Anzeige(1)

Magnesiummangel,Unruhe,Depression,herzrasen

Cino

Mitglied
hallo an alle,
Auf diesem Wege möchte ich darauf aufmerksam machen,dass magnesiummangel viel mehr anrichten kann als nur Wadenkrämpfe. Häufige Symptome sind auch :muskelzucken,innere Unruhe,panikattacken,herzrasen,Kopfschmerzen,Erschöpfung,Reizbarkeit,Grübeleien,kalte füße,taubheitsgefühl,Nacken-u.Rückenschmerzen ,verwirrtheit usw...Es wird sogar diskutiert ob ein mg Mangel bei Depression vorliegt. Leider ist es sehr schwierig einen magnesiummangel festzustellen.Bluttests sind recht ungenau und geben daher meist wenig Aufschluss. Falls ihr trotzdem den Verdacht eines mg mangels habt,sprecht mit eurem Arzt.leider ist der Test auf Magnesium nicht in einer routineuntersuchung enthalten.
Falls ihr Erfahrungen habt dann teilt die hier gern mit!

Cino
 

Anzeige(7)

C

Chrislu

Gast
Ich habe mit Magnesium die genau gegenteiligen Erfahrungen gemacht - bei mir löst dies eben diese Beschwerden aus, die du unter Mangelerscheinungen beschrieben hast.

Insofern auch Vorsicht mit einem Präparat; nicht jeder verträgt es!
 
N

Nickel

Gast
Kann ich voll bestätigen. Wenn ich mein Magnesiumpräparat zu mir nehme (was ich nur mache wenn entsprechende Symptome kommen) geht es mir recht bald besser. Besonders bei Kopfschmerzen finde ich es sehr auffällig. Seit ich überhaupt Magnesium nehme, ist meine Migräne viel viel "sanfter" (so sanft wie ein nicht ganz so wilder Beutelteufel halt) wenn sie mal auftritt.

Wichtig finde ich hier auch zu erwähnen, daß es darauf ankommt welches Magnesium man nimmt. Magnesiumoxid wird vom Körper kaum aufgenommen - man muß da schon auf - zB Oxalat oder wie ich Magnesiumhydrogencitrat zurückgreifen.

Cino, frage für meine Statistik, hattest du oder hast du Amalgamplomben?
 

Cino

Mitglied
Ich nehme auch ein magnesiumhydrogencitrat.es sollte eins sein was organisch ist. Damit es auch wirklich gut vom Körper aufgenommen werden kann.und nicht die Masse bringt's sondern immer kleine Dosen nehmen.

Nickel,um auf deine Frage zu antworten:ja leider... Was führst du für eine Statistik?
 
N

Nickel

Gast
Nickel,um auf deine Frage zu antworten:ja leider... Was führst du für eine Statistik?
Führt jetzt ein bißchen zu weit für diesen Thread... aber wens nicht interessiert kann ja weglesen :)


Nunja, ich habe mich sehr gewundert, warum ich einen Mangel an fast allen 2wertigen Ionen habe. Zink, Magnesium, Calcium, Eisen.
Und damals, so vor hmm 7 Jahren habe ich dann viel, sehr viel recherchiert und von einem Zusammenhang von Quecksilbervergiftungen, Schilddrüsenunterfunktion und 2wertigen Ionen gelesen. Ich habe zu der Zeit auch verzweifelt versucht, mit irgendjemandem mal drüber zu reden... und bin nur auf taube Ohren gestoßen. Habe dann aus Frust und Zeitmangel aufgehört mich darum zu kümmern... Habe mir alle Plomben entfernen lassen. Ich weiß, daß das akut die Quecksilbervergiftung verschlimmert, aber irgendwann in 15-20 Jahren bin ich dann wieder entgiftet und habe so wenigstens eine Chance, wieder gesund zu werden. So mein Gedankengang damals, und ich bereue es nicht ;)
Nunja, seit dem führe ich so nebenher meine kleine eigene Statistik... wenn ich höre daß jemand Schilddrüsenunterfunktion hat, frag ich ab und zu nach. Wenn jemandem wirklich mal so ein elementarer Mangel an sich auffällt, (ist ja schließlich diffus, und heutzutage wird sofort zum Psychologen geschickt, anstatt sowas banales mal abzuchecken!!) da frag ich immer nach wenn es paßt. Und bisher hatte eine Person keine Amalgamplomben ... hm naja.
Ich hör lieber erstmal auf zu schreiben, sonst reg ich mich grade wieder über diesen Zustand der Gesundheitspolitik und ihren von mir vermuteten Hintergrund auf *g*
 

Kathy70

Mitglied
Hallo bin durch Zufall auf diesen Beitrag gestoßen. Seit vielen Jahren habe ich Migräneanfälle, mir ging es oft so schlecht, dass ich tagelang nicht zur Arbeit gehen konnte. Habe alle möglichen Untersuchungen über mich ergehen lassen. ALLES NICHTS !!!! Ich bekam Maxalt für Migräne-Notfälle. Meine nächtlichen unwillkürlichen Anspannungen hörten aber einfach nicht auf. Mein ganzer Körper verspannte sich bis in die Halswirbelsäule, so dass mir am nächsten Tag alles weh tat. Ich konnte kaum eine Nacht durchschlafen. Ich war völlig erschöpft, schaffte meine Arbeit nicht mehr. Man schickte mich zu einer Psychosomatischen Reha, eine wirklich schöne Zeit, aber zur Ruhe kam ich auch dort nicht, weil ich nachts nicht schlafen konnte. Mein Körper stand total unter Spannung. Mein Blutdruck ging hoch bis über 200. Jetzt sollte ich noch Betablocker zur Blutdruckregulerung nehmen und Opipramol zur Beruhigung. Die Krämpfe wurden nur noch schlimmer, ich war nur noch müde und ich sah im Gesicht aus, wie ein dicker Schwamm. Im Netz habe ich lange und oft gelesen, so kam ich auf die Idee mit dem Magnesium. Habe über mehrere Wochen hochdosiertes Mg eingenommen. Nur wenn ich es vor dem Essen eingenommen hatte, spürte ich eine leichte Verbesserung. Das Opipramol habe ich abgesetzt, brachte außer gewichtszunahme gar nichts.
Jetzt nehme ich seit fast 6 Jahren regeläßig Mg + Ca ein und mir geht es viel besser.
 

Cino

Mitglied
Ja es ist traurig das die Mediziner nur auf Chemie aus sind. Die einfachsten Sachen werden nicht abgecheckt . Selbst wenn man darauf hinweist stößt man meist auf taube Ohren. Das ist echt traurig. Hast du dich denn auf magnesiummangel untersuchen lassen?

Nickel:gibt es einen Test der auf Quecksilbervergiftung Aufschluss gibt? Hast du dir die bomben nur rausnehmen lassen oder gab es da bestimmte sicherheitsmaßnahmen?(mit kofferung und so) ich hab bisher keinen gefunden welcher der Meinung ist das es am amalgan liegen kann.
 

erniecie787

Neues Mitglied
Guten Morgen,

die Sache mit dem Magnesiummangel ist wirklich bei den Ärzten eine gerne übersehene Ursache. Ich selbst habe vor zwei Jahren mit der regelmässigen, hochdosierten Magnesiumeinnahme begonnen und damit eine mehrjährige Arzt und Deppressionsodysee beenden können.

In diesem Forum tragen Betroffene Ihr Wissen zusammen und helfen sich bei der Problematik selbst:
www.Mg-Mangel.de • Forum anzeigen - Themensammlung zu Magnesium und Magnesiummangel

Die Seite ist nicht kommerziell, wird privat betrieben und beinhaltet keine Werbung. Sie soll einfach nur helfen. Wenn Ihr konkrete Fragen zum Thema habt, kann ich euch diese gerne beantworten.

Mfg

EC
 

Cino

Mitglied
Erniecie787 du sagst das du deine Depression damit in den griff bekommen hast. Erzähl mal mehr darüber. Welche Symptome hattest du?welche 3medis oder krankhauserfahrug usw?
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
J Noch Trauer, oder schon Depression Gesundheit 5
L Depression, Ängste , Keine Zukunft Gesundheit 5
W Depression des Partners Gesundheit 7

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben