Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Mein Bruder raubt mir den letzten Nerv!

T

Tanja88

Gast
Hallo,

ich bin mir nicht sicher ob ich mit diesem Thema hier richtig bin. Vielleicht übertreibe ich auch aber ich habe das Gefühl endlich mit jemanden reden zu müssen.

Meine Familie ist nicht die harmonischste die es gibt. Schon von klein auf gab es viel Streit und viele Komplikationen. Worunter ich auch sehr leide. Früher habe ich mich besser mit meinen Bruder verstanden, habe zu ihm fast aufgesehen (er ist älter als ich) und war jedesmal glücklich mit ihm Zeit verbringen zu können. Mittlerweile ist davon kaum noch etwas übrig.

Wenn ich zu ihm sage, dass ich nicht schreiben möchte - am Handy, schreibt er mir immer wieder, übergeht das und schreibt einfach weiter. Wenn ich ihn auf Fehler hinweise, dreht er sich das so zurecht, bis ich denke, ich hätte den Fehler gemacht und fühle mich dadurch schlecht. Er sucht dann bewusst Situationen raus, die vor Jahren mal waren. Wenn wir in einem Moment noch friedlich miteinander reden, beleidigt er mich im nächsten (ohne Grund) und meint dann, er müsste mir zeigen, wie ich mich verhalte und er müsste mir einen Spiegel mit meinem Verhalten entgegen strecken.
Er erwartet das ich täglich mit ihm schreibe.
Die Situation, die ich jetzt erkläre ist mir fast schon zu peinlich um sie zu schreiben aber dennoch möchte ich sie schreiben damit ihr das Verhalten einschätzen könnt.
Gerade habe ich, harmonisch, mit meinem
Bruder telefoniert. Er war nach der Arbeit noch bei der Tankstelle und weil Ich weiß das er auf dem Weg nach Hause bei mir vorbei kommt habe ich ihn gefragt ob er mir etwas mitnehmen könnte. Er hat direkt mit Ja geantwortet und ich war ihm dankbar. Dann spontaner Themenwechsel, es ging um meine Umschulung. Ich möchte mich in den sozialen Bereich umschulen lassen. Er meinte dann direkt, wieso ich sowas machen möchte. Sowas könnte ich nicht, ich wäre nicht spontan. Sowas fände er eine ganz blöde Idee und ich solle doch lieber da bleiben wo ich mich nicht wohl fühle. Ohne ihn nach seiner Meinung gefragt zu haben. ich habe ihm dann nur geantwortet, dass ich alleine entscheiden muss was ich machen möchte. Habe aufgelegt. Später hat er mir geschrieben, dass das ein Test gewesen wäre, er wollte sehen, wie ernst mir das alles wäre…. Er fände es aber viel unverschämter das ich ihn bitten würde etwas von der Tankstelle mitzunehmen. Ich hab ihm dann gesagt ,kein Problem, dann nicht. Gute Nacht‘. Kurz darauf hat er mir geschrieben ,Ich bin aber so nett und nehme es dir trotzdem mit.‘ ich war zu dem Zeitpunkt nicht erreichbar, weil ich mein Handy nach dem Gute Nacht weggelegt hatte. Darauf hat er mir dann geschrieben ,Ok. Ich nehme es nicht mit, weil du nicht erreichbar bist. So schade.‘
Als ich das gesehen habe gab er mir die Schuld, weil ich nicht erreichbar war.
Ich hab ihm dann geschrieben, das ich das nicht mehr könnte und die Schnauze voll von diesen Reaktionen habe. Am Ende hat er alles so hingedreht als wäre es meine Schuld.
So ein Verhalten kommt nicht zum ersten Mal vor. Und es ist mir unfassbar peinlich, weil es so kindisch ist.
Was ist das? Wieso verhält er sich so?


Liebe Grüße
 

Anzeige(7)

Kitty

Mitglied
Hey Tanja
Ich kenne soetwas teilweise von meinem jüngeren Bruder, aber er ist 15 und findet es unterhaltsam mich zu ärgern.
Wenn zwischen euch nie etwas Größeres vorgefallen ist, ist es schwierig eine Begründung für sein Verhalten zu finden. Vielleicht habt ihr euch einfach auseinandergelebt. Für mich hört es sich so an als hätte er kein Interesse an einer guten Beziehung zwischen euch. Er verhält sich sehr herablassend. Ich würde bei ihm erstmal auf Abstand gehen.
 

Mozu

Aktives Mitglied
Seine Reaktion auf das Mitbringen von der Tankstelle zeigt mir, dass er die Sache wohl nicht so ernst sieht wie du. Verbunden mit den unerwünschten Ratschlägen und den von dir als herablassend empfundenen Bemerkungen und auch mit diesem komischen "Test, ob du es ernst meinst", habe ich den Eindruck, dass er dich nicht als erwachsene, eigenständige Frau ansieht. Sondern eher als die "kleine, unerfahrene und unvernünftige Schwester" ansieht, die noch viel zu lernen hat. Und er als der große Bruder mit mehr Lebenserfahrung muss ihr beibringen, wie sie sich zu verhalten hat. Früher hast du immer zu ihm aufgesehen, vielleicht hat er sich auch daran gewöhnt und kann alte Verhaltensweise nicht so schnell ablegen :) Wie alt seid ihr?
Natürlich könntst du jetzt mit ihm das Gespräch suchen und versuchen, ihn dazu zu bringen, dass er euch auf Augenhöhe ansieht. Ich denke aber, es wäre effektiver, dich emotional ein wenig von seinem Verhalten und seinen Reaktionen auf dich zu distanzieren. Mach einfach dein eigenes Ding. Mach die Umschulung, und wenn dich jemand (in diesem Fall natürlich er) provoziert, dass das ja nicht das richtige für dich sei, dann steig nicht auf diese Provokation ein. Sag einfach ganz locker "es ist meine Entscheidung, und ich glaube, es ist die richtige" oder so etwas. Aber reg dich nicht auf, denn du bist nicht abhängig von seiner Anerkennung. Wenn du diese Unabhängigkeit lang genug durchziehst, dann wird er mit der Zeit automatisch sehen "oh, ich habe sie falsch eingeschätzt, sie trifft ihre eigenen Entscheidungen und lebt ihr Leben" und er wird dich dementsprechend behandeln.
 

recuperation

Aktives Mitglied
Wie alt seid ihr denn, ist '88 dein Geburtsjahr?

Deiner Beschreibung zufolge ist dein Bruder emotional manipulativ. Das Einreden von Schuldgefühlen und Rumdrehen von Tatsachen sind keine Basis für eine Beziehung, auch und schon gar nicht unter Geschwistern. Wie verhält er sich denn anderen Personen gegenüber?
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Ich finde das offen gesagt nicht so "nervraubend". Vielleicht ist eure Beziehung von falschen Erwartungen ans Gegenüber durchsetzt?
ER wollte sich gewertschätzt fühlen, weil er deinen Wunsch erfüllte und dir etwas mitbrachte.
DU wolltest Verständnis erfahren für deinen Wunsch nach Umschulung.
Ihr seid beide nicht satt geworden und schmollt jetzt.
Wenn dein Bruder dich nervt und du ihm erklärt hast, warum und er nervt weiter - dann meide ihn doch ganz einfach.
Ändern wirst du ihn nicht.
Du änderst dich ja auch nicht für ihn.
Und das sollst du auch nicht.
Niemand soll sich für irgendwen ändern.
 
T

Tanja88

Gast
Hallo,
erstmal vielen Dank für eure Antwort. Ja, tatsächlich ist 88 mein Geburtsjahr. Deswegen ist mir so ein Verhalten ja auch so peinlich, weil ich finde, dass es nicht mehr zu unserer Altersgruppe passt.

Ich erwarte von meinem Bruder absolut kein Verständnis für meine Umschulung oder meine Entscheidungen. Ich ziehe das durch, egal wie die Meinungen von anderen dabei Was ich allerdings erwarte ist, dass er mir nicht reinredet oder ungefragt seine Meinung abgibt, dass ich das sowieso nicht schaffen kann.
Mein Bruder fühlte sich, denke ich, auch sehr lange in meinem Schatten. Er selbst hat keinen guten Abschluss, nicht den Beruf den er sich wünscht und ich denke auch nicht das Leben, welches er gerne hätte. Er hat mich jahrelang (wieso auch immer) eher als Konkurrenz angesehen, die er versucht klein zu halten. Ich selbst habe nie einen Unterschied zwischen uns gesehen. Ich beurteile andere nicht danach was sie haben oder was sie können.
Bei anderen Personen ist sein Verhalten, soweit ich das mitbekomme und beurteilen kann, eher unterwürfig. Er lässt viel mit sich machen und lässt sich sehr oft den Mund verbieten. Er versucht es ständig allen anderen Recht zu machen.

Ich habe schon so oft versucht mit ihm zu reden. Vor allem da wir uns früher sehr gut verstanden haben finde ich es schade, wenn es nun so zerbricht. Aber es ist als würde ich gegen eine Wand reden. Alles was ich sage dreht er um. Vor allem, wenn er denkt, ich würde ihm die Schuld geben. Was aber nicht stimmt, ich finde es lächerlich jemanden die Schuld zuzuweisen. Meiner Meinung nach sollte man sich eher um eine Lösung kümmern.
Heute Morgen hat er wieder so getan als wäre nichts passiert und wollte mir von seinem Leben erzählen.
Ich fände es schade, wenn die einzige Möglichkeit wäre ihn zu blockieren (sonst erhalte ich nämlich immer wieder Nachrichten). Aber ich kann auch nicht mehr mit so viel Disharmonie umgehen.

Danke nochmal.
 

Daoga

Sehr aktives Mitglied
Ist er jetzt Dein Bruder oder Dein Ehemann? In Deinem Alter hat man es doch wirklich nicht mehr nötig, ständig mit dem Bruder abzuhängen oder sich von ihm den Nerv rauben zu lassen! Von Deinem ersten Post her hätte ich gedacht, Du bist 17 und zwangsläufig noch mit ihm zusammen, weil Du noch nicht ausziehen kannst. Wenn Du von Dir aus ständig auf ihn zugehst, bist Du echt selber schuld, wenn er Dich dann schurigelt. An Deiner Stelle hätte ich längst schon den Schnitt gemacht und ihm gesagt, daß er mich ab sofort nur noch von hinten sieht, wenn er sich nicht benehmen kann. Wohnt Ihr am Ende auch noch zusammen? Nach den Eltern zu fragen verkneife ich mir, wenn Du jetzt 33irgendwas? bist, hast Du eigentlich schon genug Zeit gehabt die Sache selber zu regeln. Daß der jetzige Zustand keine Zukunft haben kann (und auch gar nicht soll, Du bist nicht seine Ehefrau, oder doch??) siehst Du selber, also hör auf Dich an ihn zu klammern und dann darunter zu leiden, weil er nicht so reagiert wie Du es gern hättest.
 
T

Tanja88

Gast
Ist er jetzt Dein Bruder oder Dein Ehemann? In Deinem Alter hat man es doch wirklich nicht mehr nötig, ständig mit dem Bruder abzuhängen oder sich von ihm den Nerv rauben zu lassen! Von Deinem ersten Post her hätte ich gedacht, Du bist 17 und zwangsläufig noch mit ihm zusammen, weil Du noch nicht ausziehen kannst. Wenn Du von Dir aus ständig auf ihn zugehst, bist Du echt selber schuld, wenn er Dich dann schurigelt. An Deiner Stelle hätte ich längst schon den Schnitt gemacht und ihm gesagt, daß er mich ab sofort nur noch von hinten sieht, wenn er sich nicht benehmen kann. Wohnt Ihr am Ende auch noch zusammen? Nach den Eltern zu fragen verkneife ich mir, wenn Du jetzt 33irgendwas? bist, hast Du eigentlich schon genug Zeit gehabt die Sache selber zu regeln. Daß der jetzige Zustand keine Zukunft haben kann (und auch gar nicht soll, Du bist nicht seine Ehefrau, oder doch??) siehst Du selber, also hör auf Dich an ihn zu klammern und dann darunter zu leiden, weil er nicht so reagiert wie Du es gern hättest.
Ich hab tatsächlich keine Ahnung wie du darauf kommst das ich mich an ihn klammere aber okay. 😅 Ich lebe mein eigenes Leben. Und ich bin ganz sicher nicht von ihm abhängig. Ich wollte lediglich wissen, wie man in so einer situation am besten reagiert. Da er nunmal mein Bruder ist und wir uns früher gut verstanden haben finde ich es schade, dass es so nun zerbricht. Das hat nichts mit Ehefrau oder ähnliches zu tun. Und ich hänge auch nicht ständig mit ihm ab noch renne ich ihm hinterher. Für mich ist es der letzte Schritt einen Menschen wegzuwerfen. Ich bin jemand der erstmal an Beziehungen arbeitet und nicht direkt wegläuft.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben