmend für dumm verkauft.
 

Anzeige(7)

Yang

Sehr aktives Mitglied
Natürlich lügt dein Chef, denn ansonsten wäre er nicht von sich aus auf dich zugegangen und hätte gefragt ob alles wieder ok ist.
Wie soll man denn das verstehen, ging es nur darum deine Arbeitszeit und dein Arbeitsvolumen zu erhöhen oder ging es auch um Gehalt und Urlaub?
Letzte Woche dann hatten wir ein Gespräch über meine Konditionen.
??
Es ist sehr schwierig mit solch einem Chef auszukommen, der nicht dazu stehen kann was er sagt, anschließend alles ins Lächerliche zieht und dich obendrein noch gnadenlos ausnutzt.
Ich würde mich dort nicht wohl fühlen und mir einen anderen Job suchen.
 

wt15309

Aktives Mitglied
Guten Tag, ich komme heute mit einem für mich eher ungewöhnlichen Problem auf mich zu. Mein Chef ist leider ein komplett chaotischer und unstrukturierter Mensch, zudem ist mir aufgefallen, dass er oftmals unehrlich ist und sich Dinge gern so zurecht legt, wie er es gerade braucht. Er wälzt auch gerne die Schuld auf andere ab, wenn er einen Fehler macht.
Das ist leider der einfachste Weg für ihm.
Letzte Woche dann hatten wir ein Gespräch über meine Konditionen. Ich soll immer mehr in derselben Zeit erledigen und schaffe das einfach nicht. Die Stelle fing an als Teilzeitstelle und ich habe mich dann breitschlagen lassen, die Stunden auf 35h aufzustocken, obwohl ich das anfangs nicht wollte. Jetzt überhäuft er mich geradezu mit Arbeit, die man selbst mit einer 40h-Woche nicht erledigen könnte. Drei (!) meiner Kollegen sind bereits längere Zeit und einer sogar dauerhaft im Krankenstand (warum wohl?) und ich muss im Grunde deren Geschäft zusätzlich auch noch mitmachen.
Ja, auch hier ist es die einfachste Weise. Du bist nun mal da.
Jedenfalls hat er mir dann letzte Woche bei unserem Gespräch, als ich ihm klarmachen wollte, dass es so nicht weitergehen kann, eiskalt ins Gesicht gesagt, dann bliebe ihm keine andere Wahl als mich zu kündigen, wenn ich mich hier so querstelle. Ich habe versucht ihm klar zu machen, dass das nichts mit querstellen zu tun hat, ich es aber einfach nicht schaffe.
Dazu kommen noch die 100 Dinge, die er mir mal eben so auf den Schreibtisch knallt und so weiter und so fort.
Ich habe diese Aussage seinerseits dann so hingenommen und nur gesagt, dass ich es nicht okay finde, da ich mich hier echt dumm und dämlich arbeite - war ihm auch egal. Letzten Endes schien er sich einen Spaß draus zu machen, dass ich ziemlich aufgewühlt war und fing sogar noch an, permanent zu lachen (und ich meine wirklich lachen, nicht grinsen).
Sein Kopf war dabei hochrot und immer, wenn ich geredet habe, konnte ich sehen, wie seine Mundwinkel schon wieder gezuckt haben und er sich zusammenreißen musste, nicht sofort wieder mit Lachen anzufangen.
Ich bin daraufhin zu unserem Betriebsrat gegangen, da ich echt nicht mehr weiter wusste und ein normales Gespräch mit ihm ja nicht möglich war. Ich habe mich ja null ernst genommen gefühlt.
Heute dann kam mein Chef auf mich zu und fragte, ob zwischen uns eigentlich alles wieder okay sei. Ich sagte ihm, dass ich diese Kündigungsandrohung nicht in Ordnung fand. Er tat total überrascht und stritt vehement ab, jemals das Wort Kündigung mir gegenüber erwähnt zu haben, ich sei doch so eine tolle Mitarbeiterin und da würde er sich doch ins eigene Fleisch schneiden, wenn er mich kündigen würde.. Ich habe ihm dann gesagt, er solle bitte aufhören, mich für blöd zu verkaufen, ich habe es ja mit eigenen Ohren gehört und bilde mir das ganz sicher nicht ein.
Bist du jetzt überrascht? Mädchen für (fast) alles....
Als er dann merkte, dass ich nicht von meinem Standpunkt abrücke, fing er plötzlich an, mir erzählen zu wollen, dass ich mich bei dem Gespräch vergangene Woche ihm gegenüber "respektlos" verhalten hätte. Als ich ihn fragte, was er damit meinte, war die Antwort, ich hätte ihn "schizophren" genannt (was mir NIE über die Lippen gekommen ist) und zudem hätte ich ihn "dumm angemacht", weil er gelacht hat. Stimmt ebensowenig, ich habe lediglich gesagt, dass ich es nicht in Ordnung finde, dass er mich hier regelrecht auslacht, was er ebenfalls wieder abstritt.
Ich habe langsam echt den Eindruck, er hat wirklich nicht mehr alle Sinne beisammen, oder er versucht sich rauszureden und alles so hinzustellen, dass ich quasi "die Böse" bin, weil der Betriebsrat wohl auf ihn zugekommen ist. Die Frage ist, wie soll ich mich nun verhalten? Ich will mir sowas ehrlich gesagt auch nicht bieten lassen,denn ich fühle mich hier wirklich zunehmend für dumm verkauft.
tja - willst du ihm anschwezten geh zum Betriebsrat.
Wenn nicht schluck es runter und mach weiter. Vielleicht kommen ja bald deine Kollegen wieder.
Ein vernüftiges Gespräch kann ich mir bei den Chef-Typ nicht vorstellen . Er dreht sich wie ein Fänchen im Winde. Leider sitzt er am längeren Hebel.
 

Meghan

Aktives Mitglied
Als ich ihn fragte, was er damit meinte, war die Antwort, ich hätte ihn "schizophren" genannt (was mir NIE über die Lippen gekommen ist) und zudem hätte ich ihn "dumm angemacht", weil er gelacht hat.
Es würde mich nicht überraschen, wenn er tatsächlich schizophren ist und er die Realität nicht von seinen Psychosen unterscheiden kann. Vielleicht ist er auch nur sadistisch oder narzisstisch. Jedenfalls ist er ein A******** wie es im Bilderbuch steht. Mach Vorschrift nach Dienst, keine Überstunden, geh nicht auf seinen Druck ein. Wenn es mehr Arbeit gibt, als du schaffen kannst, dann bleibt es liegen.

Mal abgesehen von all dem hast du gut reagiert. Immer schön standhaft bleiben.
 

dreampudelchen

Aktives Mitglied
Hallo Lalelu,

wie lange hast du den Job denn schon?
Und ist dein Chef immer so mit dir umgesprungen? Waren andere Kollegen (bei dem zweiten Gespräch) mit dabei?

Es ist gut, dass du versucht hast mit ihm zu sprechen, aber leider kam ja nichts Positives dabei heraus. Dass er dich dabei ausgelacht hat, geht gar nicht. Und dass er dann später noch die Tatsachen verdrehte macht das alles jetzt nicht besser.

Langfristig gesehen würde ich mir einen anderen Job suchen und in der Zwischenzeit versuchen so wenig wie möglich (allein) mit ihm zu tun zu haben.
 

_Alpha_

Aktives Mitglied
Ich bin immer wieder geschockt, was für Menschen in Führungspositionen eingesetzt werden.
Da die Führungskräfteentwicklung und Führungsverhalten mit zu meinem Fach- und Interessenbereich gehört, kann ich bei solchen Fällen leider nur raten, das Weite zu suchen.

Ja, man kann sich auf einen Rechtsstreit einlassen.
Aber am Ende muss die Organisation wach werden und mangelhafte Führungskräfte entfernen. Man kann natürlich darauf aufmerksam machen, aber oft ist das ein Prozess der krank macht.
Immer erst auf sich achten. Ein Arbeitsplatzwechsel ist i.d.R. der einfachere Weg für einen selbst.
 

Knirsch

Aktives Mitglied
Such dir einen anderen Job.
In der Zwischenzeit würde ich immer genau dokumentieren, welche Arbeit du erledigt hast und wieviel Zeit das war, damit jederzeit klar ist, dass es nicht daran liegt, dass du zu wenig schaffst. Bei einem Gespräch würde ich immer ganz trocken bleiben und sollte er dir mit Kündigung drohen, würde ich nur sagen, dass er das tun müsse, wenn er das für richtig hält.
Oft sagen das diese Leute nur als Bluff, um mehr Arbeit rauszuschlagen.
Eine Freundin hat nach so einem Gespräch, wo man ihr sagte, man müsse sie kündigen, wenn sie nicht mehr schafft und man würde sie ja mehr oder minder aus Gutmütigkeit anstellen, selbst die Kündigung eingereicht, weil sie ja der Meinung war, dass sie anscheinend nicht gut arbeitet. Danach war der Chef total überrascht und versuchte sie zum Bleiben zu überreden. Sie fand heraus, dass er die Masche bei allen Mitarbeitern gebracht hatte, meist, wenn er sie zu unbezahlten Überstunden überreden wollte, mehr Arbeitsstunden oder einer versprochenen Gehaltserhöhung entgehen wollte. Daraufhin kündigte sie erst recht.
Solche Leute gibt es leider in Führungspositionen. Wenn er von selbst das Wort "schizophren" brachte, hat er das wohl schon öfter über sich gehört. Kein Mensch, der halbwegs normal ist, fängt bei einem ernsten Arbeitsgespräch an zu lachen. Das ist doch kein Kindergarten.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben