Anzeige(1)

Mann mit Mitte 30, so wenig Erfahrung?

G

Gastmaeuschen

Gast
Hallo zusammen!

Habe einen Mann kennengelernt und mich total in den verschossen. Nun trau ich mich nicht zu zeigen was ich fühle. denn der arme Kerl ist ein Missbrauchsopfer und hat aus verschiedenen Gründen nur kleine Dates gehabt, wo wohl nicht viel passiert ist (hängt mit dem MB zusammen).
Wie kann ich denn jetzt auf ihn zugehen, ohne das er sich überrannt fühlt. Es ist nicht so das er mit seinem Problem hausieren geht. er ist ziehmlich in sich gekehrt und wird verspottet. Ich möchte nicht das er denkt, ich sei auch so.

Wie kann ich sanft auf ihn zugehen und zeigen was ich fühle? Ich meine es sehr ernst mit ihm!

Danke
 

Anzeige(7)

G

Gelöscht 7625

Gast
Hallo, wieso wird er verspottet?
Woher kennst du ihn? Weiß er, dass du das mit dem MB auch weißt?

Wissen das denn soviele, und warum?
 

TomTurbo

Aktives Mitglied
Nun trau ich mich nicht zu zeigen was ich fühle.
Danke
Ich würde mit ihm sprechen.
Erzähle von deinen Gefühlen, aber in kleinen Dosen. Also sage nicht
"ich bin total in dich verschossen, ich liebe dich ich brauche dich ich kann ohne dich nicht meh sein" sondern vielleicht
"Ich mag dich, mit dir könnte ich mir vielleicht sogar merh vorstellen, was meinst du ?"

Es kann dennoch sein, dass er dich ablehnt. Das liegt dann nicht an dir. Mache dich schon vorher mit dem Gedanken vertraut.

Weißt du "offiziell" von seinem Missbrauch ? Dann würde ich ihn direkt darauf ansprechen und fragen, was seine Ängste sind. Dass du die Fallstricke dann umgehen kannst.
Normalerweise ist zu viel reden beim Flirten eher schlecht; Wenn echte Probleme im Raum stehen, dann ist das anders.

Alles Gute,

TT
 
G

Gastmaeuschen

Gast
Hallo
Ja ich weiß 100% das er missbraucht worden ist. Ihm ist das mal in einem Gespräch rausgerutscht. Das war ihm sehr peinlich und er war dann auch eine ganze Zeit nicht zu erreichen. Aber so langsam scheint er Vertrauen aufzubauen. denn ich zeige ihm immer wieder, das ich ihm helfen möchte.
Das er verspottet wird hat etwas damit zutun, das Dinge im Bett nicht so abgelaufen sind , wie es normal sein sollte, so eine Erzählung einer Ex-Freundin. Die lästerte da ganzs chön ab mit unter Freundinnen. Hält ihn für Impotent und so einenn Müll. Wie oben schon erwähnt waren es nicht viele Frauen und auch bei besagter Frau ist es nicht weit gegangen, weil sie ihn ausgelacht hat.
Gerade weil ich das weiss will ich besonders behutsam auf ihn zugehen. Gerne lasse ich mir auhc Zeit davbei, denn der Mann ist mir wichtig. Aber ich möchte ihm vermitteln das er mir vertrauen kann. Das ich auf ihn stehe, hat er wohl schon mitbekommen. Einige Situationen haben das gezeigt.
 
G

Gelöscht 7625

Gast
Es ist wohl nicht leicht da bei ihm weiterzukommen. Bedräng den wirklich auf keinen Fall. Ich sag mal, am Besten in keinem Bereich. Aber da er ja kein Kind mehr ist, wird er hoffentlich sein Verhalten in nicht sexuellen Bereichen normalisiert haben. Wär jedenfalls besser für ihn. Arbeitet er? Wie bekommt er sonst so sein Leben hin?
Ich find das alles musst du beachten wenn du ihm wirklich helfen willst.
Unterstütz ihn erstmal in diesen Bereichen die nichts mit Sex zu tun haben.

Lass dir mit Sex ne Menge Zeit mit ihm. Sag ihm halt bei guter Gelgenheit, sobald ihr eine Beziehung habt oder vllt doch vorher (??), das hat Zeit. Ich würd mal sagen, bleibt erstmal angezogen wenn ihr allein seid. So kann man auch Nähe haben und er lernt das zu genießen. Und geht schwimmen wo er sich eh fast nackt zeigt. Vllt geht ja sogar für ihn iwann das Saunen.

Bisher hat er wahrscheinlich unter Druck reagiert. Er wird wohl auch Lust haben usw, wills dann zeigen usw, aber hat evtl. eine etwas andere Art (keine Ahnung wie ich das besser ausdrücken soll) das zu zeigen. Normalerweise lernen Opfer danach besser erstmal sich selbst zu befriedigen. Ich denk mal, das macht er wohl. Er muss sich ja selbst kontrollieren. Früher wurd er ja kontrolliert und halt beherrscht. Das nun umzustellen ist schwierig für ihn. Darum klappts mit ner Frau dann einfach nicht bei ihm. Er braucht noch Übung sich zu kontrollieren. Der Therapeut erklärt das so, dass Opfer ist dann tatsächlich wieder Opfer, dann doch nicht, dann doch wieder, es wechselt ständig. Geilheit existiert, aber die wurd dem aber auch falsch gezeigt durch den Täter... Wichtig war damals für ihn, dem Täter alles recht zu machen. Aber wie er das einer Frau recht macht, weiß er vllt so garnicht. Außer er hat sich durchs Internet informiert. Du verstehst was ich sagen will?

Aber wie gesagt, erstmal in den anderen Bereichen unterstützen.
Vllt kann er mit dir schreiben über die anderen Dinge. Sowas ist einfacher. Hat er je eine Therapie versucht?
 
G

Gastmaeuschen

Gast
Es ist wohl nicht leicht da bei ihm weiterzukommen. Bedräng den wirklich auf keinen Fall. Ich sag mal, am Besten in keinem Bereich. Aber da er ja kein Kind mehr ist, wird er hoffentlich sein Verhalten in nicht sexuellen Bereichen normalisiert haben. Wär jedenfalls besser für ihn. Arbeitet er? Wie bekommt er sonst so sein Leben hin?
Ich find das alles musst du beachten wenn du ihm wirklich helfen willst.
Unterstütz ihn erstmal in diesen Bereichen die nichts mit Sex zu tun haben.

Lass dir mit Sex ne Menge Zeit mit ihm. Sag ihm halt bei guter Gelgenheit, sobald ihr eine Beziehung habt oder vllt doch vorher (??), das hat Zeit. Ich würd mal sagen, bleibt erstmal angezogen wenn ihr allein seid. So kann man auch Nähe haben und er lernt das zu genießen. Und geht schwimmen wo er sich eh fast nackt zeigt. Vllt geht ja sogar für ihn iwann das Saunen.

Bisher hat er wahrscheinlich unter Druck reagiert. Er wird wohl auch Lust haben usw, wills dann zeigen usw, aber hat evtl. eine etwas andere Art (keine Ahnung wie ich das besser ausdrücken soll) das zu zeigen. Normalerweise lernen Opfer danach besser erstmal sich selbst zu befriedigen. Ich denk mal, das macht er wohl. Er muss sich ja selbst kontrollieren. Früher wurd er ja kontrolliert und halt beherrscht. Das nun umzustellen ist schwierig für ihn. Darum klappts mit ner Frau dann einfach nicht bei ihm. Er braucht noch Übung sich zu kontrollieren. Der Therapeut erklärt das so, dass Opfer ist dann tatsächlich wieder Opfer, dann doch nicht, dann doch wieder, es wechselt ständig. Geilheit existiert, aber die wurd dem aber auch falsch gezeigt durch den Täter... Wichtig war damals für ihn, dem Täter alles recht zu machen. Aber wie er das einer Frau recht macht, weiß er vllt so garnicht. Außer er hat sich durchs Internet informiert. Du verstehst was ich sagen will?

Aber wie gesagt, erstmal in den anderen Bereichen unterstützen.
Vllt kann er mit dir schreiben über die anderen Dinge. Sowas ist einfacher. Hat er je eine Therapie versucht?
Bedrängen tu ich ihn nach wie vor nicht. Aber vorgestern hatte erbei uns auf Arbeit einen Flashback, aus heiterem Himmel für mich, denn ich wusste da nicht was der Auslöser war. Drei andere Leute standen in seiner Nähe, eine Frau und zwei Männer. Die machten sich über sein Verhalten beim Flashback lustig. Da ich schon ein wenig Ahnung mit der Sache habe, bin ich hin und habe versucht, ihn zurückzuholen. Ich fing an mit ihm zu reden, über das wetter,welches Datum wir haben,wo wir sind und so weiter. Auch wer ich bin. Bei meinen Gesitken hab ich ihn auch berührt und gemerkt das es ihm nicht wirklich stört. Gibt ja welche die sich gar nicht anfassen lassen. Ich hab nicht so laut gesprochen das die drei das alles gehört haben, die da noch rumstanden.Aber sie waren auch schon ein wenig weiter gegangen und hatten den "Freak", wie sie ihn nannten schon abgelegt. So konnte ich auch sagen, das ich weiß was los ist. Meine Bemühungen trafen dann irgendwo ins schwarze und er kam wieder in unsere Realität. Und dann wurde es...wow.
Ich sag nur soviel, das er nicht verstand, woher ich das alles wusste. Es gab ein wunderschönes Gespräch abends und ich konnte ihn zuhören, ließ ihn die fäden in der Hand halten. Heute treffen wir uns wieder und er merkt das ich nicht wie die andern bin. Ich hatte es mir so gewünscht.

Manchmal ist das Internet eben doch nicht so schlimm. Sicher wird auch hier Schindluder betrieben, aber ich hoffe nur in geringen Maßen. wenn man alle storys, die hier zu lesen sind, oder in anderen Foren, nicht glauben könnte, würde das die wahren Opfer ziehmlich mies darstehen lassen.
Aber wer nur mal aus Geltungs sucht etwas hier postet tut mir einfach nur leid.

gastmaeuschen
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben