Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Mein bester Freund ich komme einfach nicht drauf klar.

F

Franky89

Gast
Und zwar geht es um folgendes: Ich kenne meinen besten Freund seit nun mehr 15Jahren.

Und da gibt es dieses Mädchen mit der ich vor etwa 7 Jahren mal kurz zusammen war leider wurde nix drauf, aber so richtig vergessen habe ich sie nie. Haben auch immer mal wieder Kontakt. mal mehr mal weniger, meist aber weniger.

Mein bester Freund ist obendrein schwul und auch mit ihr sehhhrrr gut befreundet und genau das ist mein Problem. Wir haben uns einmal zu dritt getroffen und ich habe da schon gemerkt dass das eine sehr doofe Idee war. Ich kam mir wie das dritte Rad am Wagen vor, wenn ich dann noch gesehen hab wie eng deren Freundschaft ist hätte ich echt kotzen können. Hab versucht sogut wie es geht aber alles zu verstecken. Jedenfalls hab ich das wohl doch net so gut geschafft, weil nach unserem Treffen hat SIE kaum noch mit mir gesprochen. Habe sie dann auch mal drauf angesprochen was denn los ist, da hat sie mich einfach ignoriert...

Ich war wütend auf ihr. Dann jetzt vor 2 Wochen hat sie sich wieder bei mir ganz nett gemeldet und meine Wut war wie weggeputzt. Doch eigentlich hat sich doch nix geändert. Da ist immer noch die selbe große Distanz zwischen uns wie schon seit all den Jahren und ich muss sagen ich kam auch irgendwie besser mit klar als ich wenigstens wütend auf sie sein konnte.

Das Problem ist jetzt mein bester Freund: Mit ihm läuft es seit einiger Zeit auch net mehr so gut. Er ist für mich wirklich nen sehr guter Freund dem ich alles erzähle, leider sieht er das umgekehrt etwas anders und es gibt viele Dinge wo er mir sagt die mich nix angehen oder sagt erst gar nix dazu.

Auch komm ich mich bei ihm wie zweite Wahl vor weil er immer nur DANN Zeit hat wenn sie weg ist. Man kann danach echt die Uhr stellen. Wenn sie lange online ist, kann er auch bis 12uhr online bleiben. Wenn ich aber mal abends was will von ihm heißt es beispielsweise um halb 10: "Muss morgen früh raus, sorry keien Zeit mehr" Kommt sie dann 5 mins später online, kommt er auch nochmal zurück.

Das kotzt mich einfach so dermaßen an. Er hat son gutes Verhältnis zu ihr welche ich vermutlich nie haben werde und auch ich bin für ihn wohl nur noch nen Zeitvertreib. Wenn sie keine Zeit hat bin ich gut genug.

Jedenfalls komm ich mir so vor. Mir platzt da echt jedesmal der Kragen wenn die beiden zusammen offline gehen beispielsweise oder sonst was zusammen unternehmen.

Ob da was läuft weiß ich auch nicht. Ich komm jedenfalls nicht damit klar.

Ich muss auch sagen dass ich sogar besser mit ihr klar komme als mit ihm in letzter Zeit, weil ich von ihr all die Ablehnung und Gleichgültigkeit eben nicht anders gewöhnt bin

Meine Eifersucht macht irgendwie alles kaputt, allerdings seh ich es auch nicht ein immer nur der Idiot zu sein mit dem man seine Zeit verbringt wenn seine beste Freundin oder was auch immer das ist, mal grad keine Zeit hat um sich um ihn kümmern zu können
 

Anzeige(7)

anna.c

Mitglied
Hm, das Problem kenn ich in ähnlicher Form, ich war allerdings an der Stelle des Mädchens. Bei so etwas hilft nur eins: reden. Danach sah es zwischen uns dreien auch wieder besser aus. :)

MfG
anna.c
 

Skynd

Aktives Mitglied
ist es denn Eifersucht, wenn er schwul ist?
Neid dürfte hier das zutreffendere Wort sein, oder?

ich persönlich habe den Eindruck, dass du vermutlich nicht so "unterhaltsam" bist, wie die beiden untereinander.
bedenke, dass schwul und hetero-mädchen quasi auf einer ähnlichen Wellenlänge liegen, was Interessen und Vorlieben betrifft.
was man so mitkriegt, sind allgemein Freundschaften zwischen diesen Konstellationen sehr beliebt und sehr innig.

allgemein kann eine neue Freundschaft ähnliche "Symptome" wie die von 2 frisch-verliebten hervorrufen.

das es so offensichtlich zu einem Schnitt kam, ist natürlich sehr unschön.
aber dein fokussiertes Verhalten auf deren Aktionen ist der Sache natürlich auch nicht grade zuträglich und wird ironischerweise schlimmstenfalls zu dem führen, was du befürchtest - nämlich deinen besten Freund zu verlieren.

mir ist bewußt, dass wenn man erstmal eifersüchtig/neidisch ist, dass man Argumenten nur schwer zugänglich ist, aber versuch dran zu denken, dass ihr schon seit 15 Jahren Freunde seid.
und zum "Freund sein" gehört auch dazu, dass man Konkurrenz neben sich akzeptiert.
oder sollst du für den Rest seines Lebens sein einziger (bester) Freund sein?
das wäre ganz schön egoistisch, oder?

gib ihm bissl Zeit, das auszuleben und versuch nicht dich zwischen die beiden zu drängen.
denn wenn du sie/ihn vor die Wahl stellen solltest, könnte er in der Hitze des Gefechts eine Entscheidung treffen, die dir nicht gefällt.


Skynd
 
F

Franky89

Gast
mir ist bewußt, dass wenn man erstmal eifersüchtig/neidisch ist, dass man Argumenten nur schwer zugänglich ist, aber versuch dran zu denken, dass ihr schon seit 15 Jahren Freunde seid.
Ja aber mal andersherum gefragt was ist das denn wert? Er hat seit gut 3 Jahren nen Freund, er hat mir weder den Namen verraten noch will er mir zeigen wie dieser aussieht.

Ich bin es auch ehrlich gesagt irgendwo leid dass ich mit ihm keine Gespräche in der Richtung führen kann.

Die Sache ist auch die dass er net neben an wohnt. Bei einem letzten Treffen konnte er 3 Wochen bei ihr verbringen am stück, zu dritt haben wir uns dann mal EINEN Nachmittag für nen paar Stunden gesehen. Öfter "ging" es leider nicht, die beiden waren so im Stress. Oftmals hat er mich dann aber gefragt was man denn machen könnte zu zweit sonst noch so. Da war ich auch so sauer und hät ihm am liebsten nen Spruch reingedrückt konnte mich aber so eben noch beherrschen

Mir geht das ganze einfach tierisch auf den Keks, ich komm mir echt wie das dritte Rad am Wagen vor. In dem einen Moment textet er mich zu dann kommt sie online und von dem einen auf den anderen Augenblick kann ich beim Chat plötzlich ne halbe Stunde warte ehe ne Antwort kommt.

Auch gab es vor einiger Zeit mal ne Situation wo ich ihn gebeten hab denn mal vllt irgendwie geschickt danach zu fragen wie sie mich noch findet ob ich ihr wichtig bin etc. Hat er auch net gemacht.

Klar macht meine Eifersucht/Neid was auch immer das ganze nicht einfacher aber mir geht das so tierisch auf den Zeiger!

Was ich eigentlich will ist, dass unsere Freundschaft genauso gut ist wie bei den beiden, immerhin kenn ich ihn sogar noch länger, aber wenn er dann jeden "Mist" für sie macht, ihr Sachen aufnimmt, Songs besorgt etc und ich ihn um irgendnen Gefallen auf Knien drum bitten muss und er das dann eh net tut hab ich damit halt nen Problem

Ich weiß auch nciht WIESO er mir nichts erzählt. Ich erzähl ihm von mir quasi immer sogut wie alles, weil er halt mein bester Freund ist und ich auf so eine oberflächige Geschichte kein Bock habe wo man über belanglose Dinge sich was erzählt wie zB dass man seinen PC aufgerüstet hat. Ich hab auch noch NIEMALS Dinge halt weiter erzählt die er mir erzählt hat.

Mich stört ja auch nciht DASS sie Kontakt haben sondern dass es für ihn quasi nix anderes mehr gibt offenbar. Geht sie, geht er auch. Hat sie spätschicht hat er für mich Zeit wenn sie Arbeiten ist, kommt sie dann Abends online geht er auch erst spät nachts mit ihr offline. Hat sie Frühdienst ist es genau andersherum, dann muss er früh abends nachdem sie weg ist auch weg gehen. Und danach kann man echt die Uhr nach stellen.

Hab auch gedacht ich spinne und bilde mir das ein und hab es dann mal protokoliert. Und meine Vermutung traf zu.

Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Es regt mich so dermaßen auf. Klar wäre das total schade wenn die Freundschaft zerbricht, aber ich finde das was er macht mit mir ist auch net so ganz okay.

Ich komm mir echt so vor wie son Mülleimer. Dem man die Themen erzählt über die er mit ihr nicht reden kann.

Und mit ihr ist es auch net besser was mich und sie betrifft: Ihr bester Freund ist immer ach so toll, das sagt sie entweder oder lässt es halt durchblicken und alles was ich irgendwie mache ist aus Prinzip scheiße, weil ich es halt bin. Letztens zB nen Fallschirmsprung gemacht fande sie auch "dämlich" sowas zu machen. Wenn er aber mal auf nen Konzert geht ist das "mega cool". Vielleicht ist das auch nur ne Art Test von ihr ich weiß es nicht, was mir aber einfach im Leben fehlt wäre halt nen Kumpel der sich auch mal für mich interesiert, vllt auch mal fragt wie es mir so geht was ich so mache wie mein Tag war etc.

Aber sowas tut er ja auch net.

Ich seh da echt rot für unsere Freundschaft. Die Eifersucht ist die eine Sache, aber dann ist da ja noch die Sache dass ich halt total weit unter ihr stehe, außer sie ist nicht da, dann bin ich wieder gut genug und dass will ich einfach nicht.

Vielleicht kann er auch einfach meine Erwartungen die ich an ihn habe nicht erfüllen

Man muss halt auch dazu sagen dass wir uns so oft noch nicht gesehen habe da er eben weiter weg wohnt. Ich hab mir dann aber auch gesagt wenn er nochmal nen "Urlaub" bei ihr verbringt und nicht mal bei mir (wohne 20misn mit dem auto von ihr entfernt) wars das mit unserer Freundschaft.

Hm, das Problem kenn ich in ähnlicher Form, ich war allerdings an der Stelle des Mädchens. Bei so etwas hilft nur eins: reden. Danach sah es zwischen uns dreien auch wieder besser aus. :)
Hab ich ja schon versucht:( Das bringt nichts weil er mir dazu nichts sagt.

Ich halt das einfach nicht aus. Auch sie geht mir seit zig Jahren nicht aus dem Kopf
 
Zuletzt bearbeitet:

anna.c

Mitglied
Ich kann deine Situation relativ weit nachvollziehen, weil ich weiß wie das ist wenn man so behandlet wird - auch wenn ichs nicht so extrem kenne. Und da kann ich dir nur einen Rat geben, wenn Reden nichts bringt: vergiss die beiden. Natürlich ist es nicht leicht, ich habe mich zB. ein halbes Jahr damit rumgequält, dass ich eine Freundschaft nicht beenden konnte, die mir emotional wirklich nicht gut getan hat, es ging einfach nicht. Durch einen Zufall wurde sie jetzt von anderer Seite beendet, und seitdem habe ich erst richtig gemerkt wie sehr mich das alles belastet hat.

Hast du irgendwelche Hobbys, irgendwelche Vereine oder sowas, wo du vllt neue Leute kennenlernen kannst? Ich weiß dass es schwer ist jemanden zu finden mit dem du über alles reden kannst, aber deine ''Freunde'' sind echt das Letzte... tut mir wirklich leid für dich, dass du jetzt in einer so blöden Lage bist.

Ich kann dir wie gesagt nur empfehlen dich von ihnen abzuwenden, entweder sie reagieren nicht, dann waren es keine Freunde, oder sie merken was los ist und ändern sich, somit hast du in jedem Fall gewonnen. Denn eine solche Freundschaft ist auf Dauer einfach nur ungesund. :/

MfG
anna.c
 
F

Franky89

Gast
Ja ich Frage mich ja auch oft ob es wirklich NUR an mir liegt, ob einzig und allein ich das Problem bin.

Aber es ist wirklich so dass ich mit meinem "besten Freund" die Beziehung sich einfach nicht weiterentwickelt hat. Ganz im Gegenteil früher hatte er sogar mehr interesse an mir (ich meine damit nicht sexuell) und mir damals sogar auch von seinen one night stands teilweise ein bisschen noch erzählt.

Heute geht da echt gar nix mehr. Er erzählt mir vllt dass er sich mit wem getroffen hat und das Alter vllt noch, wie bei seinem festen Freund. Weiß weder wie der heißt, noch wie und wo sie zusammen gekommen sind noch wie der aussieht etc.Auch weiß kaum jemand dass er überhaupt schwul ist, ich weiß nicht wieso er es nicht wenigstens seiner Mutter sagt, aber ist ja seine Sache...

Auch mit mir könnte er darüber reden.

Ja abwenden wird wohl das beste sein irgendwie auch wenn ich es nicht wahrhaben will. Wir kennen uns so lange, aber ich kann einfach niemanden gebrauchen für den ich quasi nur ein Chatfenster bin und keine reelle Person. Ich würd mir auch so gern wünschen dass er mich mal besuchen kommt für ein paar Tage und wir was unternehmen zu zweit, doch ich befürchte WENN er in die Gegend kommt er zu 99% eh bei ihr schlafen wird.

Und die Freundin da geht mir einfach nicht aus dem Kopf. Auch mit ihr hätte ich so gerne engeren Kontakt. Vor unserem Treffen zu 3t liefs eigentlich auch ganz gut zwischen uns haben viel geschrieben auch wenn wir uns nicht so oft getroffen haben.
Und bei unseren Treffen zu 2t benehm ich mich auch immer wie nen Idiot. Ich hab nicht viel Erfahrung mit Umgang mit Frauen, aber etwas schon, nur wenn sie dann da ist habe ich den totalen Blackout, bekomm nix Gebacken bei ihr, würde sie am liebsten dann einfach nur umarmen und nie wieder loslassen. Wobei ich auch nicht weiß selbst WENN ich mit ihr zusammen WÄRE irgendwann und der Kontakt mit ihren besten Freund wäre so eng ob ich damit dann klarkäme.

Ich mein die Fruendschaft bei uns 3en kann einfach nicht klappen so weil ich ausgeschlossen werde. Das hab ich ja bei unserem Treffen auch gesehen, wo die beiden innerhalb von 3 Wochen dann gerade mal 3-4h ihrer Zeit für ein Treffen mit mir opfern konnten.

Ins Kino oder sonst was kann man ja auch nicht zu 3t...
 
F

Franky89

Gast
Heute war wieder alles "normal", bzw er hat so getan wie immer. Lief auch erst ganz gut doch dann hab ich ihn wieder "genervt".

Ich kann so einfach nicht weitermachen mit dieser "Freundschaft",es geht einfach nicht, ich habe gewisse Erwartungen die er einfach nicht bereit ist zu erfüllen
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Desiree85 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben