Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung?

Blaumeise

Aktives Mitglied
Mich würde mal interessieren, ob ihr eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen habt.
Wenn ja, wo habt ihr diese abgeschlossen und wieviel zahlt ihr im Monat? Hat sich die Versicherung bereits rentiert oder eher nicht?
Wenn ihr keine abgeschlossen habt: Warum nicht?

Ich habe jetzt mehrere Tarife verglichen und bin mir ziemlich unschlüssig. Das beste Preis-Leitsungsverhältnis, was ich für mich gefunden habe, liegt bei ca. 20€ im Monat. Das ist natürlich nicht gerade wenig und im Alter steigt der Beitrag ja noch, was auch bei allen Versicherungen der Fall zu sein scheint.

Oder ist es besser, keine Versicherung abzuschließen und einfach Geld zur Seite zu legen und im Leistungsfall in den sauren Apfel zu beißen und halt das zu zahlen, was die Kasse nicht trägt.?
 

Anzeige(7)

Yado_cat

Aktives Mitglied
Ich habe eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen und es lohnt sich definitiv, denn es wird bei einer Behandung nur 1 Drittel von der Krankenkasse übernommen, 1 Drittel übernimmt die Versicherung und den Rest du.
Bei einer Brücke oder Krone lohnt sich das wirklich.
Es ist auch nur ein geringer Betrag pro Monat, natürlich sind bei den Beiträgen nach oben hin keine Grenzen gesetzt und man kann die Versicherung dahingehend upgraden, das man am Ende gar nichts mehr für die Behandlung zahlen muss.

Es ist auch klar, das man die Versicherung, genau wie jede andere Versicherung nicht ständig braucht, aber wenn, lohnt es sich.
 

Yang

Sehr aktives Mitglied
Meine Zahnzusatzversicherung versucht sich grade davor zu drücken, ihre vielversprochene Leistung zu erbringen.
Obwohl sie sich selbst als Testsieger bezeichnen.
Wahrscheinlich nur beim einziehen der Beiträge, jedoch nicht beim erfüllen der Leistung.
Immer wieder kommen neue Forderung von irgendwelchen beibringen von Belegen.
Um die versprochenen Leistungen zu erhalten werde ich jetzt eine andere Versicherung in Anspruch nehmen müssen, meine Rechtschutzversicherung.
 

Blaumeise

Aktives Mitglied
Es ist auch klar, das man die Versicherung, genau wie jede andere Versicherung nicht ständig braucht, aber wenn, lohnt es sich.
Na ja, wenn man jetzt nur alle paar Jahre eine größere Behandlung hat, dann lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung nicht wirklich. Wenn man öfter oder gar innerhalb weniger Monate mehrere teure Behandlungen hat, dann würde es sich wiederum lohnen. Allerdings kann man leider vorher nicht genau wissen, was alles auf einen zukommen könnte...
 

Yado_cat

Aktives Mitglied
Na ja, wenn man jetzt nur alle paar Jahre eine größere Behandlung hat, dann lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung nicht wirklich. Wenn man öfter oder gar innerhalb weniger Monate mehrere teure Behandlungen hat, dann würde es sich wiederum lohnen. Allerdings kann man leider vorher nicht genau wissen, was alles auf einen zukommen könnte...
Ich bezahle lieber und habe keine größere Behandlung 🤕😂 schon alleine die Angst wenn ich auf dem Stuhl hocke sind mir die 10€ wert.
 

Yado_cat

Aktives Mitglied
Das ist die ERGO Zahnzusatzversicherung, ich kann dir nicht genau sagen, was die alles übernehmen.
Ich habe eine Krone gebraucht und die haben ein Drittel übernommen.

Wie schon beschrieben, gibts ein upgrade bis 30 - 40€ und dann übernehmen die alles an Kosten.
Aber das ist mir momentan zuviel.
 

SFX

Aktives Mitglied
Wenn du die 20 Euro 10 Jahre lang sparst, kannst du dir von dem Geld eine hübsche Zahnkrone kaufen. Falls du die allerdings nie benötigst, hast du aber immernoch die Kohle und kannst dir davon andere hübsche Sachen kaufen.

Bei einer Versicherung ist das Geld definitiv weg, wenn du hoffentlich gesund bleibst und sie nicht beanspruchst. Man kann alles Mögliche und Unmögliche versichern, es ist ein Geschäft mit der Angst.

Du zahlst einen Beitrag, damit du ruhig schlafen kannst. Aber wehe, du benötigst dann irgendwann tatsächlich die Leistung! Dann kannst du Anträge schreiben und deinem Geld hinterherlaufen in der Hoffnung, das zu bekommen, was dir zusteht.

LG,
SFX
 

Sofakissen

Aktives Mitglied
Ich habe keine. Einerseits habe ich zum Glück recht unkomplizierte Zähne. Und zum anderen denke ich, dass ich das Geld lieber irgendwo zur Seite parke, dann ist es bei Bedarf auch da. Zumal ich mich dann nicht mit der Versicherung darum streiten muss, ob es eine billigere Krone oder Brücke nicht auch getan hätte.

Solche Versicherungen lohnen sich in meinen Augen nur, wenn schon die werte Verwandtschaft ständig und bereits in jungen Jahren Probleme mit den Zähnen hat und man davon ausgehen kann, dass man aufgrund der Genetik früher oder später ebenfalls häufiger Probleme damit haben wird. Also wenn der Vater ständig Zahnprobleme hat, die Mutter auch, ebenso wie Onkel und Tante und es auch nicht an mangelnder Pflege liegt.
 

Blaumeise

Aktives Mitglied
Wenn du die 20 Euro 10 Jahre lang sparst, kannst du dir von dem Geld eine hübsche Zahnkrone kaufen. Falls du die allerdings nie benötigst, hast du aber immernoch die Kohle und kannst dir davon andere hübsche Sachen kaufen.

Bei einer Versicherung ist das Geld definitiv weg, wenn du hoffentlich gesund bleibst und sie nicht beanspruchst. Man kann alles Mögliche und Unmögliche versichern, es ist ein Geschäft mit der Angst.
Ja, so habe ich das auch immer gesehen. Aber mein Umfeld verunsichert mich in der Hinsicht total. Die Meisten sind der Meinung, dass so eine Versicherung total sinnvoll wäre.

Aber wenn ich mir so überlege... Bei mir steht z.B. bald eine Zahnkrone an. Habe mir einen Kostenvoranschlag geben lassen von meinem Zahnarzt. Ich habe hier eine Zahnkrone aus Zirkon gewählt. Die wird mich mit allem drum und dran ca. 500€ kosten. Ehrlich gesagt, habe ich sogar mit mehr gerechnet. Die Kasse wird ja auch noch was bezuschussen und dann habe ich ja noch regelmäßig mein Bonusheft geführt, was bedeutet, dass ich hier mit einem Zuschuss von ca. 240€ rechnen kann. Ich müsste dann 260€ selbst zahlen. Das kann ich aber noch verschmerzen. Und wenn ich bedenke, ich hätte jetzt z.B. 1 Jahr lang 20-30€ im Monat in eine Versicherung investiert, muss ich sagen, da kann ich die Krone auch gleich selbst zahlen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • S (Gast) ssrt1
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Walter1111 hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Gast ssrt1 hat den Raum betreten.
  • (Gast) ssrt1:
    kampfmaus tut mir leid ich bin bei dem thema noch nich bereit... schaue spaeter in die private messages...
    Zitat Link
  • (Gast) ssrt1:
    Chantal bist du da?
    Zitat Link
  • (Gast) ssrt1:
    nich sauer sein kampfmaus ok??
    Zitat Link
  • (Gast) ssrt1:
    hatte deine Antwort auch noch garnet gesehen
    Zitat Link
  • (Gast) ssrt1:
    IS HIER JEMAND
    Zitat Link
  • (Gast) ssrt1:
    boah bin gerad total getriggert irgendwie :%
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben