Anzeige(1)

Mach mir Sorgen um meine Tochter

Holzfuss

Mitglied
Sie ist 19 und wohnt zu Hause. Sie ist in einer Ausbildung und da läuft alles gut. Aber sie hat keine Freunde. Ihr einzigster Freund ist ihr Handy, sie schriebt in Foren usw.. rest weis ich nicht. Als sie noch in der Schule war wurde sie gemobbt so das sie keinen Menschen mehr an sich heran läßt. Beziehungen zu Jungen Männer hatte sie 2 aber jedesmal beendet bevor es zu mehr kam.
Nun zum eigentlichen Problem. Sie hilft zu hause nichts. Wenn ich sie bitte macht sie es. aber die letzten Tage kommt immer wieder Streit auf weil sie zu ihrem Bruder unschöne Worte sagt. oder weil ich sie bitte was zu tun und sie es nicht macht. Sie war immer ein liebes und Problemloses Kind. Aber das Verhalten ist nicht schön uns gegenüber. Ich bat sie da sie in der Stadt arbeitet etwas om Einkaufscenter mit zu bringen ( Brot und Wurst weil sie ja auch vesper braucht). Nun kam sie heim und hat nichts gebracht ihr Tag sei Stressig ich bat sie dann bitte nachher hier im Ort zum Bäcker zu gehen weil das Brot alle ist nun ist sie wutentbrannt in ihr Zimmer und schrie noch das ihr Bruder ja gehen kann. Ja kann er schon aber es war ihre Aufgabe. Ich bin knapp am Ende des Monats mit dem Geld und wollte das sie das übernimmt. Sie muss nix zu hause abgeben! Aber da sie ja von der Stadt kommt und mindestens an 4 Läden vorbei fährt wäre das doch gleich zu erledigen gewesen oder sehe ich das falsch? Es verletzt mich sehr und ich könnte jetzt bockig sein und sagen gut dann hat sie morgen eben kein Vesper dabei aber sie ist sowieso zu dünn und eigentlich wäre es ihr sicher auch egal dann hungert sie eben. Was soll ich nur machen? ich könnte gerade nur heulen weil ich das einfach nicht fair finde uns gegenüber. Danke fürs zuhören.....
 

Anzeige(7)

G

Gelöscht 75067

Gast
Mir ist noch ganz klar was genau die Probleme sind: Sie hat also Streiterei mit ihren Bruder und macht zu wenig im Haushalt? Am sonsten wäre Auszug aus dem elterlichen Nest angebracht.
 

Holzfuss

Mitglied
ja genau sie ist besessen von Ihrem Handy macht nichts als im Bett zu liegen und ausziehen ist keine Option. So lang sie noch in Ausbildung ist reicht das Geld nicht aus. Ich liebe sie und bin froh das sie da ist aber es tut weh das man nicht mal Kleinigkeiten wie Brot holen erledigen kann. Sie traut sich nicht weil sie da ja mit jemanden reden muss..... na ja ihr Bruder muss vieles für sie machen erledigen usw... aber so soll es doch nicht sein....
 
G

Gelöscht 75067

Gast
ja genau sie ist besessen von Ihrem Handy macht nichts als im Bett zu liegen
Damit ist sie kaum anders als jeder durchschnittlicher Teenager, ich denke das was du beschreibst ist nicht ganz so dramatisch. Nur eben Teeniefaulheit und Generationskonflikt Internet/Handy :D

und ausziehen ist keine Option. So lang sie noch in Ausbildung ist reicht das Geld nicht aus.
Quatsch, es gibt ja auch WGs https://www.wg-suche.de/
Und wenn sie tatsächlich Probleme hat mit andere Menschen zu reden, wär es sogar ne gute Übung für sie.
 
T

tREs-2

Gast
Hallo Holzfuss

Das was deine Tochter in der Schule erlebt hat kann durchaus mit ihrem Verhalten von heute zusammen hängen.
Habt ihr schon mal darüber gesprochen ? Hat sie das überhaupt schon verarbeitet was ihr in der Schule angetan wurde ?
Möglicherweise solltet ihr sogar professionelle Hilfe für sie in Erwägung ziehen , wenn sie sich komplett von zurück zieht und keinen Kontakt zu anderen sucht/hat.

Was ihr Verhalten euch gegenüber angeht könnte ebenfalls ein klärendes Gespräch nicht schaden.
Sie ist zwar Volljährig aber das heißt ja nicht das ihr als Eltern dann automatisch unsichtbar sein müsst für sie.

MfG
 
K

kasiopaja

Gast
ja genau sie ist besessen von Ihrem Handy macht nichts als im Bett zu liegen und ausziehen ist keine Option. So lang sie noch in Ausbildung ist reicht das Geld nicht aus. Ich liebe sie und bin froh das sie da ist aber es tut weh das man nicht mal Kleinigkeiten wie Brot holen erledigen kann. Sie traut sich nicht weil sie da ja mit jemanden reden muss..... na ja ihr Bruder muss vieles für sie machen erledigen usw... aber so soll es doch nicht sein....
Es ist doch einfach. Solange sie nichts tut für Euch , tust Du nichts mehr für sie.

Sie alt genug um beispielsweise selber zu kochen oder ihre Kleider selber zu waschen und zu bügeln.

Für nichts gibt es nichts. Ganz einfach.
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Sie traut sich nicht, ein Brot zu kaufen, weil sie da mit Leuten reden muss?
Hat sie eine psychologische Störung?
Bekommt sie Hilfe?
Und warum kann sie vor Schüchternheit kein Brot für dich kaufen, aber eine Ausbildung absolvieren?
Muss sie da nicht reden?
Ich würde den Familienrat einberufen und ein paar Regeln aufstellen.
Wenn sie nicht willens ist, mitzuziehen, rate ich zum Auszug.
 
H

highfifi

Gast
Ich habe den Eindruck, dass deine Tochter extrem unselbstständig ist. Vermutlich ist sie sich dessen durchaus bewusst, es schüchtert sie aber so sehr ein, dass sie alles vermeidet, was sie nicht "kann". Und dann reagiert sie bockig wie ein kleines Kind, weil sie sich wie ein kleines Kind fühlt.

Ich würde sie heranführen zu lernen sich selbst zu ernähren und den Haushalt zu führen bzw. zumindest ihren eigenen Teil des Haushalts zu übernehmen. Angstfrei einkaufen zu gehen lernt sie nur, indem sie es mehrmals die Woche tut. Ermutige sie, das Leben einer erwachsenen Frau zu leben und Verantwortung zu übernehmen. Manch ein Vögelchen muss erst von der Mama aus dem Nest geschubst werden.
 

Baffy

Aktives Mitglied
Kenn ich irgendwo her aber Ich denke auch, das es die "Nachwirkungen" des Mobbings in der Schule sind. Sowas loszuwerden dauert lange. Naja und mit dem Handy "verheiratet" sind sehr Viele in dem Alter und das Hauptsächlich Mädels, jedenfalls kommt es mir so vor. Ja und mit 19 sind eben Viele noch nicht aus der Pubertät raus, da spielt es schonmal keine Rolle was die Eltern sagen, solange es in der eigenen Denkmurmel noch nicht klick gemacht hat. Ich würde die eigene "Dienerschaft" fürs "Püppchen" auch runterschrauben, wenn es eben nicht anders geht aber gerade das Verarbeiten der Vergangenheit steht erstmal im Vordergrund. Ohne Hilfe geht da nix... Was auch noch sein kann---- Manche sind eben Spätzünder. Gegen das Phänomen kann man auch nicht angehen........... Ist ihr Bruder auch so drauf? wie alt ist er denn, wenn man fragen darf....... LG
 

Snapdragon

Mitglied
Ich würde das nicht einfach nur als einfaches Teenagerverhalten abtun.
Sicher kann es das sein, muss es aber nicht.

Bei uns gab es so ziemlich die selbe Diskussion. Ich möchte das nicht ausführen. Aber manchmal ist selbst ein Einkauf eine nahezu unüberwindbare Situation. Sicher, dass es ihr gut geht? Du sagst sie schreibt in Foren. Das tut man nicht einfach so. Kein normaler Teenager schreibt aus Lust und Laune in Foren. Dabei geht es um Probleme. Sie wurde gemobbt. Sicher, dass sie damit klar kommt?
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast mianbao hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben