Anzeige(1)

mein beschissenes leben...ich komm nichmwhr klar (bin 14)

*-*

Neues Mitglied
hallo...ich komm nicht mehr klar mit mir. ich weiß nicht was ich machen soll. ich will meine familie und meine freunde nicht mit meinen problemen belasten. und ich habe angst dass sie mich dann nicht mehr wollen. also schreibe ich es jetzt alles hier auf...mein ganzes scheiß leben das ich nie jemandem anvertraut habe. ich weiß nicht wo ich anfangen soll. ambesten beschreib ich mich erstmal. ich bin ein 14jährigs mädchen normalgroß, ziemlich dünn egal weiviel ich esse, habe ziemlich große brüste, blaue augen, blonde glatte haare, meine eltern sind relativ reich, aber eigendlich arbeitet nur mein vater als manager mit kleiner firma und ein paar angestellten. meine mum is ein bisschen esoterisch und macht dinge mit engeln und energien und so. aber sie is immer zuhause und versorgt mich rund um die uhr mit allem was ich brauche. Ich bin ein einzelkind und war und bin immer der mittelpunkt unserer kleinen famile. Klingt das nicht alles nach einem perfeckten leben? Ja? Oh ja das denken immer alle. Aber das ist nich so. im gegenteil. Mir geht’s ziemlich beschissen. wo soll ich denn anfangen?! Ich fang mal nach der 3ten klasse an. Wir sind gerade hergezohen ( wir sind ziemlich oft umgezogen wegen paps job) und weil es mit dem schulwechsel praktischer war bin ich auf ein mädchengymnasium gegangen. Viele der schülerinnen dort waren im internat und alle waren iwie adlig. In d
er 1ten klasse hatte ich eine beste freundin. Die hat dann aber die klasse wiederholt und ich musste mir neue freunde suchen. Kaum hatte ich wieder eine freundin zogen wir ja dann um und ich ging auf dieses mädchengymnasium wo ich wieder niemanden kannte. Aber ich fand eine freundin. Diese ging nach dem jahr aber von der schule weil ihre eltern sie in ein anderes gymnasium geben wollten, dass sie besser fanden. Also war ich schonwieder allein aber ich fand wieder anschluss uns war dann wieder ein jahr mit einem mädchen befreundet, aber wir konnten nie außerhab der schule etwas machen weil sie im internat war und ich nach der schule immer gleich den bus nach hause nehmen musste. Also frendete sie sich mit anderen aus dem internat an und hatte dann keine zeit mehr für mich. Also war ich in der 6ten wieder allein. Ich verstand mich mit allen ganz okay aber gehörte nirgendwo so richtig dazu. Aber dann freundete ich mich mit einer anderen schülerin an die auch nicht aus dem intrnat kam. Sie war extrem launisch und verletzte mich sehr oft. Als ich mal intresse an einem kumpel von ihr zeigt legte sie mir am nächsten tag einen brief auf den tisch der angeblich von ihm war in dem stand wie sehr er sich in sie verliebt habe und sie hat mir dann gesagt sie sei mit ihm zusammen und hat mir jeden tag von ihm erzählt. Er war mir relativ egal aber ich fands schockierend wie sie mir dauernd wehtun wollte. Ich hab ihr aber immer verziehen. Einmal hat sie mich vor der klasse angeschriehen und mir gesagt dass ich ein nichts währe. Ein niemand und ich sein nichts wert und habe nichts zu sagen. Ich habe so geweint. Am nächsten tag ist sie angekommen und hat mich umarmt und damit hatte ich ihr wieder verziehen. Aber ich konnte nicht mehr. Ich weinte nur noch weil ich keine freunde hatte und meine noten wurden auch immer schlechter. Ich konnte nicht mehr so weiter machen. Also wechselte ich die schule. Jetzt bin ich auf dem gymnasium in meiner stadt und die klasse ist wirklich nett. Sie teilt sich ein bissche in 3gruppen die „beliebten“ mädchen mit den jungs und noch eine kleine gruppe von mädchen die nicht so wirklich dazu gehörten und da fand ich auch schnell ein mädchen mit dem ich mich gut verstand. Sie war zwar nicht sehr beliebt aber sie war ein genie. Wirklich sie konnte einfach fast alles überdurchschnittlich gut. Und ich wurde immer schlechter. Meine noten waren mitlerweile wirklich bedenklich und das verstand meine freundin nicht. Sie kapierte einfach nicht, dass nicht allen alles so leicht fällt wie ihr. Sie hat sich selbst japanisch beigebracht!!! Auch viele schriftzeichen und alles. Ich konnte sowas nicht! Ich konnte mir nichtmal die französischvokabeln merken! Sie sagte mir so oft dass ich schlecht sei und ich wollte nicht schonwieder so eine freundin die mich immer nur fertig macht. Also raffte ich mich zusammen und sagte ihr das es so nicht mehr geht und sie sagte das sie das auch ncit mehr wollte. Wir umarmten uns noch eimal und ich ging zu dem „beliebten“ teil der klasse und versucht mich bei denen ein bisschen beliebt zu machen. Ich war immer ein bissche außenvor aber alle akzeptierten mich und ich war sogar eine zeit lang mir einem jungen aus der klasse zusammen. Aber es war keine richtige beziehung und er verließ mich per sms als ich im urlaub war. Und dann über die sommerferien freundete ich mich mit einem mädchen aus meiner klasse an das in genau in diesen ferien in die parallelklasse gewechselt hatte. Sie kam mit meiner klasse nicht so gut klar, da sie dort immer außgegrenzt wurde und in der paraklasse war ihre beste frundin. Wir wurden auch beste frundinnen. Dann wurde ich 13 und da begann die ganze scheiße. Meine erste party war gleich total ereignisreich. Ich fand raus, dass ich von sekt sehr schnell betrunken werde und machte mit einem typ rum der ebenfalls ziemlich dicht war. Erst wollte ich ihn werstoßen, aber es war mein erster zungenkuss und ich wollte dass er schön wird also habe ich mitgemacht. Dann hat mich ein kumpel von mir rausgebracht. Er war so nett zu mir und hat mich gestützt. Dann hat er mit mir draußen auf meine eltern gewartet und dann hat er mich geküsst.am nächsten tag sind wir über facebook zusammengekommen und da er ziemlich bekannt und beliebt in der stadt is in der ich wohne wurde auch ich plotzlich auf mehr partys eingeladen und viele wollten plötzlich was mit mir zu tun haben. Und ich hatte eine beste freundin… Aber er hat mich nie so wirklich geliebt. Jedenfalls hat er das gesagt als er nicht viel später schluss machte. Wir haben seitdem nicht mehr wirklich miteinander geredet. ich war auf partys und machte manchmal auch mit einem der kerle da rum. Aber ich passte immer auf, dass meine eltern nichts mitkriegen. Ich war ihr heiliges kleines mädchen. Ich fing mit dem rauchen an. Aber nicht so stark wie die anderen. Die meißten die ich so kenn rauchen ja 5 zigaretten am tag. Ich rauche höchstens 1 oder manchmal 2 in der woche. Eigendlich nie mehr. Und dann hörte ich dass manche sagten ich sei eine schlampe und ich merkte selbst dass ich immer große ausschnitte trug mich ziemlich heftig schminke und wirklich zu oft auf partys war. Ich achtete darauf , dass meine klamotten ein bisschen weniger freizügig waren und ging nur noch auf sehr wenige partys. Und wenn, dass machte ich nicht gleich mit irgendeinem typ rum. Aber ,da ich konnte mihc nicht von meinem makeup trennen. Das gehörte jetzt einfach zu mir. Im gegenteil ich schminke mich jetzt sogar noch heftiger als damals. Naja irgendwie ist die schminke meine maske um mich davor zu schützen dass jemand sieht wie unperfeckt ich eigendlich bin. ich wollte so gerne perfeckt sein. Alle sagten immer ich sei total hübsch, und dass mich alle um meinen körper beneiden aber ich fand das nicht. Ich wollte noch dünner sein noch größere brüste haben ich wollte, dass ich keinen pickel mehr hatte und meine nägel sollten nicht mehr abbrechen und ich fand meine daumen so männlich und meine knie sind so schrecklich! Ich suchte immer mehr mängel und irgendwann fand ich mich wirklich hässlich weil mir einfsch so viele kleinigkeiten auffallen die nicht perfeckt sind, dass ich mich fühle wie der letzte dreck. Und ich habe mich immer mehr und mehr gehasst. Ich weinte nachts weil ich alles so gehasst habe und manchmal gab ich mir selbst heftige ohrfeigen. Aber nach außenhin habe ich die glückliche maske aufgesetzt ich wollte nicht dass jemand erfährt, wie schrecklich ich mich gefühlt habe. Und plötzlich kam ein mädchen in mein leben das ich schon lange vergessen hatte. Das mädchen, das mich auf meiner alten schule immer so ferig gemacht hat. Aber sie hatte sich verändert. Auch sie war von der schule gegangen und hatte neue freunde gefunden. Ich übernachtete mit einer anderen freundin von ihr bei ihr und in dieser nacht passierte etwas seltsames. Wir 3mädchen machten rum. Aber alle wussten, dass das ganze nur spaß war und danach war alles wie vorher. Aber es war das erste mal, dass ich sowas mit einem mädchen gemacht habe. Am nächsten tag stellte sie mir einen jungen vor mit dem ich dann nach ein paar tagen zusammenkahm. Es war wie liebe auf den ersten blick. Wir kannten uns nicht wirklich aber wir wussten beide dass da was war. Und ich war wieder ein bisschen glücklich. Da kahm eine weitere person zurück in mein leben. Meine kindergartenfreundin, die in bayern wohnt. Sie kahm oft zu mir in die stadt, da ihr freund hier wohnt. Als sie ihren geburtstag hier nachfeierte, war auch der bruder ihres freundes da, der mich ziemlich mochte. Am tag vor der party schrieb mir meine freundin, dass mein freund ihr gesagt habe, dass er schlussmachen wolle. Sie meinte, ich solle ihm zuvorkommen und genau das tat ich dann auch. Ich schrieb ihm eine lange e-mail in der ich ihm erklärte, dass ich schluss machen wolle. Mir ging es danach ziemlich schlecht und auf der party ertränkte ich meinen kummer in alkohol, wie man das so schön sagt. Der bruder vom freund meiner freundin war ziemlich nett zu mir und ich hab ihm erzählt, dass ich grade mitgekrigt dass mein freund schlussmachen wollte und er tröstete mich und irgendwann küsste er mich. Ich hatte zu viel getrunken und ich dachte, dass ihm klar sei, dass rummachen auf einer party keine bedeutung hat. Erstrecht nicht wenn man dicht ist. Und dann hatten wir beide knutschflecken am hals. Als ich nach hause kahm sah meine mum den knutschfleck, aber meine freundin und ich behaupteten der sei von ihr. Meine mum sagte meiner freundin, dass sie das nich gut findet, da es ja so aussieht als hätte ich mit einem jungen rumgemacht. Und am nächsten morgen gingen wir wieder zu den anderen. Ich setzte mich neben ihn Und er küsste mich wieder. Ich war ziemlich irritiert und dann drehte ich mich weg wenn er mich wieder küssen wollte. Und er war angepisst. Dann hab ich mit ihm geredet und ihm gesagt, dass ich ihn mag und alles, aber das ich noch nicht bereit für etwas neues sei. Er war erst ziemlich verständnisvoll und hat gesagt, dass es wartet. Doch es wurde nicht mehr draus. Und als es das brgriffen hatte, begann er mich zu hassen. und ich kann das auch verstehen. Ich hab ihm hoffnungen gemacht und dann entteuscht. Aber dann ist er zu weit gegangen. Als ich krank wahr war meine mum mit mir beim arzt und er hat sihc vor die praxis gestellt und gewartet bis wir rauskommen. Dann hat er meiner mum erzählt, dass der knutschfleck von ihm sei und ich gelogen habe und, dass ich dicht war. Meine mum war so sauer und entteuscht, ich durfte eine zeit lang nur noch bis 10 auf partys und sie vertraute mir kaum mehr. Als sie dann noch eine 6 die ich ihr nicht gesagt hatte in meinen schulsachen fand war das vertrauen vollkommen hin. Ich hasste mich und mein leben mehr denje. Und ich wollte mir wehtuen. Aber ich hatte angst, dass jemand die narben sehen könnte. Also begann ich mir den finger in den hals zu stecken. Nicht oft und nicht wirklich zum abnehmen. Einfach nur um mir zu schaden. Und es tat so gut. Und dann begleiteten meine beste freundin und ich eine frundin von uns zu einer party weil sie da nicht so viele kannte. Und ich betrank mich malwieder um meine schmerzen zu vergessen. Des tat ich oft, und mein ruf litt ziemlich darunter. Aber es passierte etwas unvorhergesehenes. Ich machte raucheraustausch mit einem der jungs und der rauchte gras. Ich wusste das nicht und merkte es erst als ich schon ein paar züge genommen hatte. Ich hörte sofort auf aber ich war trotzdem schon ziemlich benebelt und ich jammerte meine frundinnen mit meinen problemen voll und ich begann zu weinen und erzählte ihnen das ich mir den finger in den hals stecke und die beiden kamen nach der party mit zu mir und haben mich dazu gebracht meiner mum davon zu erzehlen. Aber jetzt hab ich das wieder hingekrigt. Alle denken ich hätte damit aufgehört. Aber manchmal mach ich es immernoch… und jetzt habe ich wieder einen jungen kennengelernt. Er ist total nett aber ich hab etwas gemacht was ich nicht hätte machen sollen. Wir haben uns im park getroffen und es war dunkel. Kein mensch war mehr da und wir haben ziemlich heftig und lange rumgemacht es war wirklich schön. Und dann ging seine hand zwischen meine beine. Und normalerweise hätte ich etwas gesagt. Aber ich stand kurz vor einer op an den scharmlippen und im schlimmsten fall hätte ich mein gefühl untenrum verlieren können. Also habe ich ihn gelassen. Und er war der erste. Und jetzt denkt er ich sei bereit für sowas alles. Aber das bin ich nicht .aber ich will ihm nichts von meiner op erzählen. Und jetzt sind wir nichtmal richtig zusammen. Wir fragen uns manchmal ob wir zusammen sind. Aber wir kommen nie zu einem ergebnis. Und jetzt hatte ich meine op und alles tut so weh und ich hoffe und bete, dass alles gut wird. Die einzigen die von meiner scharmlippenverkleinerung wissen sind meine eltern und meine beste freundin. Ich hatte noch nie so eine tolle freundin. Und jetzt ziehen wir vielleicht in den nächsten jahren um. 7stunden weit weg. Und das einzige was ich im moment will ist allein sein. einsam sein. dann wären keine menschen da, da die ich verletzen kann. Nur ich. ich ganz alleine… ich habe sogar manchmal darüber nachgeedacht ob ich das alles beenden soll…aber das kann ich den menschen die mich lieben doch nicht antuhen! und ich hab keine ahnung was ich jetzt machen soll. Ist das einfach die pupertät oder übertreibe ich total mit meinem rumgejammer hier?! Sollte ich wegen dem finger in den hals stecken zum psychologen? Und wenn ja wie soll ich das meiner mum erklären? Ich will meine family und meine freunde da nich mit reinziehen…
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
erstmal heftiglanger text!!
...aber okay jetz is alles raus

jetz mal abseitz ne frage...was sollte passieren damit du wieder glücklich bist?
oder was wünscht du dir?

lg flo (18)
 

*-*

Neues Mitglied
sry das der text so lang is :/ aber als ich mal angefangen hab zu schreiben konnt ich nich mehr aufhören... danke dass du ihn trotzdem durchgelesen hast flo

ich weiß nicht was mich noch glücklich machen würde... ich will einfach nur allein sein und in ruhe gelassen werden. aber ich weiß ja dass das nich geht. ich kann mich ja nich mein leben lang irgendwo einschließen und nie wieder rauskommen...leider. ich würde gerne ewas finden das mich wirklich intressiert oder irgendein talent von mir ...ich weiß auch nich ich bin einfach in allem was ich mache schlechter als der durchschnitt. ich würd auch gern etwas gut können
 
G

Gast

Gast
dein talent musst du bestimmt nicht suchen ;)
du wirst es selber herrausfinden :)
nur manchmal dauerts etwas :p

machst du das noch immer das mit dem finger in hals? :eek:
weisst du...es gibt da son ein spruch...vielleicht sollte der Sinn des Lebens einfach sein, bestehen anderen Menschen ein Sinn zu Leben am Leben zu geben
...und du hast mit sicherheit dein sinn!

eine sache is halt eben das man viel ausprobiert...das is ja soweit ok
macht jeder^^
wichtig is aber das du selber wieder merkst was du willst? <3
 

Guardi

Neues Mitglied
Hi du,
ich habe mir für heute erstmal zeit genommen deinen text vernünftig durchzulesen und will versuchen, dir zumindest oberflächlich auf dein, wie du es sagst, 'beschissenes leben' ein paar antworten zu geben. oberflächlich deswegen, weil dein text wirklich irre lang ist und das natürlich auch aus gutem grund, denn ich kenne dieses gefühl das du grade durchleben musst, da ich selber schon mit solchen problemen zu kämpfen hatte, wobei ich auch deren folgen kennengelernt habe, es aber auch geschafft habe da wieder rauszukommen. später habe ich mir gedacht einen beruf zu wählen, in dem ich eben solchen menschen wie dir helfen kann und studiere jetzt auch dafür.
du bist im augenblick auf dem besten weg zum borderline-syndrom, was man auch als 'grenzgänger' übersetzen kann. durch das absichtliche schädigen oder auch schänden deines eigenen körpers kann eine gewisse art von stress abgebaut werden, was auch leicht zur sucht werden kann, sodass man also fühlt 'ich brauch das'. viel schlechter ist allerdings, dass der reiz oder auch der erfolg, den du dir durch das 'fingerinhalsstecken' erhoffst, mit der zeit abstumpft und du anfängst nach stärkeren methoden zu suchen. wenn du dir das also zu sehr angewöhnst, gerätst du in einen teufelskreis aus dem selbst psychoterapeuten jahre brauchen würden, um dich da evtl wieder rauszuholen.
für den menschen gibt es viele möglichkeiten stress abzubauen, indem sie sich selbst schädigen bzw. VERSUCHEN den stress AUSZUGLEICHEN wie die fresssucht, magersucht, spielsucht, gewaltausbrüche, kaufsucht, drogensucht (auch rauchen), und und und... allerdings gibt es auch methoden den stress auf gesundheitsfördernde art und weise zu verarbeiten, wie bestimmte sportarten oder andere dinge, die 'spaß' machen können. durch spaß, oder auch 'die lust am leben' kann stress vollständig eliminiert werden, wobei es hier natürlich von vorteil ist, ein talent zu finden und auszuarbeiten, was dir spaß macht und du deine lebenslust daran steigern kannst.
solltest du das gefühl haben keine energie aufbringen zu können neue dinge auszuprobieren, musst du versuchen dich auf das zu konzentrieren, was du WIRKLICH willst, nämlich glücklich sein, daher solltest du einfach lernen, dir die zeit zu nehmen, die du für eine kluge entscheidung brauchst. eine kluge entscheidung ist wie kunst, denn sie braucht ihre zeit bis sie reift und zu 'können' heranwächst. ich habe weiterhin deinem text entnehmen können, dass du weder zu deiner mutter ehrlich bist, noch zu dir selbst. daher versuchst du den eigentlichen problemen lieber aus dem weg zu gehen, statt dich ihnen selbst zu stellen oder sie anzusprechen. was du hier unbedingt lernen musst, ist zu kämpfen und gleichzeitig verlernen dich zu verstecken, wie hinter make-up oder unwahrheiten auszusprechen. aus angst die anderen wollten nix mehr mit dir zu tun haben, versteckst du einen teil von dir selbst, nämlich deine seele und damit engst du sie ein. das merkst du daran, dass du unglücklich bist. durch den kampf hingegen, erlangt die seele wieder stück für stück freiheit, die man dazu braucht um glücklich zu sein. man ist sich selbst der größte feind...
liest man zwischen den zeilen könnte man meinen, dass du nie eine wahl hattest, also nie eine kluge entscheidung selbst treffen durftest was dein leben anbelangt. so hast du dich den verhältnissen einfach anpassen müssen, ohne sie hinterfragen zu dürfen, sodass du die dinge einfach nehmen musstest wie sie kamen. damit meine ich die erwartungen, die an dich gestellt wurden, wie von deinen eltern, den freunden, freundinnen und allen systemen, die damit zusammenhängen. du hast dich diesen erwartungen angepasst und dadurch wiederum ein stück freiheit verloren, nämlich die geistige freiheit mitentscheiden zu dürfen, DU sein zu dürfen.
da du mitten in der pubertät bist sollte es dein recht sein von deiner mutter klarheit zu verlangen, weshalb du dich auch nicht davor scheuen solltest, einen konflikt mit ihr einzugehen, denn schließlich trägt sie auch mitschuld an deinem problem. du musst verstehen, dass psychische probleme (solange sie nicht angeboren sind) immer aus sozialen problemen hervortreten, indem sich menschen missverstehen oder missachten, in deinem fall, dass alle erwarten bei dir sei alles in ordnung. dein recht ist es, die aufmerksamkeit für deine probleme zu erhalten und klarheit zu fordern.

ich hoffe ich konnte dir bis jetzt ein wenig 'klarheit' verschaffen und fänds toll von dir zu hören.
ich würde wirklich gerne auch noch mehr dazu schreiben und dir wirklich zu jedem argument, warum du dein leben scheiße findest sicher gut eine oder mehrere A4-seiten text schreiben, aber nebenbei habe ich auch ein studium zu absolvieren und muss daher auch schauen, dass ich die momentan anstehenden klausuren schaffe.
wenn du aber magst, kannst du mir auch persönlich schreiben, wenn du deine seele mal wieder 'ausschütten' musst ;) sebitrimborn@aol.com

lg sebi

-> mach einfach das beste draus, denn was besseres kannst du nicht tun !!!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
E Mein Leben...eine Katastrophe Ich 3
D Ich halte mein Leben nicht aus Ich 2
W Dieses Leben... mein Leben Ich 3

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben