Anzeige(1)

Mäuse streiten

Marie1985

Mitglied
Hallo zusammen,

ich habe mir am Montag 2 Mäuse-Männchen gekauft, sie sind ca. 8 Wochen alt.

Nun seit 2 Tagen streiten sie sich, der stärkere beißt den schwächeren und verfolgt ihn. Der schwächere sitzt immer so traurig in der Ecke und kommt gar nicht zur Ruhe. Er hat große Angst. Auch ich kann ihn nicht mehr anfassen. Er ist total eingeschüchtert.

Was kann ich da tun?? Soll ich die beiden trennen??? Oder einfach mal abwarten??
 

Anzeige(7)

R

Ratlos 200

Gast
Sicher das es Männle sind?:D

Ich würde trennen,erst mal .
und dann im geschäft nachfragen wieso weshalb warum dies jetzt so ist.
 

Marie1985

Mitglied
Ja es sind ganz sicher Männchen. Sieht man gut.

Okay ich werde sie heute mal trennen. Der Kleine tut mir leid. Er ist wieder die ganze Nacht nicht zur Ruhe gekommen, sitzt nur noch in der Ecke.
 
D

Deichgräfin

Gast
Zwei unkastrierte Männchen zusammen zu halten,
das haut nicht hin.
Die bekämpfen sich,das schwächere Männchen geht unter,
so wie es bei dir der Fall ist.
Mäuse werden bereits mit drei Wochen geschlechtsreif,
ab diesem Zeitpunkt geht das Theater los.
Du hast nur die Möglichkeit sie kastrieren zu lassen,anders
kehrt keine Ruhe ein.

l.g.Karin
 

Wyvern

Mitglied
Bei Mäusen ist das alles eine Frage der Sympathie.. Manche mögen sich, manche nicht.
Ich selbst halte auch einige Tiere und musste vor kurzem feststellen, dass eins meiner Jungens-Pärchen sich absolut nicht riechen kann. In den meisten Fällen kann man dann auch nicht viel machen. Man sagt, dass Männchen sich besser verstehen als Weibchen unter sich. Es ist ungewöhnlich dass sich vertraute Tiere sich im Nachhinein noch so arg fetzen aber das kann passieren.

Du kannst versuchen sie nach und nach wieder aneinander zu gewöhnen indem du den Käfig oder das Becken in 2 Bereiche abteilst (nach einer gründlichen Reinigung) und sie mehrmals am Tag in den jeweils anderen Teil tauschst damit sie den Geruch in Ruhe aufnehmen können. Das sollte man dann einige tage so machen. Ich habe einmal gelesen dass man die Mäuse vor dem Zusammensetzen mit Anisöl betupfen kann, damit sie nicht so sehr nach "Mäusemann" riechen, aber das habe ich selbst noch nicht ausprobiert.
Wenn sie sich dann noch nicht leiden können wird wahrscheinlich leider auch keine Freundschaft mehr entstehen :(
 
G

Gast

Gast
Meine Mäuse ( 2 Männchen) habe ich mit 6 Wochen zusammen getahn. Sie wurden gleich Bffs, als dann aber das Weibchen schwanger wurde stritten sie sich oft. Jetzt ist das Weibchen wieder schwanger. Ein Baby hat durch den Streit einen Kratzer vom Rücken bis zum Bauch, ein Männchen hat ein Stück seines Schwanzes ( der den alle Mäuse haben☺) verloren und der andere hat am Auge eine Wunde. Was soll ich tun?
 

Bürge

Aktives Mitglied
Hallo Marie1985,

leider bleibt dir nichts anderes übrig, als die Trennung der zwei Rabauken.
Mir sagte damals (25 Jahre her),der Tierarzt, eine Maus kann nicht kastriert werden ( zu klein) und die Antibabypille für Mäusedamen wäre auch nicht möglich. Daher habe ich meine Zwei (Herren :) nachdem eine schwanger wurde und dann nochmal, alle getrennt.
Ein Käfig für Weibchen , einer für Männchen. :) Ging gut.

Vielleicht kannst du den Kleinen oder Großen ja gegen einen anderen Herren tausche, der gleich stark ist, falls du nicht schon zu sehr an ihm hängst. Frag doch mal im Geschäft nach.

Wünsche dir und den Mäusen alles Gute und einen Guten Rutsch.
 
A

AliceimWonderland

Gast
Öhm...sehe gerade: die Frage hat sich sicherlich inzwischen erledigt. Die Mäuse leben sicher nicht mehr...die Frage wurde 2008 gestellt...nichts für ungut...:)
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben