Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Massiver Stress mit Krankenhaus, Untersuchungen grundlos verweigert! Was machen?

Rainshower

Mitglied
Hallo


Ich hab mal eine Frage und würde mich über kompetente Antworten sehr freuen!


Ist es eigentlich normal, dass ein Krankenhaus "einfach so" wichtige Untersuchungen bei einem Notfallpatient, der mit massiven Atembeschwerden, Kreislaufproblemen, Übelkeit, Schmerzen, wochenlangen Ess und Schlafentzug , angst zu sterben und der Unfähigkeit zu laufen ins Krankenhaus eingeliefert wird, versagt?


und die Patientin tagelang trotz ZIG ANRUFE und massiven Flehen im Stich lässt?


Also das Krankenhaus lehnt es energisch ab andere Untersuchungen durchzuführen als oberflächliches Abtasten & Pulsmessung und weist darauf hin, dass für alles andere der Hausarzt zuständig ist...


...bei dem es jedoch keinen Termin geschweige Laboruntersuchungen auf die Schnelle und auch keine Hausbesuche gibt!


Auch ein Transport vom KH zu einem Hausarzt, der sofort untersuchen würde wird kategorisch nicht gemacht!


Einzige Option, die vom Krankenhaus gestellt wird: Einlieferung in die Psychiatrie


Patientin hat jedoch zu 99% nichts Psychisches, sondern muss dringend untersucht werden! Blutwerte, Schilddrüse, Nieren, Ultraschall, EKG, EEG


Chefarzt lässt absolut nicht mit sich reden! WIR MACHEN DIE UNTERSUCHUNGEN NICHT PUNKT!!!!!!
(Gott in weiß hat gesprochen, die Welt kann abkratzen...)


Auch einen anderen Arzt will die Klinik partout nicht schicken: Begründung es gibt angeblich keinen anderen!


Irgendwelche Ideen was das Vorgehen dieser Klinik zu bedeuten haben kann und was wir am Besten tun sollen?


Patientin ist seit mehr als 24h massiv in Panik, da niemand hilft und das Krankenhaus (in unerklärlicher und sehr bösartiger Weise) nicht einen Micrometer von seinen Standpunkt abrückt und ich langsam selbst im Trouble mit dem ganzen Krankenhaus bin!


Auf einen Hausarzt zu warten ist wie gesagt nicht möglich!


Was sollen wir machen?
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Warum stellt der Hausarzt keine Einweisung ins Krankenhaus aus?

Natürlich nehmen die ohne nicht auf.

Wenn du "wochenlang Essen entzogen hast" und "seit Wochen nicht schläfst", gehörst du de facto in die Psychiatrie und nicht in ein Krankenhaus.

Versuche, dich deinem Hausarzt (oder seiner Vertretung) gegenüber weniger anklagend und hysterisch zu äußern.

Vielleicht nimmt man dich dann ernster.
 
G

Gast

Gast
Die Beschwerden sind schon wochenlang? Hätte man da nicht mal einen Hausarzt rufen können?
Soll das Krankenhaus einen Hausbesuch machen oder wie ist das gemeint?
Wenn es so schlimm ist, ruft doch einen Notarzt. Der kann die Patientin dann ins Krankenhaus einweisen.
 

Rainshower

Mitglied
Hallo Gast

Ich schätze du bist Arzt?

Also Als ich damals meinen Darmverschluss hatte (der sofort notoperiert werden musste), hatte ich auch über 1 Woche extreme Schmerzen, konnte nicht schlafen und nicht essen.

Vom Hausarzt kam damals die Diagnose "leichte Magenverstimmung"... Hätte das Krankenhaus zu der Zeit ähnlich reagiert oder mich in die Psychiatrie eingeliefert wäre ich heute nicht mehr da!
 
@Gast
Ich glaube nicht, dass der/die TE der Patient ist.

Wäre es keine Option in ein anderes KH zu fahren? So wie ich es sich liest, geht es um eine bestimmte Klinik, die die Untersuchung verweigert.
 

Rainshower

Mitglied
Das Problem ist, dass derzeit auch kein Auto und kein Geld für Taxi verfügbar ist und die Patientin starke Panik hat!
Dazu müsste die Patientin rund 90 Treppenstufen überwinden um zur Straße zu gelangen, weil das Haus etwas höher am Berg liegt!


Die Klinik (Notaufnahme) welche die Behandlung verweigert befindet sich auf der anderen Seite nur 50 Meter vom Haus entfernt.


Klinik verweigert Transport in andere Klinik oder zu anderem Arzt!
Klinik verweigert Untersuchungen mit Verweis auf Hausarzt!
Hausarzt will nicht kommen & die Untersuchungen dauern zu lange!
Anderer Arzt will nicht kommen, mit Verweis auf Hausarzt!


Was soll ich machen? Ich bin mit der Patientin allein im Haus! Krankenkasse anrufen?
110 wählen und den Sachverhalt schildern?


Hab auch den Eindruck, dass die angerufenen Ärzte die Story nicht abkaufen. Teilweise legen die Arzthelfer mitten im Gespräch auf, oder kündigen Rückrufe an, die nie kommen...
 

Rainshower

Mitglied
Hallo Rainshower,

" Anderer Arzt will nicht kommen, mit Verweis auf Hausarzt!"

Die Patientin ist nach deiner Einschätzung nicht transportfähig.
Rufe einen Krankenwagen.
Der wird garantiert kommen.

Ich hoffe, es geht deiner Bekannten bald besser.

Das hatten wir ja bereits. Der Krankenwagendienst bringt sie genau bis zur Tür von der Notaufnahme hier um die Ecke. Nicht weiter!

Von dort aus wird nur die Option Psychiatrie (ohne körperliche Untersuchungen) angeboten...

Das Kapitel hatten wir bereits!
 

Adria78

Aktives Mitglied
Welche Diagnose stellt die Klinik? Panikattacke? Es stimmt natürlich, wenn man kein Notfall ist, macht der Hausarzt Blutuntersuchungen, schaut nach Nierenwerte oder Schilddrüse etc. Das sind ja auch Routineuntersuchungen. Wenn man Schmerzen hat, machen die das in der Klinik. Ich bin schon öfters mit Nierenproblemen eingeliefert worden, war auch schon mal falscher Alarm. Aber soetwas habe ich noch nie erlebt. Finde ich schon merkwürdig. Ich würde mir das Geld fürs Taxi leihen und dann in eine andere Klinik fahren.
 
G

Gast

Gast
Bei der Einlieferung in die Notaufnahme sind Blutentnahme und Messen der Körpertemperatur Standard. Sollte sich aus diesen ersten Werten nichts ergeben, wird an weitere Stationen weitergeleitet. Im Falle der Person, um die es hier geht, würde ich auch nach Auswertung der klinischen Chemie und im Fall von "OB" derselbigen auch eine Überweisung in die Psychiatrie anweisen.

Die Symptomatik lässt erstmal auf ein psychisches Problem schließen. Wenn dieses ausgeschlossen ist, ist es möglich weitere körperliche Untersuchungen durchführen zu lassen.

Worin liegt im Moment das Problem die Patienten psychiatrisch untersuchen zu lassen? Danach bestehen doch weitere Optionen.
 

Lena7

Sehr aktives Mitglied
Ich habe genau das viele male erlebt! auch ich habe mehrmals ob wohl es mir so schlecht ging, das ich zu keinem Arzt mehr hätte gehen können, keinerlei Untersuchungen im KH gemacht bekommen. Außer Ultraschall Untersuchungen bei denen es schon vorher klar war, das wieder nichts dabei gesehen wird. Ich habe seid dem einen absoluten Horror vor Krankenhäusern.
Man müßte das KH wirklich wegen unterlassener Hilfeleistung anzeigen, aber genau dazu fehlt einem dann die Kraft! Und im Arztbericht wird dann gelogen, dass sich die Balken biegen. Obwohl ich fast verblutet wäre, stand im Bericht der Notaufnahme, Durchfall mit etwas Blut.Und das obwohl die Ärztin und ein Pfleger gesehen haben, das die T.Schüssel voller Blut war.:-( das ging so weit, das ich nicht mehr leben wollte.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
E Wut und Stress wie abbauen? Gesundheit 3
laurenz718 Schmerzen in der Schulter bei Stress? Gesundheit 4
Bumblebee* Stress oder doch was anderes? Gesundheit 17

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben